Fachrichtung 4.4 SLAVISTIK, Universität des Saarlandes  
     
   
 
 
|

Neu in der Slavistik:



Wie jedes Jahr so auch diesen Herbst lädt die Deutsch-Polnische-Gesellschaft Saar ganz herzlich zu den Veranstaltungen der Polnischen Kulturtage ein.
Hans Bollinger bietet eine Lesung an, und zwar am Mo, den 14.11. um 18:00 Uhr.
__________________________________________________________________________________________________________ Falls Sie aus triftigen Gründen nicht am Bulgaricum teilnehmen können, der nächste Bulgaricum beginnt bereits im Herbst 2016.
__________________________________________________________________________________________________________ Programm der polnischen Kulturtage im Saarland.
_________________________________________________________________________________________________________

Die Slavistik ist beteiligt an dem neuen DFG-Sonderforschungsbereich, SFB 1102: Information Density and Linguistic Encoding.

Aus der DFG-Pressemeldung: Die Forschung zur Variation im Sprachsystem hat sich als nicht hinreichend präzise für eine adäquate Modellierung sprachlicher Prozesse erwiesen, zudem werden bislang meist nur einzelne Ebenen des Sprachsystems betrachtet. Ausgehend von einer neuartigen konzeptionellen Perspektive auf die Thematik will der Sonderforschungsbereich "Informationsdichte und sprachliche Kodierung" alle Ebenen des Sprachsystems untersuchen und damit neue Erkenntnisse über den Charakter der dem Sprachsystem inhärenten Variation und ihrem Nutzen im Sprachgebrauch schaffen.

Mehr Informationen findet man in der Pressemeldung der Universität.

__________________________________________________________________________________________________________

Im Wintersemester 2010/2011 hat unser neues Master Nebenfach "Slavische Kulturen" gestartet.

__________________________________________________________________________________________________________
 
Webmaster