Mitarbeiter

Scheine aus dem Wintersemester 2005-06

Lehrveranstaltungen WS 2005/06

LV Dr. Wassmund WS 2005/06


LICHT AUS! in der Saarbrücker Politikwissenschaft

 
               

Linksammlung

Magisterprüfungsordnung

Öffnungszeiten IB

Politikwissenschaftliche Zeitschriften an der Universität des Saarlandes

Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten

Universität des Saarlandes

Politikwissenschaft

Das Institut ist seit dem 31. Mai 2006 endgültig geschlossen!

Gebäude 31
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken
( 0681/302-2126
Fax: 0681/302-3186

 

 

 

Stand: 08.06.06

 

 

LICHT AUS! in der Politikwissenschaft Saarbrücken

Liebe Ehemalige der Saarbrücker Politikwissenschaft!

Ende Mai gehen für unser Fach hier endgültig die Lichter aus. Für alle, die
am Ende einer 40jährigen Tradition noch einmal zusammenkommen wollen, um
Erinnerungen auszutauschen, alte Kontakte zu beleben bzw. neue Netzwerke auf
vertrauter Basis zu knüpfen, gibt es Gelegenheit zu einer
sentimental-fröhlichen Zusammenkunft. 
Wer Lust und Zeit hat, sollte jetzt schon einmal 

Freitag, den 26. Mai 2006 (Tag nach Himmelfahrt), 

für eine Rückkehr an die alte Studienstätte reservieren. 

Die Detailplanung richtet sich ein wenig danach, wer kommen kann. Wir denken
an ein eher informelles Treffen, das persönliche Erinnerungen wiederbelebt,
die Geschichte des Faches resümiert, allen Teilnehmenden die Möglichkeit gibt, in angenehmer Atmosphäre noch
einmal viele wiederzusehen, die mit der Saarbrücker Politikwissenschaft
verbunden sind, und Hans Wassmund gebührend verabschiedet. 

Was wir brauchen? 

Für Planungszwecke brauchen wir bis 10. Februar zweierlei: 
1. Zu- (und hoffentlich wenige Ab-) sagen 
2. Adressen und Kontaktmöglichkeiten, um möglichst andere Ehemalige zu
erreichen. 

Wichtig: Bitte leiten Sie diese Mail auch an andere Ehemalige weiter, damit
per "Schneeballsystem"; möglichst viele erreicht werden!

Kurze Rückmeldung erbitten wir an: 

finalealsfest@gmx.de

Bei Rückfragen bitte melden bei Hans Wassmund, Telefon 0681 / 302 2176 oder
privat 0681/ 39 81 44.

Wir beabsichtigen, aus dem Adressenfundus ein Verzeichnis der Saarbrücker
Politikwissenschaft aufzubauen, die alle Teilnehmer/innen natürlich am 26.
Mai 2006 als Präsent erhalten; und den zukünftigen Kontakt unter den
Saarbrückern ermöglicht. 

Herzliche Grüße vom Saarbrücker Campus; und wir hoffen, möglichst
viele Ehemalige im Mai wiederzusehen.

Hans Wassmund & Team 

 

 

 

Adressen - Telefon - Email - Sprechstunden
Bau 31, ( (+49) (0681) 302 -
Dozenten: Prof. em. Dr. Konrad Schön 4. OG, Zi. 403, ( 2126

Mi ab 14 Uhr 

(nach Vereinbarung)

  Dr. Hans Wassmund
Akademischer Direktor
4. OG, Zi. 404, ( 2176, Email:
h.wassmund@politik.uni-saarland.de
Mi 14-15 Uhr
Hilfskräfte:

Nina Henkelmann
(Dr. Wassmund)

4. OG, Zi. 405, ( 3176

Mo 14-15 Uhr
 

Monika Bahner

(Dr. Wassmund)

4. OG, Zi. 405, ( 3176

mbahner@web.de

Mi 14-15 Uhr

zum Anfang

 

 

SCHEINE zu den Arbeiten/ Klausuren aus dem Wintersemester 2005-06 fertig!

Zu allen Veranstaltungen von Dr. Wassmund liegen ab sofort die Leistungsnachweise/ Scheine vor und können zu den folgenden Terminen in Geb. C 31, 4. Stock, Zimmer 405 abgeholt werden:

19.04., 24.04., 26.04., 03.05., 10.05., 17.05., 24.05. jeweils von 14-15Uhr.

Alle Klausuren und Scheine, sowohl von Prof. Schön als auch von Dr. Wassmund, der Wirtschaftswissenschaftler sind dem Prüfungsamt zugeschickt worden.

Auch die Scheine der Vorlesung von Prof. Schön sind korrigiert und können abgeholt werden.

 

Wir bitten Sie dringen, ihre Scheine bis spätestens Ende Mai 2006 abzuholen!!

 

 

Lehrveranstaltungen WS 2005/06

 

Vorlesung  

Klassiker des politischen Denkens
Mo 11.00-13.00 Uhr, Geb. 16, HS 104

Beginn:

 

H. Schön
Vorlesung

 

Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland
Mi 10
.00-12.00 Uhr, Geb. 16, HS 104
  

Beginn:

 

H. Wassmund
Übung

 

Außenpolitik von Nationalstaaten
Di 10.00-12.00 Uhr, Geb. 31, Raum 301

Beginn:

 

H. Wassmund
Übung

 

Neue globale Herausforderungen
Mi 15.00-17.00 Uhr, Geb. 31, Raum 301

Beginn:

 

H. Wassmund
 

Übung

 

Revolutionen: Theorie und Empirie

Mo 15.00-17.00 Uhr, Geb. 31, Raum 301

Beginn:

H. Wassmund
Lektüre-Übung

 

Glaubenskonflikte in der Weltpolitik

Mo 10.00-12.00 Uhr, Geb. 31, Raum 101

Beginn:

 

H. Wassmund
Seminar

 

Die EU als internationaler Akteur
Di 15.00
-17.00 Uhr, Geb. 31, Raum 301

Beginn:

 

H. Wassmund

zum Anfang

 

 

Lehrveranstaltungen Dr. Wassmund (WS 2005/06)

 

Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland

Vorlesung: zweistündig

Zeit: Mi 10-12 Uhr

Ort: Geb. B 41 (16), Raum 104

 

1. Ziel der Vorlesung ist es, anhand von ausgewählten Phasen und Themenberei-chen zentrale Elemente der bundesrepublikanischen Außenpolitik von den Anfängen bis zur Gegenwart vor dem Hintergrund der innenpolitischen Entwicklungen und des internationalen Kontextes zu analysieren und die neuen Herausforderungen und Perspektiven nach der Vereinigung bis zu den jüngsten Kontroversen besonders herauszustellen.

