Historisch orientierte Kulturwissenschaften (Bachelor)

Studienverlauf

Das Studium des Bachelor-Kernbereichs umfasst Module im Umfang von 180 CP, die sich wie folgt aufteilen:

(1) Der Bereich interdisziplinärer Module (24 CP) ist fachübergreifend ausgerichtet, die angebotenen Veranstaltungen werden dementsprechend gemeinsam von Lehrenden verschiedener Fächer betreut. Neben der Vermittlung von methodischem und inhaltlichem Basiswissen steht die Betrachtung kulturwissenschaftlicher Probleme aus verschiedenen fachlichen Perspektiven im Vordergrund.

(2) Die Lehrinhalte des kulturwissenschaftlichen Kernbereichs (102 CP) mit Orientierungsmodulen, fachwissenschaftlichen Modulen sowie der Bachelor-Arbeit verteilen sich auf vier Fachgruppen, die jeweils eine spezielle Perspektive des Studiums widerspiegeln:

 

 Im Bachelor-Studiengang müssen in der Orientierungsphase vier Orientierungsmodule absolviert werden. Die Wahl der Orientierungsmodule muss so erfolgen, dass die spätere Wahl von vier Fächern, die so genannten Kernfächer, aus mindestens drei der oben genannten Fachgruppen möglich ist. In den vier Kernfächern wird das entsprechende Basismodul absolviert. Zwei der gewählten Fächer werden durch die zusätzliche Belegung eines Aufbaumoduls vertieft. Die Abschlussarbeit wird in einem der beiden Kernfächer verfasst, in denen sowohl Basismodul als auch Aufbaumodul absolviert wurden.

(3) Der Bereich praxisorientierter Module (24 CP) bereitet die Studierenden gezielt auf Berufsfelder im breiten Feld der Kultur- und Medienarbeit vor. Neben dem obligatorischen Modul „Einführung in den Kulturbetrieb“ belegen alle Studierenden zwei Module zur Praxisorientierung, in deren Rahmen mindestens ein Praktikum absolviert wird. Dieses wird ergänzt durch den Besuch spezieller Praxiskurse, die von Experten aus der praktischen Kulturarbeit durchgeführt werden.

(4) Die Wahl eines eher anwendungsorientierten Nebenfachs (24 CP) ermöglicht schließlich eine weitere Profilbildung im Hinblick auf Tätigkeitsfelder für Kulturwissenschaftler. Angeboten werden zurzeit die folgenden Nebenfächer:

-          Betriebswirtschaftslehre
-          Volkswirtschaftslehre
-          Wirtschaftsinformatik
-          Rechtswissenschaft
-          Informatik
-          Psychologie
-          Soziologie
-          Deutsche Sprachwissenschaft
-          Deutsche Literaturwissenschaft
-          Interkulturelle Kommunikation

(Vor der Belegung eines Nebenfaches (ab dem 3. Sem.) müssen Sie sich bei der Koordinationsstelle HoK für das entsprechende Fach registrieren.)

(5) Der Wahlbereich (6 CP) ermöglicht es schließlich, interdisziplinäre Aspekte des Studiums zu vertiefen sowie weitere praxisbezogene oder sprachliche Qualifikationen zu erwerben. 

Zentrale Studienberatung

Campus Center
Geb. A4 4, EG
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken
Tel.: +49 681 302-3513
Fax: +49 681 302-4526
studienberatung(at)uni-saarland.de
 

Study Finder - Erwartungscheck

Nutzen Sie zur Überprüfung Ihrer Interessen und Erwartungen den Study Finder.

 
Webseite auf deutsch Deutsch
Website in english language English
Site en français Français