Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation (Bachelor)

Die Vermittlung von interkultureller Kompetenz basierend auf sehr guten Sprachkenntnissen und tiefgreifenden Kenntnissen anderer Kulturräume trägt einer zunehmenden Internationalisierung von Unternehmen und Institutionen Rechnung. Der Studiengang zielt auf Berufe in den Bereichen Kulturaustausch, Medien und Öffentlichkeitsarbeit; grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften, Kammern und Verbänden; Kooperationen im Bereich Bildung und Wissenschaft; Mitarbeit in exportorientierten Unternehmen; Marketing und Vertrieb, Kommunikation, Personalentwicklung.

Französiche Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation kann im Rahmen des sechssemestrigen 2-Fächer-Bachelors mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) als Haupt- oder Nebenfach an der Universität des Saarlands studiert werden.

Zu den Studieninhalten gehören Module zur Landeskunde, zur Interkulturellen Kommunikation sowie zur Kultur- und Medienwissenschaft hinsichtlich des frankophonen Kulturraums. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der sprachpraktischen Ausbildung des Französischen. Zu Studienbeginn sollten fortgeschrittene Sprachkenntnisse (entsprechend Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) vorhanden sein.

Im Rahmen des Hauptfachs ist ein Aufenthalt von insgesamt mindestens fünf Monaten im frankophonen Ausland in Form eines Studiums und/oder als Praktikum zu absolvieren.


Saarbrücken Campus
Building A4 4
Phone: +49 681 302-3513
Fax: +49 681 302-4526
studienberatung(at)uni-saarland.de