Fachdisziplinen

Für die christliche Religion gehören Glaube und Vernunft zusammen. Deshalb gibt es die Theologie als wissenschaftliche Reflexion des Glaubens und seiner vielfältigen Ausdrucksweisen. Die theologisch reflektierte Gottesrede steht nicht unverbunden neben dem konkreten Leben der Menschen. Christlicher Glaube und christliche Praxis sind verwickelt in historische Prozesse, in kulturelle Vorstellungswelten und gesellschaftliche Entwicklungen. Das macht die Faszination und die Breite der Theologie aus. Angefangen von der kritischen Arbeit an den Quellen des Glaubens, über die Auslegung und Interpretation der Glaubenszeugnisse bis hin zu aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen.

Durch das Studium der Katholischen Theologie soll theologische Urteils- und Handlungskompetenz in Hinsicht auf eine spätere berufliche Praxis vermittelt werden.

Das Fach Katholische Theologie an der UdS gliedert sich in folgende Teildisziplinen:

  • Biblische Theologie
  • Kirchen- und Theologiegeschichte
  • Sozialethik und Praktische Theologie
  • Systematische Theologie
  • Religionspädagogik und -didaktik
  • Religionswissenschaft

Darüber hinaus gibt es in jedem Semester ergänzende Lehrangebote durch externe Lehrbeauftragte.