Bewegungsprogramme zur Prävention und Intervention – Arbeitsschutz für Bildschirmarbeitsplätze

Bewegungsprogramme bei spezifischen Beschwerdebildern

Hier finden Sie vier Bewegungsprogramme, die gezielt eingesetzt werden können, um in einem präventiv-intervenierenden Sinne als Schutzmaßnahme direkt am Arbeitsplatz bestimmten Beschwerdebildern entgegen zu wirken. Dabei orientieren sich die Programme an den häufigsten Beschwerdebildern und -regionen, die durch vorwiegend sitzende Tätigkeiten und dauerhafte körperliche Inaktivität bzw. einseitige Belastungen am Arbeitsplatz verursacht werden.

Die Übungen wurden unter medizinischen und sportwissenschaftlichen Aspekten ausgewählt und zusammengestellt. Weitere Infos finden Sie direkt bei den einzelnen Programmen. Viel Spaß!

Allgemeine Bewegungsprogramme zur Aktivierung und Mobilisation

Für alle, die zwar (noch) keine Beschwerden haben, aber dennoch gerne eine präventiv ausgerichtete Bewegungspause direkt am Arbeitsplatz durchführen wollen, wurden die nachfolgenden drei Programme zusammen gestellt. Sie dienen vorwiegend der Aktivierung und gezielten Bewegungsförderung zum Ausgleich der durch einseitige Belastungen und körperliche Inaktivität verursachten Fehlhaltungen und Ermüdungserscheinungen.