Frei verfügbare Fotos zu unseren Pressemitteilungen

Die folgenden Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur im Zusammenhang mit den genannten Themen verwendet werden und sind dann honorarfrei. Als Bildhinweis ist die Universität des Saarlandes und – falls vermerkt – der Name des Fotografen zu nennen. Per Klick auf das jeweilige Foto gelangen Sie zu einer höheren Auflösung.

 

Hier finden Sie allgemeine Fotos zur Universität des Saarlandes

 

Materialwissenschaftler forscht an nachhaltiger Entsalzungsmethode für Wasser

Volker Presser forscht an der Saar-Uni und am INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien an hocheffizienten und umweltfreundlichen Entsalzungsmethoden sowie an neuen Energiespeichermaterialien. Foto: Uwe Bellhäuser/INM
Volker Presser forscht an der Saar-Uni und am INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien an hocheffizienten und umweltfreundlichen Entsalzungsmethoden sowie an neuen Energiespeichermaterialien. Foto: Uwe Bellhäuser/INM
Das Schaubild erklärt die grundlegende Wirkungsweise der Entsalzungsmethode, die Volker Presser erforscht. Grafik: Volker Presser
Das Schaubild erklärt die grundlegende Wirkungsweise der Entsalzungsmethode, die Volker Presser erforscht. Grafik: Volker Presser
Das Foto zeigt den Versuchsaufbau einer Entsalzungsanlage im Labor von Volker Presser. Foto: Volker Presser
Das Foto zeigt den Versuchsaufbau einer Entsalzungsanlage im Labor von Volker Presser. Foto: Volker Presser

Vitamin D: Neue Hoffnung für Krebspatienten?

Der Homburger Professor Dr. Jörg Reichrath organisiert eine Tagung, bei der Forscher und Mediziner über die Bedeutung von Vitamin D bei der Behandlung und Vor- beugung von Krebserkrankungen diskutieren. Foto: Saar-Uni

Jean-Monnet-Lehrstuhl: Neues Blog zum Europarecht

Der Europarechtler Prof. Dr. Thomas Giegerich (Foto: Andreas Engel) und sein Team am Jean-Monnet-Lehrstuhl der Saar-Uni stellen im neuen Weblog (http://jean-monnet-saar.eu) Informationen zu aktuellen Europa-Themen, Gerichtsentscheidungen, wissenschaftliche Analysen von Experten, E-Paper, aktuelle Veranstaltungen und Statistiken online.

Nanopartikel und Medikamentenrückstände im Wasser – Wie gefährlich ist diese Kombination?

Saarbrücker Forscher untersuchen, wie gefährlich die Kombination von Nanopartikeln, Arzneimitteln und Kosmetik ist. Dazu nutzen sie unter anderem Fischeier. Foto: Kist

Saarbrücker Pharmazie-Studenten erneut am besten bei bundesweiter Prüfung

Die Fachrichtung Pharmazie an der Universität des Saarlandes bereitet ihre Studenten besonders effektiv auf die bundesweit einheitlichen Prüfungen vor. Foto: Michael Ehrhardt

Kulturwissenschaftler untersucht die Wirkung des 11. September in den europäischen Medien

Thomas Schmidtgall hat in seiner Doktorarbeit untersucht, wie verschiedene fiktionale Werke über den 11. September 2001 in amerikanischen und europäischen Medien besprochen wurden. Foto: Schmidtgall
Thomas Schmidtgall hat in seiner Doktorarbeit untersucht, wie verschiedene fiktionale Werke über den 11. September 2001 in amerikanischen und europäischen Medien besprochen wurden. Foto: Schmidtgall

Saarbrücker Professor für Evangelische Theologie erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

Der Theologieprofessor Wolfgang Kraus hat von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz erhalten. Foto: Jörg Pütz
Der Theologieprofessor Wolfgang Kraus hat von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz erhalten. Foto: Jörg Pütz

Echte Schatten für digitale Welten: Saarbrücker Informatiker erhält europäischen Forschungspreis

Tobias Ritschel macht mit seinen Arbeiten Computergrafiken realistischer und erhielt dafür nun den europaweit anerkanntesten Forscherpreis seiner Altersklasse. Foto: MMCI/Saar-Uni

Klinisch erprobter Wirkstoff überwindet in Zellkultur Resistenz gegen mögliche neue Tumortherapie - In vitro tests show that clinically tested drug overcomes resistance to potential new cancer therapy

Prof. Dr. Richard Zimmermann (Foto: Uni)
Dr. Markus Greiner (Foto: Uni) Molekularbiologen der Saar-Universität haben im Labor eine Strategie entwickelt, um bei einem neuen Therapieansatz für Prostatakarzinompatienten Resistenzen zu überwinden und möglicherweise auch die Zellmigration, also die Wanderung von Krebszellen, zu unterdrücken.

