Eingebettete Systeme (Bachelor)

Studienverlauf

Der Kernbereichsbachelor umfasst insgesamt 180 CP; davon entfallen 102 CP auf den Pflichtbereich, der auch das Bachelorseminar (9 CP) und die Bachelorarbeit (12 CP) beinhalt.

Folgende Module sind in diesem Pflichtbereich zu belegen:

  • Perspektiven der Informatik (2 CP)
  • „Höhere Mathematik für Ingenieure 1-3" (kann auch durch "Mathematik für Informatiker 1-3" ersetzt werden) (27 CP)
  • Einführung in eingebettete Systeme (6 CP)
  • Programmierung 1 (9 CP)
  • Programmierung 2 (9 CP)
  • Grundlagen der Elektrotechnik 1 (5 CP)
  • Softwarepraktikum (9 CP)
  • Embedded Systems (9 CP)
  • Proseminar (5 CP)

Darüber hinaus sind aus dem Wahlpflichtbereich I - "Informatik" Module im Umfang von mindestens 27 CPs (benotet) zu belegen. Zusätzlich erbringen die Studierenden benotete Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 17 CPs aus dem Wahlpflichtbereich II - "Engineering". Ergänzend wählen die Studierenden Module aus dem Bereich „Stammvorlesungen“ im Umfang von mindestens 18 CPs (benotet) aus. Aus einem freien Wahlpflichtbereich können die Studierenden darüber hinaus mindestens 16 CPs einbringen. Hierunter fallen z.B. Veranstaltungen zum Erwerb von Soft Skills, studentisches Engagement, Sprachkurse, ein Industrie-Praktikum oder weitere inhaltliche Kursangebote.

Zentrale Studienberatung

Campus Center
Geb. A4 4, EG
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken
Tel.: +49 681 302-3513
Fax: +49 681 302-4526
studienberatung(at)uni-saarland.de
 

 
Webseite auf deutsch Deutsch
Website in english language English
Site en français Français