Studieren in Dänemark

Die skandinavischen Bildungssysteme haben einen hervorragenden Ruf und stehen für Bildung mit hohem Anspruch. Den klassischen Ländern fürs Auslandstudium wie Italien oder Spanien laufen daher skandinavische Länder wie Dänemark langsam aber sicher den Rang ab. Jedoch gibt es noch andere Gründe für ein Studium im hohen Norden: In Dänemark fallen keine Studiengebühren an und das Studium ist besonders auf die Studenten ausgerichtet. Daher macht ein Auslandsaufenthalt in Dänemark zunehmend eine gute Figur im Lebenslauf. Natürlich gibt es in Dänemark ebenso die üblichen Vorteile eines Auslandsaufenhaltes: Das Erlernen einer neuen Sprache, das Leben fern der Heimat, das Zurechtfinden in einer neuen Kultur und viele neue soziale, multikulturelle Kontakte – das alles sind wertvolle Erfahrungen, die Ihnen den Einstieg in ins spätere Berufsleben erheblich erleichtern können. Studenten, die im Ausland studiert haben, gelten als eigenständiger, gereifter und sprachlich gebildet. Ein Auslandsstudium ist also eine Horizonterweiterung, die viele Arbeitgeber schätzen, und die auch den Studenten selbst enorm voranbringt – privat wie beruflich.

Dänemark – Land und Leute

Dänemark hat noch mit viel mehr aufzuwarten als vielleicht unter Studenten bekannt ist. Denn Dänemark verfügt nicht nur über ein ausgezeichnetes Hochschulsystem, sondern verfügt zudem über viel Natur und Kultur. Naturverbundene Studenten kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie kulturell interessierte. Zahlreiche Angelseen oder gar Angelparks mit vielfältigen Fischbeständen versprechen besinnliche Erholung vom Lernalltag. Wer mag, kann von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang angeln und sogar „Nightlife“ einmal ganz anders leben: in einigen Angelparks wird Nachtangeln angeboten. Wem Angeln ein wenig zu ruhig ist und eher sportliche Aktivitäten als Ausgleich zum Studium liegen, der findet  in der Natur Dänemarks unzählige Möglichkeiten dazu: Kanufahrten, Wandern oder Reittouren sind nur wenige Beispiele. Dänemark bietet noch viel mehr, um sich draußen in der Natur vom Studium zu erholen und den Kopf frei zu machen: zum Surfen muss man etwa nicht ans Mittelmeer, sondern kann bei einem Surfkurs in den Surfcentern des Landes die nötigen Skills auf dem Brett lernen.
Dänemark steht jedoch nicht nur für Naturerlebnisse. Kulturbegeisterte Studenten können sich je nach Interessenlage – und vielleicht sogar Studiengebiet – zwischen einer Vielzahl von kulturellen Angeboten entscheiden. Für Architekturstudenten zum Beispiel hält Dänemark faszinierende Bauwerke bereit: Ausgedehnte Schloss- und Burganlagen laden zum architektonischen Fachsimpeln ein, sind aber auch für historisch Interessierte immer einen Besuch wert. Wer sich mehr für Kulturgeschichte begeistern kann, ist bei den Freilichtmuseen Dänemarks mit ihren Steinzeit- und Wikingerdörfern bestens aufgehoben. Nirgends kann man sich besser in den Alltag der Menschen hineinversetzen als in einem der vielen rekonstruierten Dörfer. Im Stil der damaligen Zeit gekleidete Statisten und historische Veranstaltungen beleben diese Freilichtmuseen und machen den früheren Alltag greifbar. Fast ausgestorbene Handwerke werden dort ausgeübt, und wenn man Glück hat, kann man sogar mitarbeiten. Neben den Freilichtmuseen hat Dänemark auch konventionelle Museen zu den unterschiedlichsten Themen. Von Seefahrt über moderne Kunst bis Naturkunde findet sich für jedes Interessengebiet das perfekte Museum.

Unterkünfte in Dänemark

Ist der Studienplatz gesichert, beginnt die Suche nach der passenden Unterkunft. Doch was passiert, wenn es ganz schnell gehen muss, die Zusage in letzter Minute kommt und man keine passende Wohnung zur Hand hat? Eine denkbar einfache Möglichkeit sind Ferienhäuser. Ferienhäuser sind in Dänemark günstiger als man denken mag und eine prima Übergangslösung – besonders wenn man sich mit mehreren Studenten zusammentut. Übers Internet lassen sich ohne Probleme andere Austauschstudenten suchen, die sich im selben Zeitraum in Dänemark befinden werden und mit denen ein Ferienhaus gemietet werden kann. Bis zu 28 Tagen und sogar mit mehr als 25 Personen kann man über sonneundstrand.de ein Ferienhaus buchen. So ist ganz simpel für die Unterkunft gesorgt und man kann vor Ort entspannt nach einer Wohnung suchen.