Exportfunktionen für ARIS

Im Rahmen des Projektes sollen verschiedene ARIS Exporte, wie z.B. nach Visio realisiert werden. Die Exporte sollen in ARIS umgesetzt werden.

Voraussetzung: Veranstaltung "Programmierung 2", Java/JavaScript-Kenntnisse

Teilnehmer: 1 (Projektarbeit)

Betreuer: Manuel Zapp

 

 

Webanwendung zur Unterstützung der Lehre

Im Rahmen des Projektes sollen Tätigkeiten eines Lehrstuhls über ein Informationssystem unterstützt werden. Auf Grund der vielfältigen Tätigkeiten eines Lehrstuhls, werden im Rahmen des Projekts lediglich ausgewählte Aspekte fokussiert. Die konkreten zu implementierenden Module werden in Absprache mit dem Betreuer definiert.

Beispielaufgaben:

  • Korrektur von Klausuren (Abdeckung des Korrekturprozesses, Status der Korrektur, ...)
  • Online-Anmeldung und Verifikation von Nutzern für WinfoLine-Veranstaltungen

 

Voraussetzung: Veranstaltung "Programmierung 2"

Empfehlung: Veranstaltung "Informationssysteme" und Erfahrungen in der Web-Entwicklung

Teilnehmer: 1-3 (Projektarbeit), 1 (Studienprojekt)

Betreuer: Philip Hake

 

 

RefMod-Miner-Projektarbeit

Die RefMod-Miner-Projektarbeit wird als zentrale Veranstaltung während des Semesters sowie als Blockveranstaltung in den Semesterferien angeboten. Dabei geht es darum, analog zum Softwarepraktikum der Informatik praktische Lösung aktueller Fragestellungen im Bereich der Referenzprozessmodellierung durch Systemkonzeption, Programmierung und Dokumentation im Forschungsprototypen RefMod-Miner zu erarbeiten.

Voraussetzungen: Erste Java-Kenntnisse

Teilnehmer: Beliebig viele Teams von 1 bis 2 Personen

Betreuung: Sharam Dadashnia, Philip Hake

Anmeldung bis 24.04.2017 über IWi-Moodle

Implementierung von Big Data in Supply Chain Management

Im Rahmen der Projektarbeit sollen Big Data Ansätze in unterschiedlichen Bereichen von SCM implementiert werden. Stream Mining and Online Learning (RFID, Sensor, GPS and other stream data), Complex Event Processing, Predictive Analytics mit alternativen Datenquellen (Google Trends, nicht-strukturierte Daten) sind die Beispiele. Die Forschungs- und Entwicklungsdomäne können je nach Interesse der Teilnehmenden ausgewählt werden.

Voraussetzungen: Kreativität, Leistungsbereitschaft, Erfahrung in Programmiersprachen wie Java and R

Teilnehmer: 1-3 (Projektarbeit), 1-2 (Studienprojekt)

Betreuer: Nijat Mehdiev

Extraktion von Informationen aus PDF Dokumenten

Zur Vermeidung von Medienbrüchen empfiehlt es sich, Informationen durchgehend digital zu verarbeiten und zu speichern. Im Bereich der Material Compliance werden relevante Informationen derzeit überwiegend entweder in Papierform oder in einem Format vorgehalten, das für die Weiterverarbeitung ungeeignet ist (z. B. PDF). Ihre Aufgabe ist es, ein Konzept für die Extraktion von relevanten Informationen von Sicherheitsdatenblättern im PDF-Format und anschließender Speicherung in einer zur weiteren Verarbeitung geeigneten Repräsentation (z. B. XML) zu entwerfen. Das Konzept setzen Sie anschließend prototypisch um und schaffen damit die Grundlage für die weitere Verarbeitung der extrahierten Daten.

Voraussetzungen: Erfahrung in objektorientierten Programmiersprachen wie Java, Python, Ruby, PHP o.ä.

Teilnehmer: 1 bis 2

Betreuer: Patrick Lübbecke

Webbasierte Community für Industrie 4.0

Im Rahmen des Kompetenzzentrums für Mittelstand 4.0 soll ein Webportal entwickelt werden, das die Suche von Kooperationspartnern nach Kompetenzen und Fähigkeiten im Bereich Industrie 4.0 ermöglichen soll. Zudem soll ein Bereich entwickelt werden, der das Self-Assessment von Firmen hinsichtlich ihrer Kompetenzen ermöglicht. Außerdem sollen Unternehmen die Möglichkeit haben, ihre Daten der Plattform hinzuzufügen.

Voraussetzungen: Erste Erfahrungen mit HTML und Javascript sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Teilnehmer: 1-2

Betreuer: Andreas Emrich, Tim Niesen, Tobias Dumont

Konfigurator für Geschäftsmodelle

Im Rahmen des Praktikums soll ein webbasierter Konfigurator für Geschäftsmodelle entwickelt werden. Er soll die Konfiguration „from scratch“ – d.h. ohne Vorwissen – oder auf Basis eines fragebogenbasierten Assessments entwickeln. Zudem soll der Konfigurator ermöglichen, das resultierende Geschäftsmodell in geeigneten Formaten zu exportieren.