FIFA und Saar-Uni sind Partner beim Aufbau von weltweitem Register zu plötzlichen Todesfällen bei Fußballern

Professor Tim Meyer bei der kardiologischen Untersuchung eines Sportlers. Foto: Oliver Dietze
Professor Tim Meyer, Leiter des Instituts für Sport- und Präventivmedizin der Saar-Uni, Foto: Oliver Dietze

Hannover Messe: Saarbrücker Ingenieure sagen bei laufendem Betrieb voraus, wann der Ölwechsel fällig ist - Predicting oil changes in industrial applications without interrupting operations

Auch bei schwer erreichbaren Anlagen wie Windkrafträdern auf hoher See (im Hintergrund eine Windrad-Nabe) kann mit eingebautem Messsystem vorhergesagt werden, wann das Öl ausgewechselt werden muss. Prof. Andreas Schütze (links) und Diplom-Ingenieur Eliseo Pignanelli (rechts) können mit ihrem Mess-System im Koffer, das sie auf der Hannover Messe zeigen, die Ölalterung auch vor Ort prüfen. Das Öl fließt dabei durch die Messzelle (Mitte) und wird dort mit einem Laser sowie Infrarotstrahlung durchleuchtet. (Foto: Oliver Dietze)

Netzwerk EuNetAir - Für bessere Luftqualität und Umweltschutz: Internationale Forscher informieren sich an der Saar-Uni über Gassensortechnik

Der Saarbrücker Messtechniker Andreas Schütze forscht mit Wissenschaftlern aus aller Welt (hier mit Donatella Puglisi von der Universität Linköping) an Gassensorsystemen. Vom 31. März bis 2. April kommen 23 internationale Nachwuchswissenschaftler verschiedener Disziplinen und führende Experten aus Firmen und Forschungseinrichtungen auf den Saarbrücker Campus, um sich über den Stand der Technik sowie zukünftige Möglichkeiten intelligenter Gassensorsysteme zu informieren und auszutauschen. (Foto: Oliver Dietze)
Prof. Dr.-Ing. Andreas Schütze (Foto: Zema)
Professor Bernd Valeske, Leiter des Prüf- und Applikationszentrums sowie des Innovationsclusters Automotive Quality Saar am Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren. Foto: IZFP

Hannover Messe: Gassensoren spüren einzelne Schadstoff-Moleküle unter einer Milliarde Luft-Molekülen auf

Donatella Puglisi von der Uni Linköping, die am Lehrstuhl von Prof. Andreas Schütze Messungen durchgeführt hat, zeigt einen gassensitiven Feldeffekttransistor, kurz GasFET: Der winzige Sensor kann kleinste Spuren von Gasen zuverlässig aufspüren. (Foto Oliver Dietze)
So wie links im Bild, könnte das System schon bald in Gebäuden zum Einsatz kommen: Prof. Andreas Schütze (r.) und Thorsten Conrad von der Firma 3S GmbH entwickeln ihr Sensorsystem für Luftschadstoffe derzeit zur Marktreife. (Foto Oliver Dietze)

Hannover Messe: Ingenieure fertigen maßgeschneiderte Metall-Bauteile mit elektrischem Strom

Prof. Dirk Bähre (r.) und Dipl.-Ing. Olivier Weber beobachten eine Probe beim elektrochemischen Abtragen: Das Verfahren ermöglicht, maßgefertigte Metall-Bauteile in großer Zahl günstig herzustellen. (Foto: Oliver Dietze)
Prof. Dr.-Ing. Dirk Bähre (Foto: Oliver Dietze)

 

 

Institut für Rechtsinformatik der Saar-Uni vertieft Kooperation mit Luxemburg

Universitätspräsident Volker Linneweber (l.) stellt das erweiterte IFRI-Direktorium vor: die Professoren Christoph Sorge, Mark D. Cole, Stephan Weth und Maximilian Herberger (von links). Foto: Dominic Broy.
Universitätspräsident Volker Linneweber (l.) stellt das erweiterte IFRI-Direktorium vor: die Professoren Christoph Sorge, Mark D. Cole, Stephan Weth und Maximilian Herberger (von links). Foto: Dominic Broy.

