Wissenschaftler nach Osteuropa

DAAD-Ostpartnerschaften

Im Rahmen der vom DAAD finanzierten "Ostpartnerschaften" pflegt die Universität des Saarlandes enge Beziehungen zu Partnerhochschulen in Bulgarien, Polen, Russland und Tschechien.

Wissenschaftler und Graduierte aller Fachrichtungen können Projektskizzen einreichen, in das aktuelle Arbeitsprogramm aufgenommen werden und eine Gastdozentur an einer unserer Partnerhochschulen absolvieren. Die Reisekosten werden von der Universität des Saarlandes, die Aufenthaltskosten von der Partnerhochschule übernommen.

Erasmus+ Partnerländer

Erasmus+ ermöglicht Auslandsaufenthalte zu Lehrzwecken nicht nur in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, sondern auch in sogenannten "Partnerländern". Dazu zählen unter anderem auch Länder in Osteuropa, Südosteuropa und im Kaukasus. Auf unseren Erasmus+ Webseiten finden Sie die Liste der Partnerländer und Partneruniversitäten, für die Sie Fördermittel über Erasmus+ beantragen können.

Logo und Link zum DAAD
Logo und Link zu Erasmus+
Ansprechpartnerin

Ekaterina Klüh
Bât. A4 4, bur. 2.21
Tél.: +49 681 302-71106
e.klueh(at)io.uni-saarland.de