Wie funktioniert die Einschreibung in ein Studium in Teilzeit?

Wichtig: erst ordentlich zurückmelden bzw. immatrikulieren

Sie müssen sich immer zuerst ordentlich zurückmelden bevor der Zusatzantrag bearbeitet werden kann. Das bedeutet: Erst wenn der Semesterbeitrag (die Höhe des Beitrags wird nicht durch ein Studium in Teilzeit verändert) überwiesen ist, kann der Antrag für ein Studium in Teilzeit überprüft werden. 

Das genaue Vorgehen für die einzelnen Fächer ist durch die Prüfungsordnung des jeweiligen Studiengangs geregelt. Bitte informieren Sie sich anhand Ihrer Prüfungsordnung oder bei Ihrer Studienberatung. 

Hinweis: Bitte informieren Sie sich vor der Einschreibung und der Überweisung des Semesterbeitrags, ob Sie für ein Studium in Teilzeit berechtigt sind. Der Semesterbeitrag kann aufgrund gesetzlicher Fristen nicht zu jedem Zeitpunkt zurück erstattet werden.

Antrag

Um in Teilzeit studieren zu können, müssen Sie einen Antrag stellen. Die Genehmigung zum Studieren in Teilzeit ist immer nur für ein Semester erteilt und muss jedes Semester erneut beantragt werden. Nach zwei Semestern in Teilzeit und weiterem Verbleib in Teilzeit muss/soll ein Beratungsgespräch bei der jeweiligen Fachberatung geführt werden.  

Dem Antrag sind entsprechend der Antragsgründe Nachweise beizufügen, ohne die der Antrag nicht bearbeitet werden kann. Auf dem Antragsformular sind die notwendigen Nachweise aufgeführt. 

Der Antrag ist bei dem jeweiligen Prüfungssekretariat des Studienganges unterschrieben im Original einzureichen (persönlich oder postalisch).

Fristen

Bei einigen Studiengängen müssen Teilzeitsemester spätestens zwei Wochen vor Ablauf der Rückmeldefrist beantragt werden.