Griechisch (Aufbaustudiengang)

Die Philosophische Fakultät der Universität des Saarlandes bietet den vier­semestrigen Aufbaustudiengang Griechisch an, der mit einer Zertifikats­prüfung abschließt. Ziel des Studiums ist es, Kenntnisse und Fähig­keiten in der griechischen Philologie zu vermitteln, welche die Absol­vent/inn/en formal und inhaltlich für das Unterrichten des Altgriechischen an Gymnasien quali­fizieren.

Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss eines Studiums für das Lehramt der Sekundarstufe I und II mit dem Fach Lateini­sche Philologie.

Die Zulassung zur Prüfung setzt zwei Proseminarscheine und zwei Hauptse­minarscheine in Griechischer Philologie voraus. In der Prüfung sind nachzu­weisen:

  • hinreichende Beherrschung der griechischen Sprache und Kenntnisse der wis­senschaftlichen Grammatik,
  • hinreichende, auf eigener Lektüre beruhende Kenntnis des griechischen Schrift­tums, vornehmlich der klassischen Autoren, einschließlich der Kenntnis ihrer politischen, gesellschaftlichen, religiösen, philosophischen und kulturge­schicht­lichen Voraussetzungen,
  • Sicherheit im Vortrag und in der Bestimmung der geläufigsten metrischen For­men,
  • Einblick in die Wirkungsgeschichte der griechischen Literatur,
  • Kenntnisse fachdidaktischer Fragestellungen.


Im Einvernehmen mit dem/der Prüfer/in wählt jede/r Kandidat/in zwei Studienschwerpunkte, und zwar Gattungen oder Epochen der griechischen Literatur unter besonderer Hervorhebung je eines bestimmten Autors. Einer dieser Autoren muss ein Dichter sein (Beispiele: griechische Tragödie, insbesondere Sophokles; hellenistische Dichtung, ins­besondere Kallimachos).

Studienabschluss
Zertifikat

Kontakt für allgemeine Anfragen:

Saarbrücken Campus
Building A4 4
Phone: +49 681 302-3513
Fax: +49 681 302-4526
studienberatung(at)uni-saarland.de