Mathematik und Informatik (Bachelor)

Wie können Autos selbständig fahren? Wie kann man es erreichen, dass Computer auf Röntgenbildern besser Tumore erkennen können als Ärzte? Wie kann man beweisen, dass ein Algorithmus korrekt ist?

Viele moderne Fragestellungen erfordern fundierte Kenntnisse sowohl in der Mathematik als auch in der Informatik. Zudem ist die Mathematik die Grundlage für die Informatik, gleichzeitig eröffnet die Informatik spannende Betätigungsfelder für die Mathematik.

Die Saarbrücker Informatik ist dafür bekannt, dass sie sehr viel Wert auf mathematische Grundlagen legt; und im Fachbereich Mathematik gibt es renommierte Forschungsgruppen, die Probleme mithilfe von Computern lösen.

Mit dem integrierten Bachelorstudiengang für Mathematik und Informatik wurde erstmalig in Deutschland die Möglichkeit geschaffen, die Grundlagen beider Fächer gleichberechtigt zu studieren.

Das Bachelorstudium Mathematik und Informatik vermittelt in sechs Semestern die fundamentalen Inhalte sowohl der Mathematik als auch der Informatik. Auf mathematischer Seite umfasst dies die Analysis, Lineare Algebra, Numerik und Stochastik. Im Informatikbereich werden insbesondere Grundlagen aus Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen sowie aus der theoretischen Informatik vermittelt. Diese Kenntnisse erlauben es den Studenten, sich in beiden Fächern in beliebige Spezialgebiete zu vertiefen.

Der Studiengang eignet sich daher für alle, die eine Affinität für beide Fächer haben, aber auch für diejenigen, die sich zu Beginn des Studiums noch nicht genau festlegen wollen: Ein Wechsel in den Bachelorstudiengang Mathematik oder Informatik ist nach zwei Semestern ohne Zeitverlust möglich.

Absolventen des sechssemestrigen Bachelorstudiums können das interdisziplinäre Studium mit dem geplanten Master „Mathematics and Computer Science“ fortsetzen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich in den Masterstudiengängen „Mathematics“, „Visual Computing“ oder „Computer Science“ weiter zu spezialisieren.

Exzellente berufliche Perspektiven für Absolventen des Studiengangs Mathematik und Informatik ergeben sich in sämtlichen traditionellen Arbeitsfeldern von Mathematikern und Informatikern. Spannende Arbeitsfelder und beste Karrieremöglichkeiten bieten sich darüber hinaus insbesondere in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in den Bereichen Finanzen, E-Commerce, Automobil- und Maschinenbau, Medizin, Pharmaindustrie und der Telekommunikation. Hier können Absolventen ihre Stärken in beiden Fächern optimal einbringen.

Studienverlauf

Das Studium des Bachelor-Studiengangs Mathematik und Informatik (180 CP) umfasst Module zu folgenden Teilbereichen:

  • 63 benotete Credit Points aus dem Bereich der Grundlagen der Mathematik (Pflicht):
    Analysis 1 (9 CP)
    Lineare Algebra 1 (9 CP)
    Analysis 2 (9 CP)
    Lineare Algebra 2 (9 CP)
    Analysis 3 (9 CP)
    Numerik 1 (9 CP)
    Stochastik 1 (9 CP)
  • 9 benotete Credit Points aus dem Bereich der Stammvorlesungen der Mathematik (je 9 CP, Wahlpflicht)
  • 33 benotete Credit Points aus dem Bereich der Grundlagen der Informatik (Pflicht):
    Programmierung 1 (9 CP)
    Programmierung 2 (9 CP)
    Grundzüge der Theoretischen Informatik (9 CP)
    Grundzüge von Algorithmen und Datenstrukturen (6 CP)
  • 6 benotete Credit Points aus den Vorlesungen Informationssysteme oder nebenläufige Programmierung (jeweils 6 CP, Wahlpflicht)
  • 9 unbenotete Credit Points aus dem Bereich der Praktika (Pflicht): Softwarepraktikum (9 CP)
  • Mindestens 9 und maximal 12 benotete Credit Points aus dem Bereich der Grund-, Stamm- oder Vertiefungsvorlesungen der Informatik (Wahlpflicht). Weitere Grundvorlesungen der Informatik sind Systemarchitektur (9 CP), nebenläufige Programmierung (6 CP) und Informationssysteme (6 CP).
  • 9 benotete Credit Points aus dem Bereich der Stammvorlesungen der Informatik (je 9 CP, Wahlpflicht)
  • 5 benotete Credit Points aus dem Bereich der Proseminare über Themen der Mathematik oder Informatik (je 5 CP, Wahlpflicht)
  • 7 benotete Credit Points aus dem Bereich der Seminare über Themen der Mathematik oder Informatik (je 7 CP, Wahlpflicht)
  • 6 benotete Credit Points aus dem Bereich des Bachelor-Seminars (6 CP)
  • Mindestens 12 unbenotete Credit Points durch wählbare Module aus den Bereichen (Wahlpflicht):
    a) beliebig wählbare Module des Bachelor-Studiengangs Mathematik
    b) beliebig wählbare Module des Bachelor-Studiengangs Informatik
    c) Betreuung von Übungsgruppen (Tutortätigkeit); in der Regel je 4 CP, wobei eine mehrfache Erbringung dieser Leistungen möglich ist, sofern die Übungsgruppen unterschiedlichen Modulen angehören.
    d) Sprachkurse (maximal 6 CP; lebende Sprachen; nicht die Muttersprache)
    e) Soft Skill Seminar
    f) Industrie-Praktikum (maximal 6 CP), das auf Antrag an den Prüfungsausschuss genehmigt wurde.
    g) Module, die auf Antrag an den Prüfungsausschuss genehmigt wurden. Studierende haben beispielsweise die Möglichkeit, einen Antrag an den Prüfungsausschuss auf Anerkennung des geleisteten studentischen Engagements (insbesondere Mitarbeit bei der akademischen Selbstverwaltung) sowie Veranstaltungen zu Schlüsselqualifikationen im Umfang von jeweils maximal 3 CP zu stellen.

 

 

Studiengangsdokumente

Ordnungen:

Prüfungsordnung

Studienordnung

Fachspezifische Bestimmungen zur Prüfungsordnung

 

Studienplanung:

Studienplan

Anlage A  Module und Prüfungsleistungen

Modulhandbuch Informatik

Modulhandbuch (vorläufige Fassung) Mathematik

 

 

Bewerbung

Der Studiengang Mathematik und Informatik wird voraussichrlich keiner Zulassungsbeschränkung unterliegen. Die Aufnahme des Studiums ist i.d.R. nur zum Wintersemester möglich.

Der Antrag auf Immatrikulation (Einschreibung)  ist - ohne vorherige Bewerbung – online zu stellen:

  • für ein Wintersemester von Anfang August bis Ende September

Die Einreichung der Unterlagen ist per Upload unter der im Immatrikulationsantrag aufgeführten URL vorzunehmen.

Alle Informationen zur Immatrikulation finden Sie unter "Einschreibung in Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung" und in dem entsprechenden Merkblatt.

Zu beachten: Für Studieninteressierte mit ausländischer Vorbildung (Hochschulzugangsberechtigung) gelten zum Teil abweichende Regeln - mehr; siehe auch Wegweiser zum Studium.

 

 

 

Kontakt

Fachrichtung Mathematik
Prof. Dr. Fuchs
Gebäude E2 4, Zi. 4.01
66123 Saarbrücken

Tel.: 06 81/3 02 - 34 06
E-Mail: fuchs(at)math.uni-sb.de



Fachrichtung Informatik
Dr. Tanja Breinig
Geb. E1 3, Zi 2.09
66123 Saarbrücken

Tel.: 06 81/3 02 - 5 80 92
E-Mail: breinig(at)cs.uni-sb.de

Webseite des Studiengangs

Zentrale Studienberatung

Campus Center
Geb. A4 4, EG
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken
Tel.: +49 681 302-3513
Fax: +49 681 302-4526
studienberatung(at)uni-saarland.de
 

 
Webseite auf deutsch Deutsch
Website in english language English
Site en français Français