Forscher der Saar-Uni entwickeln Elektroantrieb und Sensortechnik für futuristisches Flugzeug

Das Flugzeug der Firma FanWing wird von breiten Rotorblättern in einer Walze über der Tragfläche angetrieben. Foto: Projected Images by Adrian Mann, Copyright: FanWing Ltd.
Das Flugzeug der Firma FanWing wird von breiten Rotorblättern in einer Walze über der Tragfläche angetrieben. Fotos: Projected Images by Adrian Mann, Copyright: FanWing Ltd.
Durch die Rotation wird ein breiter Luftstrom erzeugt, der die gesamte Tragfläche abedeckt. Grafik: FanWing
Durch die Rotation wird ein breiter Luftstrom erzeugt, der die gesamte Tragfläche abedeckt. Grafik: FanWing

Hannover Messe: Sensoren messen Mischungsverhältnis von Flüssigkeiten mit Wärme und Wirbeln

Ein Sensor, der nur aus einer kleinen, dünnen Folie mit aufgebrachten Leiterbahnen besteht, kann die Zusammensetzung von Flüssigkeiten messen. In Dieselfahrzeugen kann er zum Beispiel sicherstellen, dass der Katalysator ordnungsgemäß gefährliche Abgase reduziert und schädliche Stickoxide in Stickstoff und Wasser umwandelt. Diplom-Ingenieur Bastian Schmitt (Foto) hat den Sensor am Lehrstuhl für Messtechnik von Professor Andreas Schütze mitentwickelt. (Foto: Oliver Dietze)
Prof. Dr. Andreas Schütze

Tagung zu Nierentumoren in Saarbrücken

Professorin Dr. Kerstin Junker vom Uniklinikum in Homburg. Foto: UKS
Professorin Dr. Kerstin Junker vom Uniklinikum in Homburg. Foto: UKS

Video zur inneren Struktur des Dualphasenstahls


Johannes Webel, Student der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik der Saar-Uni
Johannes Webel, Student der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik der Saar-Uni

Hannover Messe: Gassensorsystem überwacht sich selbst

Mit seiner Forschergruppe hat der Messtechniker Professor Andreas Schütze (links) ein Sensorsystem entwickelt, das geschädigte Sensoren erkennen und den Benutzer warnen soll, wenn keine verlässlichen Messdaten mehr gesendet werden. Diplomingenieur Marco Schüler (rechts) zeigt das System (im Vordergrund), das kleiner und mobiler ist als vergleichbare Apparaturen und deutlich schneller messen kann: Für die Messung der Sensorimpedanz braucht das Saarbrücker System nur wenige Mikrosekunden statt einiger Sekunden. (Foto: Oliver Dietze)
Professor Andreas Schütze (Foto: Zema)

Analyse-Software überprüft Apps auf verdächtiges Verhalten / Software analyzes apps for malicious behavior

Apps auf Tablet-PC und Smartphone sind potenzielle Datenspione. Saarbrücker Informatiker wollen sie bereits im App Store enttarnen. Foto: Oliver Dietze / Apps and tablets are potential data thieves. With new software, computer scientists from Saarland University want to identify such malicious apps already in the app store. Credit: Oliver Dietze

Girls‘ Day 2014 am 27. März an der Saar-Uni

Beim Girls' Day findet auch ein Workshop im SinnTec-Schülerlabor statt, wo die Teilnehmerinnen unter anderem löten können. Foto: Iris Maurer.
Beim Girls' Day findet auch ein Workshop im SinnTec-Schülerlabor statt, wo die Teilnehmerinnen unter anderem löten können. Foto: Iris Maurer.

