Leitlinie der wissenschaftlichen Arbeit der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlandes:


Die Saarbrücker Bankbetriebslehre stellt Entscheidungsmodelle in den Vordergrund der Betrachtung. Es werden Handlungsanweisungen entwickelt, die es dem Bankbetrieb als Zweck–Mittel–System ermöglichen, seine Zielkonzeption durch den Einsatz finanzieller und technisch-organisatorischer Faktoren bestmöglich zu realisieren. Hierbei finden aktuelle Entwicklungen Eingang in die Forschung. Die Saarbrücker Bankbetriebslehre verfolgt damit das Konzept einer an den tatsächlichen Gegebenheiten orientierten angewandten Wissenschaft. Kennzeichen der Saarbrücker Bankbetriebslehre sind eine ausgeprägte Interdisziplinarität sowie das Streben, der bankbetrieblichen Praxis Hilfestellungen zur Führung von Bankbetrieben zu geben.

Überblick über die Forschungsschwerpunkte der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlandes:


Die Forschungsschwerpunkte der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlandes liegen im Bereich der Bankbilanzierung, der Bankenaufsicht, des Bankmarketing, der Internationalen Rechnungslegung sowie der Mittelstandsfinanzierung.