2. Themenbereiche werden in ungefährer Reihenfolge sein:

  1. Die deutsche Außenpolitik vor neuen weltpolitischen Herausforderungen

  2. Ziele, Rahmenbedingungen, Hintergründe

  3. Grundlegung der Westbindung: Die Ära Adenauer

  4. Ost- und Entspannungspolitik: Die Brandt-Jahre

  5. Eintritt in die Weltpolitik: Schmidt am Ruder

  6. Kontinuitäten und Neuerungen unter Kohl

  7. Wandel und Beharrung unter Rot-Grün

  8. Die EU als Thema der deutschen Außenpolitik

  9. Dritte-Welt-Politik: Ziele - Phasen - Schwerpunkte

  10. Die Vereinigung: Initiativen und Einbindungen

  11. Optionen, Erwartungen, Strategien am Beginn des 21. Jahrhunderts

  12. Deutsche Außenpolitik zwischen Leistungserfüllung und Überforderung

  13.  

3. Literatur mit Einführungs- und Überblickscharakter:

Bierling, Stefan: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland: Normen- Akteu-re- Entscheidungen, Oldenbourg Verlag, München/Wien 2005

Dittgen, Herbert/ Schmidt, Sigmar (Hg.): Handbuch der deutschen Außenpolitik, Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2005

Hacke, Christian: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland von Adenauer bis Schröder, Berlin 2003

Haftendorn, Helga: Deutsche Außenpolitik zwischen Selbstbeschränkung und Selbstbehauptung, Deutsche Verlagsanstalt, Stuttgart/München 2001

Hanrieder, Wolfram F.: Deutschland - Europa - Amerika: Die Außenpolitik der BRD 1949 - 94, Schöningh Verlag, Paderborn etc. 19952

Kaiser, Karl/ Maull, Hanns W. (Hg.): Deutschlands neue Außenpolitik, Bd. 1: Grund-lagen, Oldenbourg Verlag, München 1994; Bd. 2: Neue Herausforderungen, ebda. 1995; Bd. 3: Interessen und Strategien, ebda. 1996; Bd. 4: Institutionen und Res-sourcen, ebda. 1998

Knapp, Manfred: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland, S. 135-200, in: Manfred Knapp/Gert Krell (Hg.) Einführung in die Internationale Politik, Oldenbourg Verlag, München 20044

Pfetsch, Frank R.: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland, UTB Nr. 1752, München 19932

Schöllgen, Gregor: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart, München 20043

Alle Bücher enthalten umfangreiche, weiterführende Bibliographien.

 

4. Weitere wichtige Literatur

Arnold, Hans: Deutschlands Größe - Deutsche Außenpolitik zwischen Macht und Mangel, München 1995

Ash, Timothy Garton: Im Namen Europas - Deutschland und der geteilte Kontinent, München 1993

ders.: Freie Welt: Europa, Amerika und die Chance der Krise, München 2004

Bender, Peter: Episode oder Epoche? Zur Geschichte des geteilten Deutschland, München 1996

Besson, Waldemar: Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland - Erfahrun-gen und Maßstäbe, München 1970

Bracher, Karl-Dietrich/ Eschenburg, Theodor et al. (Hg.): Geschichte der Bundesre-publik Deutschland in 5 Bänden, Stuttgart, Wiesbaden 1983 ff.

Bredow, Wilfried v./ Jäger, Thomas: Neue deutsche Außenpolitik, Opladen 1993

Brock, Lothar/Spranger, Hans Joachim: Die beiden deutschen Staaten in der Drit-ten Welt, Opladen 1987

Deubner, Christian: Deutsche Europapolitik, Baden-Baden 1995

Fischer, Joschka: Die Rückkehr der Geschichte – Die Welt nach dem 11. September, Köln 2005

Foschepoth, Josef (Hg.): Adenauer und die deutsche Frage, Göttingen 1988

Gasteyger, Kurt: Die beiden deutschen Staaten in der Weltpolitik, München 1976

Grosser, Alfred: Das Deutschland im Westen - Eine Bilanz nach 40 Jahren, Mün-chen 1985

Grund, C./Harnisch, S./Maull, H.W. (Hg.): Deutschland im Abseits? Rot-grüne Außenpolitik 1998-2003, Baden-Baden 2003

Gruner, Wolf D.: Die deutsche Frage in Europa, München 1993

Hacker, Jens: Integration und Verantwortung - Deutschland als europäischer Sicher-heitspartner, Bonn 1995

Haftendorn, Helga: Sicherheit und Entspannung - Zur Außenpolitik der BRD, Ba-den-Baden 1983

dies./Wilker, Lothar: Die Außenpolitik der BRD, Berlin 1982

Heumann, Hans-Dieter: Deutsche Außenpolitik jenseits von Idealismus und Realismus, München 2001

Hildebrand, Klaus: Integration und Souveränität, Bonn 1991

Kaiser, Karl: Deutschlands Vereinigung - Die internationalen Aspekte, Bergisch-Gladbach 1991

ders./Maull, Hans W. (Hg.): Die Zukunft der deutschen Außenpolitik, Bonn 1993

ders./Schwarz, Hans Peter (Hg.): Die neue Weltpolitik, Bonn 1995

dieselben (Hg.): Weltpolitik im neuen Jahrhundert, Baden-Baden 2000

Kondt, Michèle/ Kohler-Koch, Beate (Hg.): Deutschland zwischen Europäisierung und Selbstbehauptung, Frankfurt/Main 2000

