Studium und Praktikum mit Frankreichbezug

In allen Fakultäten der Universität des Saarlandes haben sich Frankreichschwerpunkte herausgebildet. Eine Spezialität der Saar-Uni ist dabei das große Angebot grenzüberschreitender Studiengänge, die zu einem Doppelabschluss oder – in Kooperation mit einem dritten ausländischen Partner – zu einem Dreifachabschluss führen.

Bei den integrierten Studiengängen müssen die Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland absolvieren, wobei die Studieninhalte genau aufeinander abgestimmt sind. Einige dieser Studiengänge werden durch die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) gefördert. Die Anerkennung durch die DFH ist eine Auszeichnung für die gelungene Integration der unterschiedlichen Hochschulsysteme und die gute Betreuung der Studierenden.

Die Universität des Saarlandes bietet eine Reihe von Masterstudiengängen an, die teilweise auf Französisch angeboten werden. Das bedeutet, dass Französisch nicht nur Unterrichtssprache in den Vorlesungen und Seminaren ist, sondern dass die Studierenden zum Teil auch ihre schriftlichen Arbeiten auf Französisch verfassen.

Auch beim Erwerb beruflicher Erfahrungen in Frankreich und in der Großregion unterstützt die Saar-Uni ihre Studierenden. Das Deutsch-französische Praktikumsbüro organisiert Bewerbungsseminare, hilft bei der Vor- und Nachbereitung und berät zu Stipendienmöglichkeiten. Außerdem vermittelt es Praktika in Frankreich, Belgien und Luxemburg.