Festakt zum 65. Geburtstag von Mathematik-Professor Alfred K. Louis

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Alfred K. Louis. Foto: Uni
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Alfred K. Louis. Foto: Uni

Im Internet Benutzerdaten erheben, ohne die Privatsphäre zu gefährden / Collecting digital user data without invading privacy

Saarbrücker Informatiker ermöglichen die statistische Auswertung von Nutzerdaten im Internet und schützen gleichzeitig die Privatsphäre des Einzelnen. Foto: Oliver Dietze / Saarbrücken computer scientists enable computing aggregate statistics about digital user data without undermining the privacy of users. Credit: Oliver Dietze

IT-Sicherheit im Alltag: Mit der Datenbrille "Google Glass" am Bankautomaten Geld abheben / IT security for the daily life: Withdrawing money at cash machines with "Google Glass"

Mark Simkin will die Datenbrille "Google Glass" nutzen, um das Geldabheben am Bankautomaten ausspähsicher zu machen. Fotos: Oliver Dietze / Mark Simkin wants to use "Google Glass" to withdraw money at a cash machine in such a secure way that no spying is possible. Credit: Oliver Dietze

Hochschulinformationsbesuche der Saar-Uni stellen Studiengänge vor

In vielen naturwissenschaftlichen Fächern verbringen die Studenten viel Zeit mit Laborexperimenten - wie die Nachwuchswissenschaftlerin Dagmar Auerbach. Die sogenannten MINT-Fächer werden am 21. März an der Uni vorgestellt. Foto: Iris Maurer.
In vielen naturwissenschaftlichen Fächern verbringen die Studenten viel Zeit mit Laborexperimenten - wie die Nachwuchswissenschaftlerin Dagmar Auerbach. Die sogenannten MINT-Fächer werden am 21. März an der Uni vorgestellt. Foto: Iris Maurer.

Von der Natur abgeschaut: Per Vererbungslehre automatisch Softwarefehler finden / Copied from nature: Detecting software errors via genetic algorithms

Informatik-Professor Andreas Zeller von der Universität des Saarlandes hat eine Software entwickelt, die eine Vielzahl unterschiedlicher Programme automatisch testen kann. Foto: Oliver Dietze / Andreas Zeller, computer science professor at Saarland University, has developed a software which tests other programs automatically — even the sensor functions in cars. Credit: Oliver Dietze

Physiker aus Saarbrücken und Kanada weisen erstmals flüssige Schicht auf Plastik nach

Zum Video

Das Video zeigt, wie sich die flüssige Schicht im Laufe der Zeit aufgrund der Oberflächenspannung glättet. Die Daten stammen von Proben, die bei Temperaturen nahe dem Schmelzpunkt des Plastiks untersucht wurden. Die Forscher um McGraw haben hierbei experimentelle Daten mit mathematischen Modellen verglichen. So können die Physiker die Proben als "fest" oder "flüssig" charakterisieren und auch den Phasenübergang dokumentieren. Video: Chai und Kollegen

Wie lange halten Verbundwerkstoffe? Saarbrücker Wissenschaftler erforscht Alterung von Klebstoffen

Wulff Possart, Professor für Adhäsion und Interphasen in Polymeren der Universität des Saarlandes - Foto: Saar-Uni

Impressionen aus dem Archiv: „Frauen an der Universität des Saarlandes“

Saarländische Landtagsabgeordnete (rechts) beim Besuch eines Labors an der Saar-Uni im März 1951. Foto: Universitätsarchiv
Saarländische Landtagsabgeordnete (rechts) beim Besuch eines Labors an der Saar-Uni im März 1951. Foto: Universitätsarchiv
Mitarbeiterinnen der Universitätsbibliothek bei der Grundsteinlegung im November 1952. Foto: Universitätsarchiv
Mitarbeiterinnen der Universitätsbibliothek bei der Grundsteinlegung im November 1952. Foto: Universitätsarchiv

Merkel, the Chancellor of Germany, or Merkel, the soccer coach? Software maps ambiguous names in texts to the right person

A new technique enables it to query documents by means of keywords, entities, and categories. Credit: Johannes Hoffart/MPI
Hier erläutert Architekt Jan Hemmann (r.) August-Wilhelm Scheer (l.) und Unipräsident Volker Linneweber (Mitte) die Baustelle. Foto: Jörg Pütz
Hier erläutert Architekt Jan Hemmann (r.) August-Wilhelm Scheer (l.) und Unipräsident Volker Linneweber (Mitte) die Baustelle. Foto: Jörg Pütz

Neue „Junge Botschafterin“ aus Nantes an der Saar-Uni

Claire Bourdon aus Nantes arbeitet am Frankreichzentrum der Saar-Uni. Foto: Jörg Pütz
Claire Bourdon aus Nantes arbeitet am Frankreichzentrum der Saar-Uni. Foto: Jörg Pütz

Saarbrücker Mathematiker spricht bei wichtigstem Fachkongress weltweit

Roland Speicher, Professor für Mathematik an der Saar-Uni, spricht im August 2014 auf dem „International Congress of Mathematicians“ (ICM), dem weltweit wichtigsten Treffen für Mathematiker.
Roland Speicher, Professor für Mathematik an der Saar-Uni, spricht im August 2014 auf dem „International Congress of Mathematicians“ (ICM), dem weltweit wichtigsten Treffen für Mathematiker.

