Register

Das Register ist eine datengeschützte Online-Datenbank unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) und geführt vom Institut für Sport- und Präventivmedizin Saarbrücken, in der plötzliche Todesfälle sowie überlebte Herztodesfälle in zeitlichem Zusammenhang mit sportlicher Aktivität in Deutschland ab Frühjahr 2012 erfasst werden sollen. 

Über einen datengeschützten "Beobachteten Zugang" haben Ärzte, Angehörige von Betroffenen, Sportler, Trainer oder andere involvierte Personen die Möglichkeit, plötzliche Todesfälle zu melden. Anhand eines Fragebogens können bereits an dieser Stelle genauere Angaben zu den Umständen des plötzlichen Todes, bzw. Herzstillstandes beim Sport gemacht werden. Persönliche Daten der verstorbenen Athleten wie Name oder Adresse werden dabei nicht erfasst. 

Als Vorbild für die Erstellung des Registers dient das U.S. Register der Minneapolis Heart Foundation sowie auf europäischer Ebene das 2011 initiierte Register der Schweiz. Das deutsche Register wird vom Institut für Sport- und Präventivmedizin Saarbrücken (Ärztl. Direktor: Prof. Dr. med. T. Meyer) unter der Federführung von Dr. Bohm betrieben.


Contact person

 

Dr. med. Philipp Bohm

p.bohm(at)mx.uni-saarland.de

Tel.: +49 (0)681 302-70400

Fax: +49 (0)681 302-4296

 

Institut für Sport- und Präventivmedizin 

Saarland University

Campus B8 2

66123 Saarbrücken