Das Institut

Die Universität des Saarlandes hat alle Vorteile einer citynahen Campus-Universität. Mensa, Sprachenzentrum, Universitätsbibliothek etc. sind bequem zu erreichen.

Das Institut für Musikwissenschaft besitzt eine gut ausgestattete Bibliothek und Mediathek mit PC-Arbeitsplätzen und benutzerfreundlichen Öffnungszeiten. An Instrumenten stehen zwei Steinway-Flügel, mehrere Klaviere und Clavinova sowie ein historisches Cembalo zur Verfügung.

An der Universität des Saarlandes kann Musikwissenschaft mit den Abschlüssen "Bachelor of Arts" und "Master of Arts" (Beginn jeweils zum Winter- und Sommersemester) studiert werden. Einen binationalen Abschluss bietet der deutsch-französische Masterstudiengang mit der Universität Paris-Sorbonne (Paris IV, Beginn in jedem September in Paris). Der Bachelor of Arts "Musikmanagement" kann zu jedem Wintersemester begonnen werden.

Zur Stärkung des Praxisbezugs werden regelmäßig Lehrveranstaltungen von Mitarbeitern des Saarländischen Rundfunks, des Staatstheaters Saarbrücken, der Musikfestspiele Saar sowie von renommierten Musikverlagen und von in- und ausländischen Forschungsinstituten angeboten. Die Studierenden haben somit schon während des Studiums – ergänzend zu den Berufspraktika – die Möglichkeit, sich auf eine spätere berufliche Tätigkeit vorzubereiten und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Das Team des Saarbrücker Instituts für Musikwissenschaft bietet den Studierenden eine intensive und persönliche Betreuung. Es besteht aus Dozenten der Universität und der Hochschule für Musik Saar, die in ihren jeweiligen Fachgebieten international ausgewiesen sind.

Die Forschungsschwerpunkte des Saarbrücker Instituts liegen im Bereich der Musik Frankreichs und Spaniens. Weitere wichtige Themen sind: Georg Friedrich Händel, Theatermusik, historische Aufführungspraxis, Franz Liszt, Richard Wagner sowie computergestützte musikalische Analyse.