Link, Werner: Handlungsmaximen deutscher Außenpolitik im neuen Internationalen System, S. 77 - 102 in: Link/Schütt-Wetschky/Schwan (Hg.): Jahrbuch für Politik 1991, Baden-Baden 1991

Löwenthal, Richard: Vom Kalten Krieg zur Ostpolitik, Stuttgart 1974

Merkur, Heft 9 - 10/1994: Deutschland in der Welt - über Außenpolitik und National-staat

Müller, Harald: Macht und Ohnmacht- Deutsche Außenpolitik vor dem Ende? Frank-furt/ Main 1998

Rittberger, Volker (Hg.): German Foreign Policy since Unification, Manchester/New York 2001

Rode, Reinhard: Deutsche Außenpolitik, Amsterdam 1996

Scheuner, Ulrich (Hg.): Außenpolitische Perspektiven des westdeutschen Staates, 3 Bände, München, Wien 1971 ff.

Schöllgen, Gregor: Die Macht in der Mitte Europas, München 1992

ders.: Geschichte der Weltpolitik, 1941-1991, München 1996

ders.: Der Auftritt – Rückkehr Deutschlands auf die Weltbühne, München 2003

Schwarz, Hans-Peter (Hg.): Handbuch der deutschen Außenpolitik, München 1975

ders.: Die Zentralmacht Europas - Deutschlands Rückkehr auf die Weltbühne, Berlin 1994, Bonn 1992

ders.: Republik ohne Kompass – Anmerkungen zur deutschen Außenpolitik, Berlin 2005

Staak, Michael: Handelsstaat Deutschland - Außenpolitik in einem neuen internationalen System, Paderborn 2000

Weidenfeld, Werner/ Korte, Karl-Rudolf (Hg.): Handwörterbuch zur deutschen Ein-heit, Bonn 1991

Woyke, Wichard (Hg.): Die neue deutsche Außenpolitik, Schwalbach/ Taunus 1997

Ziebura, G./ Bonder, U./ Rüttger, B.: Deutschland in einer neuen Weltära, Opladen 1992

 

Zeitschriften, die regelmäßig Beiträge zur deutschen Außenpolitik enthalten sind u.a.: 

Aus Politik und Zeitgeschichte, Außenpolitik, Blätter für deutsche und internationale Politik, Deutschland Ar-chiv, Foreign Affairs, Gegenwartskunde, Internationale Politik, Internationale Politik und Gesellschaft, Welt/Trends; Zeitschrift für internationale Beziehungen

 

 

AUSSENPOLITIK VON NATIONALSTAATEN

Übung: zweistündig

Zeit: Di 10-12 Uhr

Ort: Geb. C 31, Raum 301

 

I. Ziel der Übung ist die Erarbeitung eines Überblicks über Grundstrukturen und Zentralprobleme der Weltpolitik und der Außenpolitik der wichtigsten Nationalstaaten sowie des Wechselverhältnisses zwischen diesen Ebenen.

II. Anforderungen für alle ist die regelmäßige Erledigung der Pflichtlektüre und die Kurzeinführung in einen Text; für den Erwerb eines Scheines wird zusätzlich die Vorlage einer etwa 12 Textseiten langen Übungsarbeit verlangt, sowie die Vorlage eines bis zu 3 Seiten langen Schlussessays.

 

III. Themen und "Einstiegsliteratur":

25.10.: 1) Vorbesprechung – Themenvergabe

8.11.: 2) Was ist und was soll Außenpolitik?

Basislektüre: Raimund Seidelmann: Außenpolitik, S. 1-10 in: Wichard Woyke (Hg.): Handwörterbuch Internationale Politik, 9. Aufl., Wiesbaden 2005

15.11.: 3) Weltpolitische Grundstrukturen nach dem Ende des Ost-West-Konflikts

Basislektüre: Wichard Woyke: Herausforderungen des internationalen Systems an der Jahrtausendschwelle, S. 12-32, in: Paul Kevenhörster/ Wichard Woyke (Hg.): Internationale Politik nach dem Ost-West-Konflikt, Münster 1995

 

22.11.: 4) Der Ost-West-Konflikt: Entstehung - Verlauf - Folgen

Basislektüre: Werner Link: Die Entwicklung des Ost-West-Konflikts, S.

242-274, in Manfred Knapp / Gert Krell (Hg.): Einführung in die

internationale Politik, München/Wien 19963

 

                              29.11.: 5) Der Nord-Süd-Gegensatz: Gründe - Ausprägungen - Lösungsansätze

              Basislektüre: Lothar Brock: Nord-Süd-Beziehungen: Handlungsfelder               und Kontroversen, S. 616-650, in Knapp/ Krell (Hg.): Einführung in die

               internationale Politik, München/Wien 20044

 

                              06.12.: 6) Globalisierung

           Basislektüre: Johannes Varwick: Globalisierung, S. 59-69 in Wichard

            Woyke (Hg.): Handwörterbuch Internationale Politik, Opladen 20059

 

13.12.: 7) Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland: Prinzipien – Perioden – Probleme

Basislektüre: Manfred Knapp: Die Außenpolitik der BRD, S. 135-200 in: Knapp/Krell: Einführung ..., a.a.o. 20044

 

20.12.: 8) Die Außenpolitik Frankreichs: Prinzipien – Perioden – Probleme

Basislektüre: Ingo Kolboom/ Hans Stark: Frankreich in der Welt – Weltpolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit, S. 365-383 in: A. Kimmel/ H. Uterwedde (Hg.): Länderbericht Frankreich, Bonn 20052

 

10.01.: 9) Die Außenpolitik der USA: Prinzipien – Perioden – Probleme

Basislektüre. Monika Medick-Krakau et al: Die Außen- und Weltpolitik der USA, S. 92-134 in: Knapp/Krell (Hg.): Einführung ..., a.a.O.

