Biologie (Human- und Molekularbiologie) (Bachelor)

Studienverlauf

Im Rahmen des sechssemestrigen Bachelor-Studiengangs Biologie (Human- und Molekularbiologie) werden Leistungen im Umfang von insgesamt 180 CP erbracht.

Der Studiengang ist modular ausgerichtet und beinhaltet sowohl etablierte und bewährte Module aus Mikrobiologie, Zellbiologie, Biochemie, Botanik, Zoologie, Genetik, Humangenetik, Human- und Pflanzenphysiologie, Entwicklungsbiologie, Biostatistik, Biophysik und Strukturbiologie wie auch neu konzipierte Module aus den Bereichen Histologie/Anatomie, Genomik und Diagnostik, Immunologie, Neurophysiologie und Pharmakologie.

Biologische und naturwissenschaftliche Grundlagen werden in Form von Pflichtmodulen in den ersten drei Semestern absolviert. Die erworbenen Kenntnisse werden in den Semestern 4 und 5 durch insgesamt drei fächerübergreifende Module der Biowissenschaften mit einem hohen Anteil an laborpraktischen Ausbildungsinhalten vertieft. Das fünfte Semester eignet sich für einen Auslandsaufenthalt, der mit Hilfe von Stipendien finanziell unterstützt werden kann.

Der Wahlbereich ergänzt das Studium durch ein breites Spektrum an Modulen, aus denen Leistungen im Umfang von 6 CP eingebracht werden. Diese Module beschäftigen sich mit Inhalten zur Grundlagenforschung, mit medizinisch orientierten oder ethischen Fragestellungen und bieten die Möglichkeit, an einer Exkursion oder einem Proteindatenbank-Kurs teilzunehmen. Lehrveranstaltungen zu Themen der Veröffentlichung experimenteller Daten und der wissenschaftlichen Präsentation in englischer Sprache, zu Labororganisation und Qualitätsmanagement, sowie die Vorbereitung und Teilnahme an einem Studierendenkongress bereiten auf die vielfältigen Betätigungsfelder in der Arbeitswelt der modernen Lebenswissenschaften vor.

Im 6. Semester absolvieren die Studierenden ein achtwöchiges Fortgeschrittenenpraktikum, das mit 10 CP gewertet wird und wählen aus dem breiten Angebot an Disziplinen aus Biowissenschaften und Medizin ein Schwerpunktfach aus, in dem die experimentelle Bachelor-Arbeit im Umfang von 12 CP angefertigt wird. Zudem ist es möglich, sich in den angrenzenden Bereichen von Chemie, Biophysik und Bioinformatik zu spezialisieren.