Universität des Saarlandes trauert um den Bilanz-Experten Professor Karlheinz Küting

Professor Karlheinz Küting
Professor Karlheinz Küting

Niederländischer Historiker ist neuer Gastprofessor für den Europaschwerpunkt

Dr. Jacco Pekelder. Foto: Paul van der Lugt.
Dr. Jacco Pekelder. Foto: Paul van der Lugt.

Antike Badekultur im Bliesgau

Saarbrücker Studenten bei der Grabung in Bliesdalheim. Links sieht man die Badewanne in Form eines Halbkreises und rechts die Pfeiler der Fußbodenheizung. Foto: Jörg Pütz.
Saarbrücker Studenten bei der Grabung in Bliesdalheim. Links sieht man die Badewanne in Form eines Halbkreises und rechts die Pfeiler der Fußbodenheizung. Foto: Jörg Pütz.

Neuer Masterstudiengang Maschinenbau wird bundesweit nachgefragt

Diese Studenten der Saar-Uni haben selbst eine Spritzgussmaschine für Kunststoffteile gebaut. Foto: Iris Maurer
Diese Studenten der Saar-Uni haben selbst eine Spritzgussmaschine für Kunststoffteile gebaut. Foto: Iris Maurer

Führung im Botanischen Garten: Süße Versuchung - Süßkraft aus dem Pflanzenreich

Die Süßkraft der Lippia ist um ein Vielfaches stärker als Zucker - Foto: Botanischer Garten der Saar-Uni

Die Gastprofessur Europaicum an der Saar-Uni feiert fünfjähriges Jubiläum

Die litauische Kulturwissenschaftlerin Rūta Eidukevičienė lehrt in diesem Jahr als Gastprofessorin an der Saar-Uni. Im Oktober wird sie von einem Kollegen aus den Niederlanden abgelöst. Foto: Oliver Dietze.
Die litauische Kulturwissenschaftlerin Rūta Eidukevičienė lehrt in diesem Jahr als Gastprofessorin an der Saar-Uni. Im Oktober wird sie von einem Kollegen aus den Niederlanden abgelöst. Foto: Oliver Dietze.

Bundesweite Irland-Tage 2013 an der Universität des Saarlandes

Bild: Tourismuszentrale Irland

Universität des Saarlandes führt Maschinenbau als Masterstudiengang ein

Felix Welsch und Susanne-Marie Kirsch, Mechatronik-Bachelorstudenten der Saar-Uni, haben selbst eine Spritzgussmaschine für Kunststoffteile gebaut. Foto: Iris Maurer
Felix Welsch und Susanne-Marie Kirsch, Mechatronik-Bachelorstudenten der Saar-Uni, haben selbst eine Spritzgussmaschine für Kunststoffteile gebaut. Foto: Iris Maurer

Saarbrücker Informatiker knacken mit Anti-Spionage-App die Millionen-Marke

Anwender nicht nur auf einen Blick die Gefährdung sehen, sondern den verdächtigen Apps auch die Rechte entziehen. Foto: Backes SRT
Mit der App „SRT Appguard“ können Anwender nicht nur auf einen Blick die Gefährdung sehen, sondern den verdächtigen Apps auch die Rechte entziehen. Foto: Backes SRT

10 Jahre saarländische Schülerlabore: Vielfältige Mitmachangebote werden Lehrern präsentiert

Die Universität des Saarlandes bietet Schülern und Lehrern acht verschiedene Schülerlabore zum Experimentieren. Foto: belläuser - das bilderwerk
Die Universität des Saarlandes bietet Schülern und Lehrern acht verschiedene Schülerlabore zum Experimentieren. Foto: belläuser - das bilderwerk

Warum sterben Bakterien auf Kupferoberflächen? Forscher enträtseln wichtiges Detail des Phänomen