 

17.1.: 10) Die Außenpolitik Chinas: Prinzipien – Perioden – Probleme

Basislektüre: Peter J. Opitz: China: Der Aufstieg der Drachen, S.203-245 in: Mir A. Ferdowsi (Hg.): Internationale Politik im 21. Jahrhundert, München 2002

 

24.1.: 11) Die Außenpolitik Russlands: Prinzipien – Perioden – Probleme

Basislektüre: Egbert Jahn: Die Außenpolitik Russlands, S. 250-284 in: Knapp/Krell (Hg.): Einführung in die internationale Politik, a.a.O.

 

31.1.: 12) Die Außenpolitik Japans: Prinzipien – Perioden – Probleme

Basislektüre: Hanns W. Maull: Die Außenpolitik Japans, S. 285-343 in: Knapp/Krell (Hg.): Einführung ..., a.a.O.

 

7.02.: 13) Die Außenpolitik der Europäischen Union

Basislektüre: Klaus Schubert/Gisela Müller-Brandeck-Bocquet: Einleitung, S. 29-44 und Schluss, S. 281-288 in: dies. (Hg.): Die EU als Akteur der Weltpolitik, Opladen 2000

 

14.2.: 14) Schluss-Essay: Hat global governance eine Chance? Ziele – Inhalte – Probleme einer neuen Architektur des internationalen Systems. (max. 3 Seiten)

Basislektüre: Dirk Messner/Jeanette Schade/ Christoph Weller: Weltpolitik zwischen Staatenanarchie und Global Governance, S. 235-251 in: Stiftung Entwicklung und Frieden (Hg.): Globale Trends 2004-05, Frankfurt/Main 2003

 

 

IV. Zusatzliteratur

(jeweils mit umfangreichen weiterführenden Bibliographien)

Bellers, Jürgen: Politische Kultur und Außenpolitik im Vergleich, München/ Wien 1999

Boeckh, Andreas (Hg.): Internationale Beziehungen, Bd. 6 des Lexikons der Politik,

München 1994

von Bredow, Wilfried: Turbulente Weltordnung, Stuttgart etc. 1997

Ferdowski, Mir A. (Hg.): Internationale Politik im 21. Jahrhundert. München 2002

Hartmann, Jürgen: Internationale Beziehungen, Opladen 2001

Kaiser, Karl/ Schwarz, Hans-Peter (Hg.): Weltpolitik im neuen Jahrhundert, Bonn

2000

Kennedy, Paul: In Vorbereitung auf das 21. Jahrhundert; Frankfurt 1993

Kevenhörster, Paul/Woyke Wichard (Hg.): Internationale Politik nach dem Ost-West-Konflikt, Münster 1995

Kissinger, Henry A.: Die Vernunft der Nationen - Über das Wesen der Außenpolitik,

Berlin 1994

Menzel, Ulrich: Paradoxien der neuen Weltordnung, Frankfurt/Main 2004

Opitz, Peter J. (Hg.): Weltprobleme im 21. Jahrhundert, München 2001

Pfetsch, Frank R.: Internationale Politik, Stuttgart 1994

Schieder, Siegfried/Spindler, Mauela (Hg.): Theorien der Internationalen Beziehungen, Opladen 2003

Woyke, Wichard (Hg.): Netzwerk Weltpolitik, Opladen 1989

ders. (Hg.): Handwörterbuch Internationale Politik, Opladen 20059

 

V. Zeitschriften

(wegen der Aktualität einiger Themen bzw. von Aspekten von besonderer Bedeutung) sind u.a.: Aus Politik und Zeitgeschichte, Außenpolitik, Blätter für deutsche und internationale Politik, Foreign Affairs, Gegenwartskunde, Internationale Politik, Internationale Politik und Gesellschaft, Zeitschrift für internationale Beziehungen

 

 

 

 

NEUE GLOBALE HERAUSFORDERUNGEN

 

Übung: zweistündig

Zeit: Mi 15-17 Uhr

Ort: Geb. C 31, Raum 301

 

  1. Ziel der Übung ist es, neueste Entwicklungen, Trends und Probleme der internationalen Politik sowie in der Diskussion befindliche Lösungsansätze kritisch zu analysieren.

  2.  

  3. Anforderungen für alle sind die mündliche Einführung in einen Themenbereich sowie eine informierte Beteiligung an den Diskussionen. Für den Erwerb eines Übungs-Scheins ist zusätzlich die Vorlage einer Arbeit von 10-12 Seiten Text eine Woche vor Behandlung eines Themas erforderlich.

  4.  

     

  5. Daten, Themen, Basisliteratur

 

1.) 19.10.: Einführung und Themenvergabe

 

2.) 26.10.: "Weltpolitische Zeitenwende?"

Eberhard Sandschneider: Neue Welt, altes Denken, S. 6-15 in: Internationale

Politik, 60. Jg., Nr. 1, Januar 2005

 

3.) 02.11.: "Konstellationswechsel im Internationalen System?"

Werner Link: Hegemonie und Gleichgewicht der Macht, S. 33-51 in: Mir A.

Ferdowsi (Hg.): Internationale Politik im 21. Jahrhundert, München 2002

 

4.) 09.11.: "Schwerpunkte und Tendenzen der weltpolitischen Entwicklungen"

Mir A. Ferdowsi: Internationale Politik am Beginn des 21. Jahrhunderts, S. 9

29 in ders. (Hg.): Internationale Politik ..., a.a.O.

 

5.) 16.11.: "Internationaler Terrorismus – Zentralphänomen des neuen Jahrhunderts?"

