Lehrveranstaltungen

 

Universität Göttingen
(1) WS 1985/86
Proseminar: Der Logizismus (G. Frege, Grundlagen der Arithmetik)
Proseminar: Einführung in die Wissenschaftstheorie

(2) SS 1986
Proseminar: Historische Einführung in die Semantik (lateinische Buridan-Lektüre)

Universität Bonn
(3) SS 1987 (als Lehrbeauftragter)
Übung f. Anfänger (Lehrauftrag): Einführung in die Logik

(4) WS 1987/88
Übung f. Fortgeschrittene: Der Erste Gödelsche Satz

(5) SS 1988
Proseminar: Einführung in die Wissenschaftstheorie
Übung f. Fortgeschrittene: Der Zweite Gödelsche Satz

(6) WS 1988/89
Proseminar: Platons Theaitetos
Übung f. Fortgeschrittene: Philosophie der Mathematik

(7) SS 1989
Übung f. Anfänger: Einführung in die Logik

(8) WS 1989/90
Proseminar: von Wright, Erklären und Verstehen
Übung f. Fortgeschrittene: Beweistheorie
Kolloquium: Philosophische und angewandte Logik (gemeinsam mit G. Brewka, Gesellsch. f. Math. und Datenverarb.; E. Dahlhaus, Informatik; R. Niederée, Psychologie)

(9) SS 1990
Übg. f. Fortgeschr.: Einführung in die Logik, Teil II
Übg. f. Fortgeschr.: Aristoteles und Thomas von Aquin über Determinismus und futura contingentia
Kolloquium: Philosophische und angewandte Logik (gemeinsam mit E. Dahlhaus; R. Niederée; R. Stuhlmann-Laeisz, Logik und Grundla-genforschung)

(10) WS 1990/91
Übg. f. Anf.: C. G. Hempel, Philosophie der Naturwissenschaften
Übg. f. Fortgeschr.: W. V. O. Quine, From a Logical Point of View
Kolloquium: Philosophische und angewandte Logik (gemeinsam mit E. Dahlhaus und R. Niederée)

(11) SS 1991
Übg. f. Anf.: Einführung in die Logik
Kolloquium: Philosophische und angewandte Logik (gemeinsam mit E. Dahlhaus, R. Niederée, R. Stuhlmann-Laeisz)

(12) WS 1991/92
Übg. f. Fortgeschr.: Einführung in die Logik, Teil II
Kolloquium: Philosophische und angewandte Logik (gemeinsam mit E. Dahlhaus, R. Niederée, R. Stuhlmann-Laeisz)

(13) SS 1992
Übg. f. Fortgeschr.: Logik III
Hauptseminar: J. Buridans Analyse semantischer Paradoxien (lateinische Lektüre gemeinsam mit H. Weidemann, Philosophisches Seminar A)

(14) WS 1992/93
Proseminar: W. V. O. Quine, Philosophy of Logic
Übg. f. Fortgeschr.: P. M. Churchland, A Neurocomputational Perspective

(15) SS 1993
Übg. f. Anf.: Einführung in die Logik
Übg. f. Fortgeschr.: Geist und Gehirn - Probleme neurobiologischer Reduktionen des Mentalen (Fortsetzg. der Übg. vom WS 92/93)

(16) WS 1993/94

Universität Bonn
Hauptseminar: Aristoteles, Metaphysik Z (gemeinsam mit H. Weidemann)

Universität Göttingen (als Gastprofessor)
Proseminar: Einführung in die Logik
Proseminar: Analysen der Kausalbeziehung

Universität Bonn
(17) SS 1994
Vorlesung: Wahrheitstheorien und semantische Paradoxien
Hautseminar: Aristoteles, Metaphysik Z (Fortsetzung des Seminars vom WS 93/94 gemeinsam mit H. Weidemann)
Kolloquium: Neue Beiträge zur analytischen Philosophie

Universität Bielefeld (als Vertretungsprofessor)
(18) WS 1994/95
Vorlesung: Frege, Russell, Tarski - ein problemorientierter Zugang
Hauptseminar: Wahrheit, Situationssemantik und unfundierte Mengen
Proseminar: Platon, »Menon« und »Phaidon«
Proseminar: Kant, Kritik der reinen Vernunft, Einleitung und Anfangskapitel

Universität Bonn
(19) SS 1995

Befreiung von der Lehre

(20) WS 1995/96
Proseminar: Platon, Euthydemos (griechische Lektüre gemeinsam mit H. Neitzel, Philologisches Seminar)

(21) SS 1996
Hauptseminar: Neuere Beiträge zur analytischen Ontologie

(22) WS 1996/97
Vorlesung: Gödelsche Sätze - die modallogische Begründung (nach G. Boolos, The Unprovability of Consistency)

Universität Bielefeld (als Vertretungsprofessor)

(23) SS 1997
Vorlesung: Aristoteles - die Logik und die Ontologie
Hauptseminar: Platon, »Theätet« und »Sophistes« (gemeinsam mit M. Günther, Abt. Klassische Philologie)
Proseminar: K. R. Popper über Determinismus und Wahrscheinlichkeit
Proseminar (= individuelles Essay-Training): Analytische Ontologie

Universität Bonn
(24) WS 1997/98
Oberseminar: Neuere Arbeiten zur Philosophie G. Freges (gemeinsam mit R. Stuhlmann-Laeisz)

(25) SS 1998
Kolloquium: Zufall, Chaos und Deutungen der Quantenmechanik (gemeinsam mit P. Boeker, Bioprozeßtechnik)

(26) WS 1998/99
Hauptseminar: D. Birnbacher, Verantwortung für zukünftige Generationen
Kolloquium: Deutungen der Quantenmechanik (Fortsetzung des Kolloquiums vom SS 98)

