Rethinking Gender in Popular Culture in the 21st Century: Marlboro Men and California Gurls

Ed. by Astrid M. Fellner, Marta Fernández-Morales, Martina Martausová.

Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, 2017.

This book explores popular culture representations of gender, offering a rich and accessible discussion of masculinities and femininities in 21st-century popular media. It brings together contributors from various European countries to investigate the workings of gender in contemporary pop culture products in a brave, original, and rigorous way.

This volume is both an academic proposal and an exercise of commitment to a serious analysis of some of the media that influence us most in our everyday lives. Representation matters, and the position we take as viewers or consumers during reception matters even more.

ISBN: 978-1-4438-7898-2

View table of contents.

Frauen - Männer - Queer: Ansätze und Perspektiven aus der historischen Genderforschung

Hg. Anne Conrad, Johanna E. Blume und Jennifer J* Moos

 

Wo steht die historische Geschlechterforschung? Sind der Blick auf die „Frauengeschichte“ und die Ambitionen einer neuen „Männergeschichte“ an ihre Grenzen gekommen? Die aktuelle Debatte wird nicht nur von der Unterscheidung zwischen Frauen und Männern geprägt. Es geht vielmehr um die Beziehungen zwischen den Geschlechtern, um Grenzüberschreitungen und Ambivalenzen der Geschlechterrollen. Mit der Wahrnehmung der Uneindeutigkeit und Vielfalt von Geschlechtsidentitäten werden „queere“ Verhältnisse jenseits scheinbar allgemeiner Normen zum Thema. Neben Gender hat sich damit auch Queer in den Geschichtswissenschaften als zukunftsträchtige Kategorie etabliert. Frauen – Männer – Queer präsentiert neue Forschungsperspektiven und zeigt an Fallstudien zwischen Antike und Gegenwart auf, wie innovativ und tragfähig diese Ansätze sind.

 

St. Ingbert: Röhrig Verlag, 2015.

 

Blick ins Inhaltsverzeichnis.

 

Mehr Informationen.

 

Gender überall!? Beiträge zur interdisziplinären Geschlechterforschung

Hg. Astrid M. Fellner, Anne Conrad und Jennifer J* Moos

 

Gender ist zu einem Leitbegriff in Politik, Gesellschaft und Forschung avanciert. Gender ist überall! Aber stimmt diese affirmative Feststellung? Ist Geschlechterforschung in postfeministischen Zeiten noch aktuell? Wie werden konkrete gesellschaftliche Probleme und Fragen zu den Geschlechterverhältnissen in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen diskutiert? Gender überall!? bietet einen Einblick in rezente Forschungsansätze der Gender Studies und zeigt auf, was die Wissenschaft in Bezug auf Genderfragen leisten kann. Die Beiträge reichen von Literatur- und Sprachwissenschaften über Philosophie, Theologie, Pädagogik und Sozialwissenschaften bis hin zu Biologie und Medizin. Dabei wird durchweg deutlich, wie notwendig es ist, geistes-, sozial-, natur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen miteinander in Dialog zu bringen.

 

Kontaktperson

 

Prof.in Dr.in Astrid M. Fellner

amerikanistik[at]mx.uni-saarland.de

Tel.: +49 (0)681 - 302 2770

Fax.: +49 (0)681 - 302 2710

 

Universität des Saarlandes

Campus C5 3

66123 Saarbrücken

 

Zertifikat "Gender Studies"

Ab dem WS 2016/17 können Studierende der UdS ein Zertifkat "Gender Studies" erwerben.

Hier finden Sie weitere Details.