Mit gepulsten Laserstrahlen schossen die Materialforscher winzige Löcher in die hauchdünne Kunststoffbeschichtung einer Kupferplatte. Die Löcher waren so klein, dass die Bakterien nicht zur Kupferoberfläche durchdringen konnten. Obwohl Kupferionen freigesetzt wurden, starben die Bakterien ohne direkten Kontakt zur beschichteten Oberfläche kaum ab. Foto: Universität des Saarlandes
Mit gepulsten Laserstrahlen schossen die Materialforscher winzige Löcher in die hauchdünne Kunststoffbeschichtung einer Kupferplatte. Die Löcher waren so klein, dass die Bakterien nicht zur Kupferoberfläche durchdringen konnten. Obwohl Kupferionen freigesetzt wurden, starben die Bakterien ohne direkten Kontakt zur beschichteten Oberfläche kaum ab. Foto: Universität des Saarlandes
Türklinken aus Kupfer können verhindern, dass Bakterien von Mensch zu Mensch übertragen werden. Foto: Deutsches Kupferinstitut
Türklinken aus Kupfer können verhindern, dass Bakterien von Mensch zu Mensch übertragen werden. Foto: Deutsches Kupferinstitut
Frank Mücklich, Professor für Funktionswerkstoffe der Universität des Saarlandes und Leiter des Steinbeis-Forschungszentrums für werkstofftechnik (MECS)
Frank Mücklich, Professor für Funktionswerkstoffe der Universität des Saarlandes und Leiter des Steinbeis-Forschungszentrums für Werkstofftechnik (MECS)

Mitarbeiter in Geschäftsberichten: Personalarbeit wird eher verschleiert als veröffentlicht

Professor Christian Scholz, Leiter des Instituts für Managementkompetenz der Universität des Saarlandes
Professor Christian Scholz, Leiter des Instituts für Managementkompetenz der Universität des Saarlandes

Gründungsprojekt des Max-Planck-Instituts für Informatik erhält Hauptpreis im Gründerwettbewerb „IKT Innovativ“

Die Preisträger und der Bundeswirtschaftsminister von links: Christian Theobalt, Carsten Stoll, Michael Richter, Nils Hasler und Philipp Rösler. Foto: Ministerium
Die Preisträger und der Bundeswirtschaftsminister von links: Christian Theobalt, Carsten Stoll, Michael Richter, Nils Hasler und Philipp Rösler. Foto: Ministerium

Zweieiige Zwillinge für Studie gesucht

Eine Forschergruppe der Saar-Uni arbeitet an der weltweit ersten Studie zum Down-Syndrom bei Zwillingen. Für die Vergleichsgruppe suchen die Forscher jetzt Familien mit Zwillingen ohne Down-Syndrom. Foto: Conny Wenk. Das Foto stammt aus dem Buch von Conny Wenk "Außergewöhnlich: Väterglück" (Paranus-Verlag 2008).
Eine Forschergruppe der Saar-Uni arbeitet an der weltweit ersten Studie zum Down-Syndrom bei Zwillingen. Für die Vergleichsgruppe suchen die Forscher jetzt Familien mit Zwillingen ohne Down-Syndrom. Foto: Conny Wenk. Das Foto stammt aus dem Buch von Conny Wenk "Außergewöhnlich: Väterglück" (Paranus-Verlag 2008).

Big Data: Saarbrücker Informatiker ermöglichen schnelle und effiziente Suche in großen Datenmengen

Saarbrücker Informatiker haben jetzt einen Ansatz entwickelt, mit dem man sehr schnell riesige Datenbestände nach komplexen Informationen durchsuchen kann. Foto: bellhäuser - das bilderwerk
Saarbrücker Informatiker haben jetzt einen Ansatz entwickelt, mit dem man sehr schnell riesige Datenbestände nach komplexen Informationen durchsuchen kann. Foto: bellhäuser - das bilderwerk

Big data: Searching in large amounts of data quickly and efficiently

Computer scientists from Saarbrücken have developed an approach which enables searching large amounts of data in a fast and efficient way. Photo: bellhäuser - das bilderwerk, www.dasbilderwerk.eu
Computer scientists from Saarbrücken have developed an approach which enables searching large amounts of data in a fast and efficient way. Photo: bellhäuser - das bilderwerk, www.dasbilderwerk.eu

Automatisches Testen schützt Web-2.0-Anwendungen vor Sicherheitslücken und Fehlfunktionen

Informatiker der Universität des Saarlandes haben daher ein Programm entwickelt, das Webanwendungen automatisch und selbstständig testet.  Foto: bellhäuser - das bilderwerk, www.dasbilderwerk.eu
Informatiker der Universität des Saarlandes haben daher ein Programm entwickelt, das Webanwendungen automatisch und selbstständig testet. Foto: bellhäuser - das bilderwerk, www.dasbilderwerk.eu

