Zugangsvoraussetzungen sind:

  • deutsche, luxemburgische oder französische bzw. eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzugangsberechtigung
  • einschlägiger deutscher, luxemburgischer oder französischer Bachelor- bzw. Licence-Abschluss (180 ECTS-Punkte) z.B. in deutsch-französischen kulturwissenschaftlichen Studiengängen, Romanistik, Germanistik oder den Informations- und Kommunikationswissenschaften, oder ein vergleichbarer Abschluss
  • gute Kenntnisse der deutschen und der französischen Sprache
  • wünschenswert sind Erfahrungen auf dem Gebiet der deutsch-französischen Zusammenarbeit