Leibniz-Preis 2010

Joachim Weickert, Leibniz-Preisträger 2010

Joachim Weickert

Fakultät 6: Mathematik und Informatik

Mit Joachim Weickert erhält einer der weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Bildanalyse und deren Anwendungen den Leibniz-Preis. Weickert untersucht die mathematischen Grundlagen für Bildverarbeitungsverfahren und für das Verstehen von Bildern (Computer Vision). Dabei geht es zum Beispiel darum, wie man Informationen aus unscharfen Bildern oder verrauschten Videos herausfiltern kann. Joachim Weickert entwickelt ebenfalls Verfahren, mit denen Computer selbständig auf Videos etwas erkennen können, beispielsweise die Bewegungen eines Menschen. Darüber hinaus erforscht er, wie die großen Datenmengen von Bildern und Videos ohne wesentliche Informationsverluste besser komprimiert werden können. Weickert erhält 2,5 Millionen Euro für seine Forschungen.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Frühere Leibniz-Preisträger

der Universität des Saarlandes und des Saarbrücker Max-Planck-Instituts für Informatik (MPII):

  • 2003: Hans-Peter Seidel – Computergraphik (MPII)
  • 2000: Manfred Pinkal – Computerlinguistik (Saar-Uni)
  • 1993: Johannes Buchmann – Theoretische Informatik (Saar-Uni)
  • 1991: Michael Veith – Anorganische Chemie (Saar-Uni)
  • 1989: Herbert Gleiter – Werkstoffwissenschaften (Saar-Uni)
  • 1987: Günter Hotz, Kurt Mehlhorn und Wolfgang Paul – Informatik (Saar-Uni/MPII)