Forschungsprofil

Die Saarbrücker Chemie orientiert sich an den Schwerpunkten ihrer Universität: Nanobiowissenschaften und Informatik. So liegen die Forschungsschwerpunkte der Fachrichtung Chemie im chemisch/ biologischen/ biomedizinischen Bereich, im chemisch/ materialwissenschaftlichen Bereich (u.a. Nanowissenschaften) sowie in der synthetischen Chemie.

Biowissenschaftlicher Schwerpunkt:

  • Selektive Metallkomplexe für medizinische Anwendungen
  • Synthese und Struktur-/ Wirkbeziehung von Naturstoffen/ Naturstoffderivaten
  • Kohlenhydrate
  • Biokatalyse
  • Metabolic Engineering in der Bioproduktion
  • Biosensoren
  • Drug Delivery
  • Bioinformatik für Wirkstoffsuche und Wirkstoffdesign

 

Schwerpunkt Klassische Chemie:

  • Entwicklung neuer Synthesemethoden
  • Koordinationschemie
  • Metallorganische Katalyse
  • Supramolekulare Chemie
  • Synthese und Eigenschaften wasserlöslicher Polymere
  • Metallorganische Chemie mit Hauptgruppenmetallen

 

Schwerpunkt Materialwissenschaften und Technik:

  • Elektrokeramische Werkstoffe
  • Kombinatorische Entwicklung neuer Materialien
  • Entwicklung von Katalysatoren für Brennstoffzellen
  • Computeranwendungen in der Nanochemie
  • Konzeption von Percursor-Molekülen für CVD- und Sol-Gel-Beschichtungsprozesse
  • Chemische Nanotechnologie
  • Präparative Elektrochemie