Kai Hirschmann: Internationaler Terrorismus, S. 253-266 in: Wichard Woyke

(Hg.): Handwörterbuch Internationale Politik, 9. Auflage, Wiesbaden 2005

 

6.) 23.11.: "Spaltungstendenzen im transatlantischen Verhältnis"

Helga Haftendorn: A Poisoned Relationship? Die transatlantischen

Beziehungen nach den Terrorangriffen des 11. September 2001, S. 249-275

in: Werner Kremp/ Jürgen Wilzewski (Hg.): Weltmacht vor neuer Bedrohung,

Trier 2003

 

  1. 30.11.: "Religionen und internationale Politik"

Dietrich Thränhardt: Weltreligionen und Weltpolitik, S. 563-569 in: Woyke

(Hg.): Handwörterbuch, a.a.O.

 

8.) 07.12.: "Vorbeugungs- und Gestaltungsmaßnahmen in der internationalen Politik"

Mir A. Ferdowsi: Konfliktprävention und Friedenskonsolidierung, S. 245-260 in:

Peter J. Opitz (Hg.): Weltprobleme im 21. Jahrhundert, München 2001

 

9.) 14.12.: "Energie-Schmierstoff der Weltpolitik"

Hans-Joachim Zeising: Energie – von der Versorgungssicherung zum

Klimaschutz, S. 103-128 in: Opitz (Hg.): Weltprobleme ..., a.a.O.

 

10.) 11.01.: "Umweltprobleme als Herausforderung der Weltpolitik"

Heinz Gmelch: Weltumweltprobleme, S. 129-152 in: Opitz (Hg.): Weltprobleme

..., a.a.O.

 

11.) 18.01.: "‘Masse Mensch’ als Problem der Weltpolitik"

Ralf E. Ulrich: Globale Bevölkerungsdynamik, S. 21-51 in: Opitz (Hg.):

Weltprobleme ..., a.a.O.

 

12.) 23.01.: "Flucht und Migration als globaler Konfliktstoff"

Peter J. Opitz: Migration – eine globale Herausforderung, S. 261-285 in: ders.

(Hg.): Weltprobleme ..., a.a.O.

 

13.) 01.02.: "Wasser als `besonderer Stoff`der internationalen Politik"

Johannes Wallacher: Bedrohte Lebensgrundlage Wasser, S. 87-102 in: Opitz

(Hg.): Weltprobleme ..., a.a.O

 

14.) 08.02.: "Failing States – die neueste Gefährdung der Weltordnung"

Christoph Zürcher: Gewollte Schwäche, S. 13-22 in: Internationale Politik, 60.

Jg., Nr. 9, September 2005 (Schwerpunktheft: Zerfallende Staaten)

 

15.) 13.02.: "Globalisierung und Global Governance: Widerspruch oder

Erfordernis?"

Franz Nuscheler: Global Governance, S. 71-86 in: Ferdowsi (Hg.):

Internationale Politik ..., a.a.O.

 

 

Zusätzliche Literatur

 

Wilfried von Bredow: Turbulente Weltordnung, Stuttgart etc. 1994

Mir A. Ferdowsi (Hg.): Die Welt der 90er Jahre, Bonn 1994

Karl Kaiser / Hans-Peter Schwarz (Hg.): Weltpolitik im neuen Jahrhundert, Bonn 2000

Manfred Knapp / Gert Krell (Hg.): Einführung in die internationale Politik, 4. Aufl., München 2002

Ulrich Menzel: Paradoxien der neuen Weltordnung, Frankfurt/Main 2004

Peter J. Opitz (Hg.): Weltprobleme, 4. Aufl., Bonn 1995

Dieter Senghaas: Zum irdischen Frieden, Frankfurt/Main 2005

Stiftung Entwicklung und Frieden (Hg.): Globale Trends (letzte Ausgabe 2004-05), Frankfurt/Main 2004

Wichard Woyke (Hg.): Handwörterbuch Internationale Politik, 9. Aufl., Wiesbaden 2005

 

 

 

DIE EUROPÄISCHE UNION

ALS INTERNATIONALER AKTEUR

 

Seminar: zweistündig

Zeit: Di 15-17 Uhr

Ort: Geb. C 31, Raum 301

 

 

I. Ziel des Seminars ist es, die Interessen, Ziele und Strategien des neuartigen weltpolitischen Akteurs EU anhand von Studien der Beziehungen zu Einzelstaaten und Regionen zu analysieren.

 

II. Anforderungen an alle TeilnehmerInnen sind die regelmäßige Textlektüre, die informierte Beteiligung an den Diskussionen und eine Kurzeinführung in einen Themenschwerpunkt. Für den Erwerb eines Seminarscheins wird zusätzlich die Behandlung eines der Themen in einer Arbeit von 20-25 Seiten Text (bei Übung/Proseminar 10-12 Seiten) inklusive einer thesenförmigen Zusammenfassung verlangt. Die Arbeit ist eine Woche vor Behandlung des Themas in zweifacher Fassung einzureichen.

 

III. Daten, Themen und "Einstiegsliteratur":

 

25.10.05: Einführung und Themenvergabe

08.11.05: 1. Die Europäische Union in der Weltpolitik

Einstiegslektüre: Uwe Schmalz: Die Europäische Union als internationaler Akteur, S. 121-152, in: Wichard Woyke (Hg.): Handwörterbuch Internationale Politik, 9. Auflage, Wiesbaden 2005

15.11.05.: 2. Die EU und ihre Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Einstiegslektüre: Franco Algieri: Die Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU, S. 420-439, in: Werner Weidenfeld (Hg.): Die Europäische Union – Politisches System und Politikbereiche, Bonn 2004

22.11.05: 3. Kooperation – Konkurrenz – Konflikt im Verhältnis EU und USA

Einstiegslektüre: Stefan Bierling: Die EU und die USA, S. 443-467, in: Weidenfeld (Hg.): Die Europäische Union ..., a.a.O.

