Italienisch (Lehramt)

 

Seit Wintersemester 2015/16 werden aufgrund der aktuellen Beschlusslage keine Studienanfänger im Lehramtsfach Italienisch aufgenommen.

 

 

Das Fach Italienisch ist als allgemein bildendes Fach für das Lehramt für die Sekundarstufe I und Sekundarstufe II (LS1 + 2) wählbar.

 

Die Lehramtsstudiengänge umfassen das Studium von zwei Lehramtsfächern und das Studium des Faches Bildungswissenschaften.

Struktur und Kombinationsmöglichkeiten


Italienischlehrer/-innen sind Expert/inn/en für gezielte Vermittlungs-, Lern- und Bildungsprozesse im Fach Italienisch, die sie auf der Grundlage fachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und fachmethodischer Kenntnisse und entsprechender Kompetenzen mit Engagement und Freude an ihrem Fach gestalten. Ziele ihres unterrichtlichen Handelns sind, die Schüler/-innen zur Kommunikation in der Fremdsprache zu befähigen sowie die Vermittlung einer interkulturellen Kompetenz im Sinne einer Didaktik der Mehrsprachigkeit vor dem Hintergrund der besonderen gesellschaftlichen Bedeutung von Kenntnissen der italienischen Sprache und Kultur innerhalb eines sich vereinigenden Europas. Darüber hinaus tragen Italienischlehrer/-innen zum Aufbau methodischer Kompetenzen und Strategien zum selbstständigen und lebenslangen (Sprachen)Lernen ihrer Schüler/-innen bei.
Das Studium umfasst Pflichtmodule aus den Bereichen der italienischen Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft/Landeskunde sowie der Sprachpraxis und der Fachdidaktik. Außerdem sind zwei fachdidaktische Schulpraktika im Fach Italienisch zu absolvieren.

Ein Auslandsaufenthalt von sechs Monaten in einem italienischsprachigen Land, der in einem sinnvollen Zusammenhang mit dem Studium steht, ist verpflichtend vorgeschrieben. Wird als weiteres Fach Englisch, Französisch oder Spanisch studiert, so ist in einem der beiden Fächer nur ein dreimonatiger Auslandsaufenthalt nachzuweisen.

Sprachvoraussetzungen:

Bei Studienbeginn sollten Basiskenntnisse des Italienischen (entsprechend Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) vorhanden sein.
Darüber hinaus ist das Latinum oder die Teilnahme an einem lateinischen Spracheinführungskurs (Lateinkenntnisse Stufe 1) nachzuweisen. Fehlende Sprachkenntnisse können in universitären Sprachkursen erworben werden.

 

Studienzentrum
(Centre d'informations pour les études supérieures)

Campus Saarbrücken
Bâtiment A4 4
Boîte postale 15 11 50
D-66041 Saarbrücken
Tél.: + 49 (0) 681 / 302-3513
Télécopie: + 49 (0) 681 / 302-4526
Contact: www.uni-saarland.de/
studienberatung

Zentrum für Lehrerbildung

Universität des Saarlandes
Gebäude A5 4 (linker Eingang)
3. Obergeschoss
66041 Saarbrücken
Tel.: + 49 (0) 681 / 302-64344
E-Mail: ZfL@mx.uni-saarland.de