Vitis

 

Die vitis ist ein aus einer abgeschnittenen Weinrebe gefertigtes Erkennungs- und Ehrenabzeichen eines centurio, das ursprünglich zur körperlichen Züchtigung der Soldaten verwendet wurde. Einige dieser Centurionen setzten die vitis häufig ein und waren für ihre Brutalität berüchtigt (und daher wohl auch verhasst) wie folgende Schilderung des Tacitus zeigt:

So wurde während einer Meuterei der Centurio Lucilius getötet, da er seinen Stockeinsatz anscheinend ein wenig übertrieben hatte:

(Tac. Ann. I, 23)

"[...] et centurio Lucilius interficitur, cui militaribus facetiis vocabulum 'cedo alteram' indiderant, quia, fracta vite in tergo militis, alteram clara voce ac rursus aliam poscebat"

("Ein Zenturio Lucilius wurde getötet. Er trug den Spottnamen 'Noch Einen', weil er, wenn ein Stock auf dem Rücken eines Soldaten zerbrach, mit lauter Stimme nach einem neuen und immer wieder nach einem neuen zu rufen pflegte".)


zu Marcus Caelius

zurück zum Anfang

zurück zur Seite des Instituts