 

29.11.05: 4. Umstrittener Beitrittskandidat Türkei

EINSTIEGSLEKTÜRE: Heinz, Kramer: EU-kompatibel oder nicht? Zur Debatte um die Mitgliedschaft der Türkei in der EU, SWP-Studien, Berlin 2003

 

06.12.05: 5. Die EU und Russland. Von der Konfrontation zur Kooperation?

Einstiegslektüre: Margareta Mommsen: Die EU und Russland, S. 482-502, in: Weidenfeld (Hg.): Die Europäische Union ..., a.a.O.

13.12.05: 6. Niedergang und Aufstieg? Die EU und China

Einstiegslektüre: Franco Algieri: Die EU und China, S. 574-595, in: Weidenfeld (Hg.). Die Europäische Union ..., a.a.O.

20.12.05: 7. Kooperation und Konkurrenz in der Triade: Die EU und Japan

Einstiegslektüre: Karl-Rudolf Korte: Die EU und Japan, S. 558-573, in: Weidenfeld (Hg.): Die Europäische Union ..., a.a.O.

 

10.01.06: 8. Europa und Ostasien im Wechselverhältnis

Einstiegslektüre: Hanns W. Maull: Europa und Ostasien - Eine neue Dimension des Inter- und Regionalismus, S. 141-156, in: Klaus Schubert/ Gisela Müller-Brandeck-Bocquet (Hg.): Die Europäische Union als Akteur der Weltpolitik, Opladen 2000

 

17.01.06: 9. Vom Kolonialismus zur Partnerschaft? Die EU und Afrika

Einstiegslektüre: Siegmar Schmidt: Die EU und Afrika, S. 539-556, in: Weidenfeld (Hg.): Die Europäische Union ..., a.a.O.

 

24.01.06: 10. Das Mittelmeer – ein europäisches Meer?

Einstiegslektüre: Eberhard Rhein: Die EU und der Mittelmeerraum, S. 521-538, in: Weidenfeld (Hg.): Die Europäische Union ..., a.a.O.

31.01.06: 11. Die Osterweiterung: Gelungen oder der Anfang vom Ende?

Einstiegslektüre: Michael Kreile: Die Osterweiterung der EU, S. 650-672, in: Weidenfeld (Hg.): Die Europäische Union ..., a.a.O.

07.02.06: 12. Weltmacht oder Ohnmacht? - Bilanz der EU-Sicherheits- und Verteidigungspoltik

Einstiegslektüre: Reinhard Wolf: Bilanz und Perspektiven der EU-Sicherheits-politik, S. 263-280, in: Schubert/ Müller-Brandeck-Bocquet (Hg.): Die Europäische Union als Akteur ..., a.a.O.

14.02.06: 13. Die EU in der Weltpolitik : Ignorierbarer Zwerg oder Akteur neuer Qualität?

Einstiegslektüre: Aufsatz von Klaus Schubert/ Gisela Müller-Brandeck-Bocquet: Die EU als Akteur der Weltpolitik - Ein Resümee, S. 281-288, in: Schubert/ Müller-Brandeck-Bocquet (Hg.): Die Europäische Union als Akteur ..., a.a.O.

 

IV Weitere relevante Literatur umfaßt u.a.

(jeweils mit zusätzlichen Bibliographien):

Thomas Jäger/ Melanie Piepenschneider: Europa 2020 - Szenarien politischer Entwicklung, Opladen 1997

Britta Joerissen/Bernhard Stahl (Hg.): Euroäische Außenpolitk und nationale Identität, Münster 2003

Wilhelm Knehangen/Johannes Varwick: Europa als internationaler Akteur, Opladen 2003

Werner Link: Europäische Sicherheitspolitik – Der Ausgang Europas aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit, S. 916-928 in: Merkur, Heft 9/10 -2000

Wilfried Loth (Hg.): Das europäische Projekt am Beginn des 20. Jahrhunderts, Opladen 2001

Gisela Müller-Brandeck-Bocquet (Hg.): Europäische Außenpolitik, GASP und ESVP-Konzeptionen ausgewählter EU-Mitgliedsstaaten, Baden-Baden 2002

Frank R. Pfetsch: Die Europäische Union, 2. Aufl., München 2001

Friedbert Pfüger: Europas globale Verantwortung – die Selbstbehauptung der alten Welt, Bonn 1999

Christian Saadhoff: GASP-Außenpolitik für ein geeintes Europa, Hamburg 2001

Helmut Schmidt: Die Selbstbehauptung Europas, Stuttgart 2000

H. Schneider/M. Joop/M. Schmalz (Hg.): Eine neue deutsche Europapolitik ? Rahmenbedingungen – Problemfelder – Optionen, Bonn 2001

Ralf Roloff: Die Außenbeziehungen der Europäischen Union zwischen Globalisierung und Regionalisierung, S. 1045-1071 in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, Heft 3 - 2001

Johannes Varwick: Sicherheit und Integration in Europa, Opladen 1998

Werner Weidenfeld (Hg.): Europa Handbuch, Bonn 1999

Wichard Woyke: Die Europäische Union - Erfolgreiche Krisengemeinschaft, München 1998

Wichard Woyke (Hg.): Osterweiterung der EU – Chancen und Risiken, Heft 1 –2002 von: Politische Bildung

 

Revolutionen: Theorie und Empirie

Übung: zweistündig

Zeit: Mo 15-17 Uhr

Ort: Geb. C 31, Raum 301

 

I. Ziel der Übung ist es, die theoretisch-konzeptionellen Überlegungen über Ursachen, Verläufe und Konsequenzen gesellschaftlich-politischer Radikalumbrüche kennenzulernen und sie auf die wichtigsten Revolutionen des 20. Jahrhunderts anzuwenden.

 

II Anforderungen für alle ist die regelmäßige Erledigung der Lektüre, die Beteiligung an den Diskussionen und die Einführung in eines der Themen; für einen Übungsschein wird zusätzlich die Vorlage eines Referats von 10-12 Seiten verlangt.

