Kühborth-Stiftung GmbH

Ziel der Stiftung, die von dem Ehrensenator der Saar-Uni Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Kühborth und seiner Frau Helga Kühborth ins Leben gerufen wurde, ist die Förderung von Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Naturwissenschaften, der technischen Wissenschaften sowie der Wirtschaftswissenschaften. In dieser Absicht übertrugen die Stifter ihren Geschäftsanteil an der Klein Pumpen GmbH 1994 auf die Stiftung.

Die Klein Pumpen GmbH als Holdinggesellschaft verfügt über 75 Prozent der Stammaktien der KSB AG, einer der weltweit größten Herstellerinnen von Pumpen und Armaturen. Hauptgesellschafterin dieser Holding ist die KSB-Stiftung, die dank Erbverzichts von Dr. Wolfgang Kühborth ebenfalls die Naturwissenschaften und den wissenschaftlichen Nachwuchs fördert und auch die Vereinigung der Freunde der Universität des Saarlandes unterstützt.

Förderpreise der Kühborth-Stiftung

"Kurze Studienzeit – glänzendes Examen". Nach dieser Maßgabe vergibt die Kühborth-Stiftung jedes Jahr drei Förderpreise an die besten Absolventen der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät. Mit der Auszeichnung will die Kühborth-Stiftung Studierende zu einer zielstrebigen Ausbildung mit überdurchschnittlichen Leistungen anspornen.

Die Förderpreise der Kühborth-Stiftung wurden seit 1999 an Absolventen verschiedener Hochschulen vergeben. Von 2007 bis 2015 kamen ausschließlich Absolventen der Universität des Saarlandes in den Genuss dieser Auszeichnung.