Automated Testing of Complex Web 2.0 Applications Prevents Security Vulnerabilities and Malfunctions

Computer scientists from Saarland University have developed a software system for checking complex web applications autonomously. Photo: bellhäuser - das bilderwerk, www.dasbilderwerk.eu
Computer scientists from Saarland University have developed a software system for checking complex web applications autonomously. Photo: bellhäuser - das bilderwerk, www.dasbilderwerk.eu

Automatisches Testverfahren für Apps von Smartphones und Tablet-Rechnern

Durch das automatische Testen von Apps schützen Informatiker der Saar-Uni Anwender vor bösartigen und fehlerhaften Miniprogrammen. (www.dasbilderwerk.eu)
Durch das automatische Testen von Apps schützen Informatiker der Saar-Uni Anwender vor bösartigen und fehlerhaften Miniprogrammen. Foto: bellhäuser - das bilderwerk (www.dasbilderwerk.eu)

Dreidimensionale Szenen und Charaktere leichter für die eigene Website erstellen

Saarbrücker Informatiker ermöglichen es Web-Entwicklern, die dritte Dimension des Internets noch einfacher zu gestalten.
Saarbrücker Informatiker ermöglichen es Web-Entwicklern, die dritte Dimension des Internets noch einfacher zu gestalten. Foto: bellhäuser - das bilderwerk dasbilderwerk.eu

Creating your own Animated 3D Characters and Scenes for the Web

Computer scientists from Saarland University enable web developers to shape the Internet in its third dimension in an easier way. Photo: bellhäuser - das bilderwerk (www.dasbilderwerk.eu)
Computer scientists from Saarland University enable web developers to shape the Internet in its third dimension in an easier way. Photo: bellhäuser - das bilderwerk (www.dasbilderwerk.eu)

Kinohelden werden bald einfacher und noch realistischer in virtuelle Welten versetzt

Schauspieler werden in ihrer normalen Kleidung von gewöhnlichen Kameras gefilmt. Im Computer werden die Bewegungen von einer speziellen Software analysiert und als Bewegungsskelett auf eine virtuelle Figur übertragen. Foto: Max-Planck-Institut für Informatik

Saarbrücker Informatiker schützen Smartphones und Tablet-Rechner vor Datenklau

Mit der App „SRT Appguard“ geben die CISPA-Informatiker Anwendern die Selbstkontrolle über ihre Privatsphäre zurück.
Mit der App „SRT Appguard“ geben die CISPA-Informatiker Anwendern die Selbstkontrolle über ihre Privatsphäre zurück.

Computer scientists from Saarbrücken prevent data theft on smartphones and tablet computers

Michael Backes, Informatik-Professor der Universität des Saarlandes und Direktor des Center für IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA), Foto: Martin Langhorst

Blutplasma

Aufnahme aus einem der „Tropfen-Experimente“: Wird Blutplasma zwischen zwei Platten gebracht und diese dann auseinandergezogen, zeigen Hochgeschwindigkeitskameras in Verbindung mit hochauflösenden Mikroskop-Objektiven, dass sich Fäden und Tropfen bilden. Dies belegt, dass Plasma elastisch und zähflüssig ist und sich nicht wie Wasser verhält. Foto: Christof Schäfer, Phys. Rev. Lett. 110, 2013, 078305. Copyright (2013) by the American Physical Society
Plasma beeinflusst Verwirbelungen im Blut. In einem Versuch ließen die Forscher Plasma durch eine mikrofluidische Engstelle fließen wie bei einer Gefäßverengung. Sie stellten Verwirbelungen am Ende der Verengung, aber auch – wie hier auf den Bildern zu sehen – an ihrem Beginn fest. Diese Verwirbelungen werden durch die viskoelastischen Eigenschaften des Blutplasmas ausgelöst. Foto: Mathias Brust, Phys. Rev. Lett. 110, 2013, 078305. Copyright (2013) by the American Physical Society
Professor Christian Wagner - Foto: privat
Professor Christian Wagner - Foto: privat

Kontakt

Presse und Kommunikation

Campus Saarbrücken

Gebäude A2 3, Raum 2.01

Postfach 15 11 50

66041 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681/302-2601

Fax: +49 (0)681/302-2609

presse(at)uni-saarland.de