 

 

III Themen in ungefährer Reihenfolge:

  1. 24.10.: Einführung und Themenvergabe

2. Revolutions-Definitionen

3. Der historische Wandel des Revolutionsbegriffs

Einstiegslektüre: Ludger Kühnhardt: Revolutionszeiten, München 1994, S. 11-39

4. Ursachen - Phasen - Folgen von Revolutionen

Einstiegslektüre: Hans Wassmund: Revolutionstheorien, München 1978, S. 42-63

5. Die "gezähmte Revolution" der DDR 1989

Einstiegslektüre: Hartmut Zuwahr: Die 89er Revolution in der DDR in: Peter Wende (Hg.):

Große Revolutionen der Geschichte, München 2000, S. 357-373

6. Die "erfolgreich gescheiterten" Revolutionen Ost- und Ostmitteleuropas

Einstiegslektüre: Kühnhardt: Revolutionszeiten, a.a.O., S. 211-256

7. Khomeinis Islamische Revolution im Iran 1979

Einstiegslektüre: J. Paul Suft: Die islamische Revolution in: Wende (Hg.): Große Revolu-

tionen, a.a.O., S. 333-356

8. Castros Revolution auf Cuba 1958/ 59

Einstiegslektüre: Nikolaus Werz: Die kubanische Revolution in: ebda., S. 276-288

9. Die chinesische Revolution Mao Tse-tungs

Einstiegslektüre: Jürgen Osterhammel: Die chinesische Revolution in: ebda., S. 244-258

10. Die "braune Revolution" Hitlers

Einstiegslektüre: Kühnhardt: Revolutionszeiten, a.a.O., S. 167-183

11. Die Bolschewistische Revolution Lenins

Einstiegslektüre: Dietrich Beyran: Die bolschewistische Revolution 1917-1921 in: ebda.,

S. 190-207

12. Die mexikanische Revolution von 1911 ff.

Einstiegslektüre: Horst Pietschmann: Die mexikanische Revolution, S. 225-243 in: Wende

(Hg.): Große Revolutionen, a.a.O.

13. Wiederkehr und Fortgang der Geschichte: Revolutionen nach dem Revolutionszeitalter

Einstiegslektüre: Kapitel 17 in: Kühnhardt: Revolutionszeitalter, a.a.O.

14. Revolutionen gestern, heute und morgen

Einstiegslektüre: Kapitel 7 in: Charles Tilly: Die Europäischen Revolutionen, München

1993

 

In allen genannten Büchern finden sich umfangreiche weiterführende Literaturhinweise

zum Anfang

 

 

Aktuelles / Feriensprechstunden

Die Sprechstunde von Dr. Hans Wassmund findet im ab 31. August wie gewohnt mittwochs von 14-15 Uhr statt, die Ausnahme ist der 12. Oktober.

 

 

 

Handout vom Tag der Offenen Tür 2005

 

Politikwissenschaft Dr. Hans Wassmund

 

"Amerika – Europa: Konkurrenten in der Weltpolitik"

 

1. Zentrale Ausgangsthesen

 

  • Selbst die mächtigsten Nationalstaaten sind mit den neuartigen globalen Herausforderungen überfordert.
  • Die Radikalumbrüche zu Beginn der 90er Jahre lösten in den USA einen Trend zum Unilaterismus, in Europa einen zur Vertiefung und Erweiterung aus.
  • Die EU als neuartiger weltpolitischer Akteur kann und sollte in der Globalisierten Welt verstärkt als Gegengewicht zu den USA auftreten.
  • Die europäisch-amerikanischen Interessen an Partnerschaft sind nach wie vor sehr stark.
  • Transatlantische Rivalitäten werden sich nicht vermeiden lasse.

 

2. Amerikanisch-Europäische Machtpotentiale

    Abbildung: Machtpotentiale im Vergleich (2003)

     

    USA

    EU-25

    Bevölkerung

    290 Mio.

    451 Mio.

    BIP

    11 100 Mrd. Euro

    9 600 Mrd. Euro

    Anteil an den Weltexporten (ohne Binnenhandel)

    15,4%

    20,1 %

    Staatliche Entwicklungshilfe

    11,4 Mrd. US-$

    26,3 Mrd. US-$

    Militärausgaben

    383 Mrd. US-$

    172 Mrd. US-$

    Militärausgaben in Prozent des BIP

    3,4 %

    1,8 %

  1. Quelle: Varwick 2004: 142

 

3. Zentralaussagen in Stichworten

  • Globaler Unilateralismus vs. regionaler Multilateralismus
  • Militärische Dominanz vs. entwicklungspolitische Priorität
  • Globalisierungstaugliche Politikstrategien: Nationalstaatlich begründete, hard power dominierte Supermacht vs. multilateral "konfliktfähige Kooperationsbereitschaft" (Czempiel) praktizierender neuartiger internationaler Akteur
  • Priorität der USA auf Dominanz vs. Akzentuierung von Interdependenz sowie Verrechtlichung und Verregelung durch die EU

 

4. Zukünftige Entwicklungen

 

  1. Zukunft gemäß Brookings Institution in Washington:
  2. a) Offizielle Scheidung b) Fortschreitende Entfremdung c) Erneuerte Partenerschaft

  3. Timothy Garton Ash: "Ein starkes geeintes Europa und ein weniger arrogantes Amerika sollten mit allen Völkern des Mittleren Ostens zusammenarbeiten um mit diesen und für diese zu tun, was wir während des Kalten Krieges für die Völker Osteuropas getan haben."
  4. Weitere Projekte auf der amerikanisch-europäischen Zukunftsagenda: Konsolidierung und Ausdehnung von Weltordnungsstrukturen; Erarbeitung einer Strategie der Nicht-Verbreitung von ABC-Waffen; dem Erreichen der Milleniumsziele wie der Halbierung der Armut in der Welt
  5. Datum mit Symbolgehalt für die Unterzeichnung eines USA-EU-Vertrags: Juni 2007: fünf Jahrzehnte nach den Römischen Verträgen, sechs Jahrzehnte nach dem Marshall-Plan

