Lehren und Lernen

Studierende sind das Herz unserer Universität. Sie bietet ihren Studierenden beste Bedingungen, Wissen und Fertigkeiten zu erwerben. Sie beruft Hochschullehrerinnen und -lehrer, die es verstehen, hervorragende Forschung mit exzellenter Lehre zu verbinden und stellt sicher, dass die Studierenden optimal betreut werden.

Unsere Universität unterstützt ihre Studierenden beim Erreichen ihrer Studienziele. Sie begleitet sie beim Übergang vom Schulunterricht zu einem eigenverantwortlichen Studium. Die Studierenden erfahren dabei die Universität als Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden. Beschäftigung mit der Wissenschaft und persönliche Bildung des Menschen werden miteinander verknüpft. Gleichzeitig werden die Studierenden frühzeitig an moderne, international kompetitive Forschung herangeführt. Hierzu steht allen Studierenden und Lehrenden eine moderne räumliche und mediale Ausstattung zur Verfügung, die zum Lehren und Lernen animiert.

Um ein zügiges und zielgerichtetes Studium zu ermöglichen, bietet die Universität über eine zentrale Kontaktstelle zukünftigen Studierenden professionelle Hilfe bei der Wahl des Studienfachs an. Die Universität ermöglicht Studierenden eine individuelle Studiengestaltung und unterstützt sie in besonderen Studiensituationen, zum Beispiel während der Orientierungsphase der Anfangssemester, oder bei einem geplanten Fachwechsel oder Auslandsaufenthalt. Hochbegabte Schülerinnen und Schüler sowie Studierende mit exzellenten Studienleistungen erfahren eine besondere Förderung durch die Universität.

Alle Studiengänge unterliegen einer steten Qualitätssicherung, um den Studierenden transparente und national wie international anerkannte Studien- und Prüfungsordnungen zu garantieren. Unsere Absolventen erhalten Abschlüsse von hohem Renommee. Das Studienangebot wird maßgeblich durch die Bereitstellung eines umfassenden Dienstleistungsangebotes auch durch externe Partner unterstützt. Lehrenden bietet die Universität Hilfe und Anreiz, gute Lehre mit guter Forschung zu verbinden. Flexibilität bei der Zuteilung des Lehrdeputates, Weiterbildungen sowie die Unterstützung neuer Technologien für die Lehre sind hierzu wirksame Instrumente. Die Evaluation von Lehrveranstaltungen deckt Schwachstellen auf und hilft, das Niveau der Lehre kontinuierlich zu verbessern und neuen Erfordernissen anzupassen.

Neben der Vermittlung von Fachwissen ist es der Universität ein Anliegen, den Bildungshorizont ihrer Mitglieder zu erweitern und das Verständnis der Disziplinen füreinander zu fördern. Die Universität fördert den Erwerb von speziellen Zusatzqualifikationen, z. B. von Sprachkenntnissen, Kompetenzen auf sozialem oder kulturellem Gebiet sowie Kompetenzen in Betriebswirtschaft oder Unternehmensgründung. Deshalb bieten neben dem Zentrum für Schlüsselkompetenzen auch die Fachbereiche, die Graduiertenschulen und kooperierende Institute regelmäßig Kurse, Workshops und Praktika an, die Kenntnisse jenseits der Studienordnung vermitteln.

Ein breit gefächertes Angebot von Kultur- und Sportprogrammen bietet Studierenden und allen anderen Mitgliedern der Universität einen Ausgleich zum Alltag und trägt zu einem regen Campusleben bei. Unsere Sportteams, Musik- und Theatergruppen zeigen die Lebendigkeit unserer Universität und fördern den Zusammenhalt ihrer Mitglieder. Sportbegeisterten hat unsere Universität besonders viel zu bieten, denn zusammen mit außeruniversitären Einrichtungen wie der Landessportschule und dem Olympiastützpunkt bietet sie ein Sportangebot, das in Qualität und Vielfalt einzigartig ist.

Alle diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass Lernende und Lehrende optimale Bedingungen vorfinden und schließlich die Absolventen unserer Universität mit Freude an das Studium an ihrer Alma Mater zurückdenken und sie als Alumni unterstützen und weiterempfehlen.

Erfolgskennzeichen

1. Verbesserung der Lehre auf der Grundlage der Evaluationsergebnisse
  • Regelmäßige Evaluation von Lehrveranstaltungen
  • Diskussion der Ergebnisse der Lehrevaluation zwischen Lehrenden und Studierenden sowie zwischen Studiendekan/Studienbeauftragtem und Lehrenden sowie Umsetzung in Folgemaßnahmen
2. Verbesserte Studienbedingungen
  • Überdurchschnittliche Zahl von Studienabschlüssen mit unterdurchschnittlicher Studiendauer (gemessen am bundesweiten Median der jeweiligen Studienabschlüsse)
  • Hohe Erfolgsquote
  • Überdurchschnittlicher Erfolg der Absolventen am Arbeitsmarkt

 

zurück