Reformation und Aufklärung — Reflexionen zum Reformationsjubiläum

27.-29. Oktober 2016
Tagung des Zentrums für Historische Europastudien im Saarland (ZHEUS) an der Universität des Saarlandes. Mehr Informationen zum Programm und zu den Teilnahmemodalitäten finden Sie hier.

Öffentliche Ringvorlesung: Die Reformation zwischen Revolution und Renaissance

1. Teil: Wintersemester 2016/2017, mittwochs, 19 Uhr, Landesamt für Zentrale Dienste (LZD), Hardenbergstraße 6, 66119 Saarbrücken, Sitzungssaal im Erdgeschoss (soweit nicht anders angegeben)

Beginn am 16.11. mit einem Vortrag von Prof. Dr. Margot Käßmann in der Aula der Universität des Saarlandes. Eine Veranstaltung der Philosophischen Fakultät der Universität des Saarlandes in Kooperation mit dem Zentrum für historische Europastudien im Saarland (ZHEUS). Hier finden Sie das Programm.

1. Saarbrücker Europa-Konferenz des Europa-Kollegs CEUS

10. und 11. November 2016, Aula der Universität des Saarlandes

Unter Mitwirkung von Constança Urbano de Sousa, Innenministerin Portugals, Klaus Bouillon, Innenminister des Saarlandes, Catherine Robinet, französische Generalkonsulin im Saarland, der Juristen Prof. Dr. Georg Ress (Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte a. D.) und Prof. Dr. Paulo Mota Pinto (Universität Coimbra, ehem. Verfassungsrichter) sowie des Historikers Prof. Dr. Rainer Hudemann (Universität des Saarlandes/Université Paris-Sorbonne). In Kooperation mit der Europa-Gastprofessur der Universität des Saarlandes.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Um Anmeldung an ceus(at)uni-saarland.de bis zum 7. November 2016 wird gebeten. Hier finden Sie das Programm.

Lesung "Unterwegs in Polen"

Montag, 14.November 2016, 18–20 Uhr, Campus C5 3, Raum U14
Die Fachrichtung Slavistik lädt ein zu einer Lesung mit Hans Bollinger in deutscher und polnischer Sprache. Musik von Jacek Telus. Mit anschließendem Umtrunk. In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar.

 

 

Tagung: Die Generation Z in Europa/Generation Z in Europe

28. und 29. November 2016

Internationale Tagung des CEUS in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für BWL, insb. Organisation, Personal- und Informationsmanagement (Prof. Dr. Christian Scholz). Mit Unterstützung der Villa Lessing - Liberale Stiftung Saar und des Internationalisierungsfonds der Universität. Teilnahme nur nach vorheriger Rücksprache möglich.

Am 29. November 2016 findet im Rahmen der Tagung eine öffentliche Podiumsdiskussion statt (19 Uhr, Lessingstr. 10). Die Ergebnisse der Tagung werden vorgestellt und mit Christian Düppre (IHK Saarland, Persönlicher Referent des Hauptgeschäftsführers) sowie Jürgen Lenhof (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Leiter der Abteilung Mittelstand, Wirtschaftsförderung) diskutiert. Es moderiert der Wirtschaftsjournalist Wolfgang Wirtz-Nentwig. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Um Anmeldung an veranstaltungen(at)villa-lessing.de wird gebeten.

 

 

Arbeitstagung und Ausstellung: "Die Europa-Reise als Entdeckungsreise"

Freitag, 2. Dezember 2016, Samstag, 3. Dezember 2016
Zweite Arbeitstagung über die „Europa Reise / El viaje a Europa“, veranstaltet von Jun.- Prof. Dr. Amalia Barboza (Fachrichtung Kunst- und Kulturwissenschaft, Universität des Saarlandes). Mehr Informationen hier.

Arbeitgeber Europa: Karriere in EU-Institutionen

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 18–20 Uhr, Campus B3 1, HS II (0.13)
Infoveranstaltung des Career Centers der Universität des Saarlandes in Kooperation mit der EU-Karrierebotschafterin der UdS Laura Hähne. Für Studierende aller Fachrichtungen. Mehr Infos hier. Kostenlose Anmeldung unter www.uni-saarland.de/career-center

Vortrag: Marché du travail et politique de l'emploi en France et en Allemagne

Dienstag, 16 Uhr, 13. Dezember 2016, Campus C7 4, Konferenzraum 1.17 (Computerlinguistik)

Vortrag von Prof. Dr. Rachid Belkacem (Université de Lorraine, Nancy) im Rahmen der Vortragsreihe "Staat, Wirtschaft und Arbeitsbeziehungen in Deutschland und Frankreich unter dem Einfluss von Europäisierung und Globalisierung", initiiert und organisiert von Prof. Dr. Hans-Jürgen Lüsebrink (Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation) und Dr. Luitpold Rampeltshammer (Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt). Mehr Infos zum Programm hier.

Theaterperformance: "Die Träume von uns" | Dokumentartheater der Zukunft

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 19 Uhr, Theater im Viertel
Veranstaltung im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Europäische Traumkulturen". Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos hier.

Gastvortrag: "Zur Kritik der Traumerfahrung. Provokante Perspektiven amerindischer Philosophie"

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 15 Uhr s.t., Campus 9 3 (Graduate Centre)
Vortrag von Lucas dos Reis Martins (Universidade Estadual de Campinas/Universität Hildesheim). Eine Kooperation zwischen dem Fachbereich "Theorien und Methoden der Kulturwissenschaften" an der Universität des Saarlandes und dem DFG-Graduiertenkolleg "Europäische Traumkulturen".  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos hier.