 

zum Anfang

 

 

Nützliche Links

Bibliotheken: Bibliothèque National, Paris

British Library

Deutsche Bibliothek

Deutsche Bibliotheken Online

Library of Congress

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

WEB-OPAC der SULB

EUROLIB - Zusammenarbeit der Bibliotheken der Europäischen Institutionen

Institutionen: Statistisches Bundesamt

Deutscher Bundestag

Bundesrat

Bundesregierung

Europäische Union

ASKO Europa-Stiftung

Stiftung Demokratie Saarland

Bundeszentrale für politische Bildung

Landeszentrale für politische Bildung (Saarland)

Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Datenbanken: Cambridge University Press

Oxford University Press

Social Science Information Gateway

Verzeichnis lieferbarer Bücher

Politikwissenschaftliche Zeitschriften- und Literatursammlung

Politikwissenschaft.de

Politikwissenschaft
im Internet:
Institut für Politikwissenschaft Trier
(weitere Links zur Politikwissenschaft)

Institut für Politikwissenschaft Tübingen
(weitere Links zur Politikwissenschaft)

Politikwissenschaft in der Saarländischen
Universitäts- und Landesbibliothek

zum Anfang

 

 

Öffnungszeiten der IB (Zeitschriften) im WS 2005/06

(Raum 401, Geb. 31)

Wochentag/Zeit von ... bis: Aufsicht führt:
   
   
   

zum Anfang

 

 

Politikwissenschaftliche Zeitschriften an der Uni-SB

Die Links der hier aufgelisteten Zeitschriften haben sehr unterschiedliche Angebote und Benutzungsbedingungen, vor allem sind die Volltexte meist nicht frei zugänglich, dafür aber wenigstens Inhaltsverzeichnisse und Abstracts

Überblick
IB Politikwissenschaft
Gebäude 31, Raum 031
Adelphi Papers Z-33
American political science review Z-13
Asian Perspectives Z-67
Aussenpolitik Z-59
Aus Politik und Zeitgeschichte / Das Parlament
Blätter der Geschichte "Rumänien" Z-90
Comparative Political Studies Z-143
Deutschlandarchiv Z-186
Foreign Affairs Z-295
Gegenwartskunde Z-302
Informationen zur politischen Bildung Z-368
International Security Z-314
Internationale Politik Z-264
Journal of international Affairs Z-333
Monde Diplomatique Z-746
Neue Gesellschaft - Frankfurter Hefte
Inhaltsverzeichnis durch Suchanfrage
Z-582
Neue politische Literatur Z-580a
Osteuropa-Archiv Z-598
Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft Z 566
Politische Bildung Z-662
Politische Meinung Z-620
Politische Vierteljahresschrift Z-614
Political Science and Politics Z-646
Revue Roumaine d'etudes internationales Z-708
Survival Z-827
Transitions Z-691
Woche im Bundestag Z-937
World Politics Z-922
Zeitschrift für internationale Beziehungen Z-964
Zeitschrift für Parlamentsfragen Z-975
Zeitschrift für Politik Z-974
Zeitschrift für Politikwissenschaft Z-724

 

VWL- 

Seminarbibliothek
Gebäude 16, 1. OG

Frankreich-Jahrbuch T VII a 157
Jahrbuch Extremismus und Demokratie T I e 22
Jahrbuch der europäischen Integration J IV e 289
SULB Saarbrücken

Link zu den politikwissenschaftlichen Zeitschriften in der SULB:

http://www.sulb.uni-saarland.de/fachinfo/a-z/politik/politik-zeitschr/index.html

Akten der Auswaertigen Politik Bundesrepublik Deutschland 4 Z 7525
American Political Science Review Z 53-1254
Annee Politique Economique Et Sociale En France Z 52-204
Annuaire Europeen Z 55-1180
Blaetter deutsche Internationale Politik Z 2742
Britain Z 56
Bruecke 4 Z 6089
Bundesrepublik Deutschland / Staatshandbuch / Bund Z 514
Bundesrepublik Deutschland / Staatshandbuch / Rhnl. Pfalz Z 6895
Bundesrepublik Deutschland / Staatshandbuch / Saarland Z 3015
Bundesrepublik Deutschland / Staatshandbuch / Verbaende Z 7717
Cahiers du monde russe Z 2122
Comparative Political Studies Z 7503
Europe Asia Studies Z 1014
European Journal Political Research Z 5442
Foreign Affairs 4 Z 53-686
Foreign Relations of the United States Z 2021
Handelsblatt GR. 2 Z 81
International Affairs Z 54-932
International Bibliography Social Sciences / Political Science Z 55-331
International Political Science Abstracts 4 Z 5180
International Politics Z 3250
Internationale Politik 4 Z 53-219
Internationale Politik Z 91
Journal of modern African Studies Z 2129
Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Z 8017
Leviathan Z 5937
Liberal Z 2407
Neue Politische Literatur Z 57-478
Osteuropa Z 137
Parliamentary Affairs Z 5793
Political Research Quarterly 4 Z 53-425
Political Science Quarterly Z 54-2018
Politique Africaine Z 9339
Politique Etrangère Z 52-226
Politische Vierteljahresschrift Z 1017
PS / American Political Science Association 4 Z 2937
Revue Francaise de Science Politique Z 52-814
Revue Politique Parlementaire Z 52-248
Statesman`s Yearbook Z 51-336
Studia Diplomatica Z 53-1831
Taschenbuch des öffentlichen Lebens Z 54-2564
United States Government manual (Volltext) Z 57-1741
West European Politics Z 7265
World Politics Z 53-860
Yearbook United Nations 4 Z 52-321
Zeitschrift für Parlamentsfragen Z 4100

zum Anfang

 

 

Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten, Literaturberichten und Referaten:

Externer Link: http://www.unibw-hamburg.de/WWEB/soz/pradetto/anleitung-hausarbeit.pdf

zum Anfang