Dr. Peter Peyk

(in Elternzeit bis Ende April 2015)

 

 

Laborleiter 

 

Gebäude:  A1 3

Raum: 1.14

 p.peyk(at)mx.uni-saarland.de

Phone:  +49 681 302 71010

 

 

 

Curriculum Vitae

 

 

Akademische Ausbildung


WS 1994/95
Studium der Architektur an der ETH Zürich

 

SS 1995
Studium der Psychologie in Freiburg

 

1995 - 1998
Studium der Psychologie an der Humboldt Universität zu Berlin, Vordiplom

 

1998 - 2002
Studium der Psychologie an der Universität Konstanz, Diplom

 

2002 - 2008
Promotion zum Thema "Die frühe neuronale Verarbeitung visueller emotionaler Reize" in den Abteilungen Klinische Psychologie, Allgemeine Psychologie der Universität Konstanz und in der Abteilung für Klinische Psychologie der Universität Basel.

 

 

 

Wissenschaftliche Tätigkeit

 

2005 - 2009
Laborassistent am psychophysiologischen Labor des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Basel.

 

Seit Oktober 2009

Laborleiter in der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität des Saarlandes.

 

Seit Mai 2014

Elternzeit

 

 

 

Softwareentwicklung

 

 

EMEGS: Mitarbeit in der Programmierung des Matlab basierten open source Projekts EMEGS zur Auswertung von Vielkanal-EEG/MEG-Daten. Präsentation des Programmpakets auf http://www.emegs.org/.

 

 

 

ANSLAB: Mitarbeit in der Programmierung des Matlab basierten Projekts ANSLAB, zur Auswertung von peripherphysiologischen Daten.

 

 

EMEGS (Qt version):  Programmierung der cross-platform (Windows, MAC & Linux) stand alone Version von EMEGS in C++ mit Hilfe der open source Qt-GUI-Bibliothek, der freien C++ Erweiterungsbibliothek BOOST, freier Bibliotheken für lineare Algebra (ATLAS, LAPACK, BLAS), 3d-Visualisierungen mit OpenGL und unter Einbindung der Statistikumgebung R.