Dehnen

Hier finden Sie ausgewählte Dehnübungen der wichtigsten Muskelgruppen. Durch regelmäßige Durchführung der Übungen können Sie eine Verkürzung der entsprechenden Muskeln vermeiden und somit muskulären Dysbalancen entgegenwirken. Zudem kann die Bewegungsamplitude in den Gelenken aufrechterhalten oder sogar verbessert werden.

Wichtig:
Sie sollten die Dehnposition immer langsam und ohne Schwung einnehmen, da die entsprechenden Strukturen sonst geschädigt werden können.
Atmen Sie bei der Einnahme der Dehnposition aus. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig weiter, während Sie die Dehnung aufrechterhalten. Ein Luftanhalten – insbesondere in Verbindung mit einer Pressatmung – sollte aus gesundheitlichen Gründen unbedingt vermieden werden.
Der Muskel, der gedehnt werden soll, sollte möglichst entspannt sein (nicht anspannen!).
Stabilisieren Sie Ihren Körper in der jeweiligen Ausgangsposition und nehmen Sie die Dehnposition ein, indem Sie lediglich den Winkel eines Gelenks verändern.
Dehnübungen führen, genau wie Kräftigungsübungen, nur dann zu positiven und langanhaltenden Effekten auf die Gesundheit, wenn sie regelmäßig über längere Zeiträume durchgeführt werden.