Gastvortrag: "Engagement armé et foi religieuse au XIXe siècle: les zouaves pontificaux (1860–1870)"

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 16.15 Uhr, Campus B3 1, EG, Großer Sitzungssaal
Vortrag von Dr. Simon Sarlin (Université Paris Ouest-Nanterre) auf Einladung von Prof. Dr. Gabriele Clemens (Lehrstuhl für Neuere Geschichte und Landesgeschichte). Im Rahmen des Deutsch-Französischen Diskurses, mehr Infos hier.

 

 

Vortragsreihe "Staat, Wirtschaft und Arbeitsbeziehungen in Deutschland und Frankreich unter dem Einfluss von Europäisierung und Globalisierung"

5 Termine, dienstags, 16 Uhr, Gebäude C7 4, Konferenzraum 1.17 (Computerlinguistik). Initiiert und organisiert von Prof. Dr. Hans-Jürgen Lüsebrink (Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation) und Dr. Luitpold Rampeltshammer (Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt).

Nächste Termine am 17. und 31. Januar 2017. Mehr Informationen hier.

Gastvortrag: "Träumen und Wachen im Schlaflabor – über Lucid Dreaming"

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18 Uhr, Campus C5 3, Raum 3.24
Gastvortrag von Prof. Dr. Petra Gehring (Technische Universität Darmstadt) im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Europäische Traumkulturen".  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen hier.

Vortrag: "The Future of International Health Law"

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18 Uhr, Hörsaal des Europa-Instituts (Campus, Geb. B2.1, HS 308/309)
Vortrag von Prof. Dr. Stéphanie Dagron, Professorin an der Universität Genf, am Europa-Institut (Sektion Rechtswissenschaft). Der Vortrag sowie die anschließende Diskussion werden auf Englisch sein. Interessierte sind herzlich eingeladen. Um vorherige Anmeldung bis zum 16. Januar 2017 unter llm@europainstitut.de wird gebeten

Gastvortrag: "'…quel giorno più non vi leggemmo avante'. Traum, Empathie und Immersion: Borges liest Dante"

Mittwoch, 25. Januar 2017, 18 Uhr, Campus C5 3, Raum 3.24
Gastvortrag von Prof. Dr. Roland Spiller (Goethe-Universität Frankfurt) im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Europäische Traumkulturen".  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen hier

EU-Kolloquium: „Europe à la carte?“

Donnerstag, 26. Januar 2017, 18 Uhr, Rathausfestsaal, Rathaus St. Johann, Saarbrücken
Eine Podiumsdiskussion des Frankreichzentrums der Universität im Rahmen der Deutsch-Französischen Woche 2017 und in Kooperation mit der Europäischen Akademie Otzenhausen, der ASKO EUROPA-STIFTUNG sowie dem Europe Direct Informationszentrum Saarbrücken. Um Anmeldung bis zum 20. Januar 2017 unter louise.monnier@uni-saarland.de oder Tel. 0681-302 2399 wird gebeten. Mehr Infos hier.

Podiumsdiskussion: "Die EU und China"

Donnerstag, 9. Februar 2017, 18 Uhr, Rathausfestsaal der Landeshauptstadt Saarbrücken
Öffentliche Podiumsdiskussion mit Jo Leinen (Vorsitzender der Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China im Europäischen Parlament), Prof. Dr. Marc Bungenberg (Co-Direktor des Europa Instituts der Universität des Saarlandes) und Felix Turbanisch (Universität Bonn/Mingdao Yuefu). Es moderiert Prof. Dr. Mathias Jopp (Direktor IEP Berlin). Die Diskussionssprache ist Englisch. Organisatoren sind die Europäischen Akademie Otzenhausen, das Centre international de formation européene (CIFE) und Europe Direct Saarbrücken. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen finden Sie hier. Anmeldungen bitte richten an: domann(at)eao-otzenhausen.de

Gastvortrag: "Theories of dreams in the early middle ages"

Donnerstag, 9. Februar 2017, 18 Uhr, Campus C5 3, Raum 3.24
Gastvortrag von Dr. Jesse Keskiaho (Universität Helsinki) im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Europäische Traumkulturen".  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen hier.

Internationale Tagung: Grenze als Erfahrung und Diskurs

24.–26.03.2017, Universität des Saarlandes, Graduate Centre (C9 3)
Die Tagung wird organisiert vom Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Exilforschung e. V. Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Konferenz: "The Future of Trade Defence Instruments: Global Policy Trends and Legal Challenges"

30. und 31. März 2017, Büro von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, Rue de la Loi 57, Brussels
Die Konferenz wird vom Europa-Institut zusammen mit der Universität Passau, dem Institute of European and International Economic Law & the World Trade Institute der Universität Bern sowie Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP in Brüssel organisiert. Sie wird kofinanziert durch die Europäische Union, die ASKO EUROPA-STIFTUNG sowie die Kanzlei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP. Der Konferenzbeitrag beträgt 50 Euro für Studenten und Doktoranden, 100 Euro für AEI e.V. Mitglieder und hauptberufliche Akademiker und 200 Euro für Praktiker und weitere Teilnehmer. Anmeldung bis 15. März 2017 an Brussels-TDI-workshop-2017@cgsh.com sowie weitere Informationen unter www.europainstitut.de