Netzwerk "Quality Audit"

Was ist das Quality Audit?

Die Universität des Saarlandes ist Verbundpartnerin im Netzwerk "Quality Audit". Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystemen für Lehre und Studium. Dazu beraten und auditieren sich die Hochschulen des Netzwerks gegenseitig.

Was bringt das Quality Audit den Hochschulen?

Der Mehrwert der kollegialen Beratung im Rahmen des Quality Audit liegt in der Verbindung von externen Impulsen mit der Selbststeuerung der Universitäten. Das Verfahren soll dabei eine Vorbildwirkung für andere Hochschulen bei der Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystemen haben.

Das Verfahren kann auch bei der Zwischenevaluation im Rahmen der Systemakkreditierung angewendet werden. Das Netzwerk berät dann bei der Bearbeitung von speziellen Entwicklungsthemen im Bereich Lehre und Studium. Bereits erarbeitete Lösungen können begutachtet und ggf. Entwicklungspotenziale aufgezeigt werden.

Verbundhochschulen
  • Universität Potsdam
  • Leuphana Universität Lüneburg
  • TU Kaiserlautern
  • Universität des Saarlandes
Partnerhochschulen
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
  • TU Ilmenau
  • Universität Kassel
  • Universität Osnabrück
  • Universität Siegen
Förderung

Die Verbundhochschulen werden von 2011 bis 2020 im Rahmen des Qualitätspakts Lehre gefördert. Das Bund-Länder-Programm hat das Ziel, die Studienbedingungen zu verbessern und die Qualität in der Lehre zu fördern.

Weitere Informationen

www.quality-audit.de

Ansprechpartner

Moritz Plathe
Geb. A2 3, Zi. 2.16
Tel.: 0681 302-2524
m.plathe@univw.uni-saarland.de