Prof. Dr. Rainer Kleinertz

1958 geboren in Düsseldorf, 1978–1982 Musikstudium an der Hochschule für Musik Detmold, 1982–1987 Studium der Fächer Musikwissenschaft, Germanistik und Romanistik an der Universität Paderborn. 1992 Promotion in Paderborn und 1998 Habilitation in Regensburg. 1988–1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Projekt "Historisch-kritische Ausgabe der Schriften von Franz Liszt". 1992–1994 Gastprofessor (profesor visitante) an der Universidad de Salamanca (Spanien), 1994–1998 wissenschaftlicher Assistent, 1998–2006 Privatdozent und außerplanmäßiger Professor an der Universität Regensburg. 1999–2002 Vertretung des Lehrstuhls in Regensburg und 2000–2001 Visiting Fellow an der Faculty of Music der Universität Oxford.

 

Seit Oktober 2006 lehrt Rainer Kleinertz als Ordinarius für Musikwissenschaft an der Universität des Saarlandes. Seit 2014 leitet er gemeinsam mit Prof. Dr. Meinard Müller (Informatik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) ein DFG-Projekt zur computergestützen Analyse harmonischer Strukturen.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Franz Liszt
  • Richard Wagner
  • Georg Friedrich Händel
  • Heinrich Heine
  • Musikgeschichte Spaniens
  • Computergestützte musikalische Analyse

 

Sprechstunde: Do 11-12 Uhr

ab 7. September 2017 in Geb. C6-3, Raum 7.02
nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat

 

rainer.kleinertz(at)mx.uni-saarland.de