Universität Saarbrücken

(27) SS 1999 (als Vertretungsprofessor)
Vorlesung: Einführung in die Logik und Sprachphilosophie
Übung: Logische Analyse der Sprache
Proseminar: Platons Ideenlehre - ausgewählte Abschnitte von »Politeia« und »Parmenides«
Hauptseminar: Paradigmenwechsel und Erkenntnisgewinn (über Th. S. Kuhn)

(28) WS 1999/2000
Grundvorlesung (4-stündig): Klassische griechische Philosophie
Proseminar: Texte zur philosophischen Semantik (G. Frege, L. Wittgenstein)
Seminar: W. V. O. Quine, Philosophy of Logic

(29) SS 2000
Grundvorl.: Logik und logische Analyse der Sprache (I)
Seminar (3-stündig): Spezielle Probleme der Metaphysik Platons
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit D. Heckmann, Philosophie; W. Hinsch, Philosophie)

(30) WS 2000/01
Vorlesung: Logik II - Gödels Vollständigkeitssatz
Proseminar: Recht und Gerechtigkeit bei Thomas von Aquin (I) (gemeinsam mit W. Hinsch)
Seminar: W. V. O. Quine, Ontologische Relativität
Seminar: Philosophie der Quantenmechanik (I) (gemeinsam mit D. Schoch, Philosophie)
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten des Philosophischen Instituts)
Kurs (3 Wochen à 4 Stunden): Sektion »Theoretische Philosophie und Wissenschafts-theorie« der Interdisziplinären Einführungsveranstaltung ins Studium der Historisch orientierten Kulturwissenschaften HoK

(31) SS 2001
Grundvorl.: Sprachphilosophie
Proseminar: Recht und Gerechtigkeit bei Thomas von Aquin (II) (gemeinsam mit W. Hinsch)
Oberseminar: Philosophie der Quantenmechanik (II) (gemeinsam mit D. Schoch)
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten)

(32) WS 2001/02
Grundvorl.: Einführung in die Logik
Seminar: I. Kant, Metaphysische Anfangsgründe der Naturwissenschaft (gemeinsam mit B. Ludwig, Philosophie)
Seminar: Aufsätze zur Sprachphilosophie (G. Frege, H. Putnam, J. Perry)
Seminar: R. Penrose über Natur und Geist
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten)

(33) SS 2002
Vorlesung: Platon
Vorlesung: Gödels Unvollständigkeitssätze
Proseminar: Wissenschaftstheoretisches Proseminar
Seminar: Kausalität (gemeinsam mit B. Ludwig)
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten)

(34) WS 2002/03
Grundvorl.: Einführung in die Logik (stellvertretend für B. Ludwig an Stelle der angek. Grundvorl. Wissenschaftstheorie)
Proseminar: Platon, Philebos
Seminar: G. Frege und E. Husserl (gemeinsam mit M. Stepanians, Philosophie)
Interdisziplinäres HoK-Kolloquium: L. Wittgenstein in Wien (gemeinsam mit R. van Dülmen, Neuere Geschichte)
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten)

(35) SS 2003
Forschungssemester

(36) WS 2003/04
Grundvorl.: Wissenschaftstheorie
Proseminar: Zur Zukunft der Bildung
Seminar: D. Dennett und andere über Determinismus, Freiheit und Rationalität
Seminar: Logik im Recht (Blockveranstaltung gemeinsam mit M. Herberger, Bürgerliches Recht, Rechtstheorie und Rechtsinformatik)
Kurs (3 Wochen à 4 Stunden): Sektion »Theoretische Philosophie und Wissenschafts-theorie« der Interdisziplinären Einführungsveranstaltung ins Studium der Historisch orientierten Kulturwissenschaften HoK
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten)

(37) SS 2004
Grundvorl.: Sprachphilosophie
Seminar: Zur Metaphysik der Modalität (gemeinsam mit G. Scharifi, Philosophie)
Seminar: Platon, Menon (griechische Lektüre gemeinsam mit P. Riemer, Klassische Philologie)
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten)

(38) WS 2004/05
Grundvorl.: Logik II
Seminar: Kunsttheoretisches Seminar (gemeinsam mit Chr. Wagner, Kunstgeschichte)
Kolloquium: Für Examenskandidaten und Doktoranden (gemeinsam mit den Dozenten)

(39) SS 2005
Proseminar: Th. Nagel, Der Blick von nirgendwo
Seminar: Aristoteles, Metaphysik A (griechische Lektüre gemeinsam mit P. Riemer)
Oberseminar: Aristoteles, Metaphysik H (gemeinsam mit D. Schoch)
Kolloquium: wie üblich

(40) WS 2005/06
Vorlesung: Philosophie der Mathematik
Proseminar: Neulateinische Lektüre: R. Descartes, Principia philosophiae
Seminar: Erkenntnis durch Kunst? Kognitive Funktionen von Bildern (gemeinsam mit Chr. Wagner, Kunstgeschichte)
Kolloquium: wie üblich

(41) SS 2006
Grundvorl.: Sprachphilosophie
Seminar: Platon, Politeia VI, VII (griechische Lektüre ausgewählter Stellen, gemeinsam mit P. Riemer)
Oberseminar: Spezies, Essentialismus, Realismus: Zur Ontologie biologischer Taxa (gemeinsam mit M. Brochhausen und B. Smith, beide Institute for Formal Ontology and Medical Information Science)
Kolloquium: wie üblich

(42) WS 2006/07
Grundvorl.: Wissenschaftstheorie
Proseminar: Leibniz, Nouveaux Essais (Neue Abhandlungen über den menschlichen Verstand)
Kolloquium: wie üblich