6. Nachträgliches Vergabeverfahren (Restvergabeverfahren)

Eine besondere Form der Bewerbung besteht in der Teilnahme am Restvergabeverfahren (Losverfahren). An diesem Verfahren kann man auch dann teilnehmen, wenn man im regulären Verfahren eine Absage erhalten hat oder die Fristen versäumt hat. Das Verfahren gilt für alle Studieninteressierte (Deutsche und Ausländer). Hierbei gilt:

Sind nach Abschluss des Vergabeverfahrens (hochschulstart.de/Universität des Saarlandes) in einem Studiengang noch Studienplätze verfügbar, werden diese von der Universität auf Antrag  vergeben. Hierfür gelten folgende Fristen:

  • Uni-intern beschränkte Studiengänge:
    - für ein Wintersemester bis spätestens 15. September
    - für ein Sommersemester bis spätestens 15. März
  • hochschulstart.de-Studiengänge:
    - für ein Wintersemester bis spätestens am 15. Oktober bzw.
    - für ein Sommersemester bis spätestens am 15. April

Die Universität kann für die Antragstellung abweichende Fristen bestimmen, die in geeigneter Weise (Pressemitteilung) bekanntgegeben werden.

Über die Zulassung entscheidet das Los. Ein Bescheid ergeht nur im Falle einer Zulassung.