Voraussetzungen: Erste Erfahrungen mit HTML und Javascript sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Teilnehmer: 1 bis 2

Betreuer: Andreas Emrich

Erweiterung einer grafischen Komponente für die Prozessmodellierung

Im Rahmen der Projektarbeit soll eine bestehende webbasierte Komponente zur Modellierung von Geschäftsprozessen so erweitert werden, dass benutzerdefinierte Modellierungselemente eingefügt werden können und Empfehlungen für die als nächstes zu modellierenden Elemente anhand des Modells aufgrund syntaktischer und semantischer Vorgaben gegeben werden können.

Voraussetzungen: Gute Java-Kenntnisse. Erste Erfahrungen mit HTML und Javascript sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Teilnehmer:1 bis 2

Betreuer: Andreas Emrich, Nijat Mehdiev

Produktbündelempfehlungen in Online-Shops

Im Rahmen des Praktikums soll ein bestehendes Online-Shop-System um Empfehlungsmechanismen für Produktbündelungen erweitert werden. Hierbei sollen unter anderem Verkaufshistorien, persönliche Präferenzen, personalisierte und globale Warenkorbanalysen als Grundlage dienen. Ggf. kann auch ein Fokus auf Gruppenempfehlungen gesetzt werden, bei denen diese Bündel nicht Einzelpersonen sondern Gruppen angeboten werden.

Voraussetzungen: Erste Erfahrungen mit HTML und Javascript sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Teilnehmer: 1 bis 2

Betreuer: Andreas Emrich

Feedbacksystem für mobile, menschliche Arbeitsprozesse

Im Rahmen des Praktikums soll eine App entwickelt werden, die es Nutzern ermöglicht prozessbezogenes Feedback zu einem Arbeitsprozess geben zu können. Verschiedene Interaktionstechniken, die über grafische Benutzeroberflächen hinausgehen, wie z.B. die Integration von Smart-Bands, VR-Brillen, Spracherkennung sind hierzu denkbar.

Voraussetzungen: Gute Java-Kenntnisse und Interesse an Smart Devices und Wearables.

Teilnehmer: 1 bis 2

Betreuer: Andreas Emrich, Rocco Raso

Entwicklung eines Konzepts für Web-Mining heterogener Daten sowie prototypische Implementierung

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Informationen über das Internet, die zudem dezentralisiert und in verschiedenen Formaten gespeichert sind, wird es für Unternehmen immer schwerer, die Träger benötigter Informationen innerhalb kurzer Zeit zu identifizieren und die Informationen abzurufen. Das Forschungsgebiet des Web Mining und Information Retrieval entwickelt Konzepte und Werkzeuge, um dieses Problem zu adressieren.

Eingebettet in ein laufendes Forschungsprojekt ist es ihre Aufgabe, ein Konzept für einen Webcrawler zu entwickeln, um nach Sicherheitsdatenblätter für chemische Produkte zu suchen, die in der Regel auf der Webseite des Herstellers angeboten werden. Das Konzept wird von Ihnen prototypisch implementiert. Hierzu können Sie entweder auf bereits vorhandene Softwarepakete zurückgreifen oder eine Eigenentwicklung anstreben.

Teilnehmer: 1-2

Betreuer: Patrick Lübbecke

Erweiterung einer Software zur Messung des Energieverbrauchs von stationären und mobilen Rechnern

M.Sc. Patrick Lübbecke 

  

Eine vorhandene Software zur Energieverbrauchsmessung soll in der Funktionalität erweitert werden.

Voraussetzungen: Erste Programmiererfahrung in Visual Basic, C# oder Java EE.

 

Teilnehmer: 1-2

Beginn: jederzeit

 

 

Industrie 4.0

Professor Dr. Peter Fettke

 

Beschreibung: Mit dem Schlagwort "Industrie 4.0" werden aktuelle Entwicklungen im Umfeld der Gestaltung innovatiber Fertigungsprozesse umschrieben. Im Rahmen der Projektarbeit werden innovative Szenarien zur Gestaltung von Fertigungsprozesse in der Industrie 4.0 prototypisch konzipiert, implementiert und getestet. Der genaue Umfang und Inhalte wird zu Projektbeginn nach den Interessen der Teilnehmer festgelegt.

Voraussetzung: Engagement, Kreativität, Leistungsbereitschaft, Interesse an eigenständigen konzeptionellen Arbeiten, die auch in einer Bachelor-/Master-/Diplomarbeit münden können

Beginn: ab sofort

Big Data, Data Mining und Process Intelligence

Professor Dr. Peter Fettke

 

Beschreibung: Big Data, Data Mining und Process Intelligence bieten interessante Impulse für das Management von Geschäftsprozessen. Im Rahmen der Projektarbeit werden ausgewählte Konzepte und Algorithmen in diesem Zusammenhang prototypisch konzipiert, implementiert und getestet. Der genaue Umfang und Inhalte wird zu Projektbeginn nach den Interessen der Teilnehmer festgelegt.

Voraussetzung: Engagement, Kreativität, Leistungsbereitschaft, Interesse an eigenständigen konzeptionellen Arbeiten, die auch in einer Bachelor-/Master-/Diplomarbeit münden können

Beginn: ab sofort

  

Bitte melden Sie sich ebenfalls über VIPA für das Praktikum an. 

Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns bitte an praktikum(at)iwi.uni-sb.de.

 

Nächste Präsentationstermine

06.07.2017, ab 10 Uhr

19.09.2017, ab 9 Uhr

Ort: Geb. D3 2 Raum 0.08 (SiZi)

 

Teilnehmeranmeldung ist per E-Mail erforderlich.