Droit français et allemand (Licence/Bachelor)

Der zweisprachige Studiengang "Droit" beinhaltet ein Grundstudium im französischen sowie im deutschen Recht. Er kann nach drei Studienjahren mit dem Bachelorabschluss der französischen Juristenausbildung, der "Licence de droit", sowie mit einem zusätzlichen Zertifikat abgeschlossen werden.

Im ersten und zweiten Studienjahr findet das Studium am Centre Juridique Franco-Allemand (CJFA) statt, das der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes angehört. Das dritte Studienjahr wird an einer französischen Partneruniversität angeboten. Die Lehrveranstaltungen und Prüfungen des französischen Rechts werden von französischen Hochschullehrern in französischer Sprache durchgeführt. Das deutsche Jurastudium entspricht hingegen vollständig der klassischen Juristenausbildung. Sämtliche Vorlesungen werden zusammen mit den deutschen Studierenden besucht.

Der Studiengang "Droit" kann in drei Varianten (A, B oder C) absolviert werden:

Studienverlauf

Das Studium am CJFA erstreckt sich über zwei Studienjahre (L1 + L2), wobei die unterrichteten Fächer der Varianten A und B nicht identisch sind.

 

> Das Studium nach Variante A
  
> Das Studium nach Variante B

 

Das Studienprogramm der Variante C ist identisch mit dem Programm der Variante A.

Das dritte Studienjahr (L3) der Licence findet in Frankreich statt. Variante A kann in Partnerschaft mit drei französischen Universitäten gewählt werden: der Université de Lorraine bzw. der Université de Strasbourg (integrierte Studiengänge in Partnerschaft mit der Deutsch-Französischen Hochschule mit Doppelabschluss der Licence) oder der Université Panthéon-Assas (Paris II).

 

Die Studierende der Variante B besuchen neben den Fächern des französischen Rechts alle Lehrveranstaltungen des deutschen Studiengangs Rechtswissenschaft. Das dritte Studienjahr (L3) wird an einer französischen Partneruniversität angeboten, entweder als gemeinsames Programm mit der Université de Lorraine (Metz) bzw. Strasbourg oder als Austauschprogramm mit der Universitäte Panthéon-Assas (Paris II).

Bewerbung

Die Art des Zulassungsverfahrens bestimmt sich nach der gewählten Studienvariante:

  • Bewerberinnen und Bewerber der Studienvariante A richten ihre Bewerbung, je nach dem an welcher Universität im dritten Studienjahr der "Licence de droit" studiert werden  soll, unmittelbar an die Université de Lorraine, Paris II oder Strasbourg und zusätzlich an das CJFA (www.cjfa.eu). Bewerbungsfrist ist der 15. Mai.
  • Bewerbungen für die Studienvariante B sind an das CJFA und die entsprechende Partneruniversität zu richten. Zusätzlich wird online eine Bewerbung für das Studium des deutschen Rechts (Rechtswissenschaft) an der Universität des Saarlandes gestellt.  Bewerbungsfrist ist der 15. Juli.
  • Bewerber der Studienvariante C richten ihre Bewerbung ausschließlich an das CJFA. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli.

 

Aufgrund der Besonderheiten bei der Bewerbung sollten sich Interessenten rechtzeitig auf den Seiten des CJFA (www.cjfa.eu/bewerbung) informieren.

Alle zugelassenen  Bewerber (Studienvariante A, B und C) erhalten vom CJFA im August eine Zulassungsmitteilung, in der die Fristen für die endgültige Einschreibung (Immatrikulation) im Studierendensekretariat der Universität des Saarlandes angegeben sind.

 

Absolventen eines

  • internationalen Gymnasiums mit Schwerpunkt Deutsch-Französisch,
  • deutsch-französischen Gymnasiums oder
  • Gymnasiums mit bilingualem deutsch-französischen Zweig

erhalten vorab einen Studienplatz.

Kontakt

Centre Juridique Franco-Allemand

Geb. B4 1, 2. OG, Seitentreppe D

Tel.: +49 681 302-2121

secretariat(at)cjfa.eu

www.cjfa.eu
 

Aktuelles

Die aktuellen Stundenplände finden Sie hier.

 

 

Kontakt

Centre Juridique Franco-Allemand

Geb. B4 1, 2. OG, Seitentreppe D

Tel.: +49 681 302-2121

secretariat(at)cjfa.eu

www.cjfa.eu
 

Saarbrücken Campus
Building A4 4
Phone: +49 681 302-3513
Fax: +49 681 302-4526
studienberatung(at)uni-saarland.de