Der Optionalbereich ist ein fakultatives, interdisziplinäres Ergänzungsfach (24 Credit Points). Hier können die Studierenden geisteswissenschaftlicher Bachelor-Studiengänge jene Schlüsselkompetenzen erwerben, die über reines Fachwissen hinaus den Aspekt der Berufsbefähigung und der flexiblen Einsatzmöglichkeiten in der Arbeitswelt stärken: Fremdsprachenkenntnisse sowie interkulturelle Kompetenzen, Medienkompetenzen, soziale, kommunikative und kognitive Kompetenzen, Startkompetenzen für die Arbeitswelt sowie Praxisbezüge, europabezogene Kompetenzen, interdisziplinäres wissenschaftliches Arbeiten. Damit haben die Bachelor-Studierenden neben ihren Fachstudien die Möglichkeit, zusätzliche Kompetenzprofile zu bilden und v.a. ihr sprachliches und methodisches Können weiter auszubauen.

Wer dieses Bemühen auf einen Europaschwerpunkt ausrichtet, kann dafür zudem ein eigenes Zertifikat, das Europaicum, erhalten. Gerade dieses Zertifikat ist bundesweit ein einzigartiges, innovatives Modell. Es kann von allen Studierenden der Universität des Saarlandes, unabhängig von Studiengang und -fach, erworben werden. Vergleichbares gilt für alle, die besondere Medienkompetenz erwerben wollen. Hier bietet sich das Zertifikat "Wissen und Kommunikation" an, wobei der Schwerpunkt im Erwerb von Fertigkeiten speziell in der Wissenschafts- und Kulturvermittlung liegt. Daneben besteht die Möglichkeit im Rahmen des Optionalbereichs weitere Zertifikate zu erwerben

 

 

Im Optionalbereich können Studierende der Studiengänge VSLT, Musikmanagement und BA Sportwissenschaft die dort geforderten Wahlbereiche "Schlüsselqualifikationen" erwerben.

Sprechstunde

Montags, 15:00 - 16:00 Uhr