Der Studiengang umfasst 120 Credit Points (CP). Davon entfallen 30 CP auf die Masterarbeit. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Nach Abschluss des Studiums erhalten die Absolventen den Titel "Master of Engineering" (M.Eng.).

Das Studium wird berufsbegleitend und als Präsenzstudium durchgeführt. Studierende müssen während der Dauer des Studiums in einem Unternehmen oder einer anderen Organisation tätig sein. Sämtliche Kurse werden an der Universität des Saarlandes angeboten.

Die Kurse werden an etwa 17 Wochenenden pro Jahr freitags und samstags vor- und nachmittags angeboten. Jede Vorlesung besteht aus vier Präsenztagen, ergänzt durch E-Learning-Materialien, die der selbständigen Vor- und Nachbereitung dienen. Die Studierenden müssen den Stoff in eigener Regie lernen und vertiefen.

Die genauen Inhalte der Module entnehmen Sie bitte der Studienordnung.

Die Kosten in Höhe von 35.000 Euro werden in der Regel vom Unternehmen bzw. von der Organisation übernommen.

Was ist das Projekt-Kompetenz-Studium?

Ein Projekt in Form einer konkreten Problemstellung ist das wichtigste Element für die Entwicklung von Mitarbeiterkompetenzen in einem Unternehmen. Das Projekt-Kompetenz-Konzept wendet diese Erkenntnis auf die Ausbildung von Studierenden an: Während ihres Studiums bearbeiten sie in Kooperation mit einem Unternehmen und idealerweise am Arbeitsplatz vor Ort ihre Projekte.

Im Rahmen dieser akademisch betreuten Projekte entwickeln die Studierenden die notwendigen Kompetenzen, um das erworbene Wissen erfolgreich in der Praxis umzusetzen. Gleichzeitig garantieren die Projekte, dass über die gesamte Studiendauer die individuellen Interessen und Ziele der Studierenden verfolgt und gefördert werden. Auch die Unternehmen profitierten von diesem Modell: Ihre Mitarbeiter werden auf hohem Niveau weitergebildet und lösen nebenbei noch eine werkstofftechnische Fragestellung.