Erasmus-Praktikum

Einführung

Unter dem Dach des EU-Bildungsprogramms für  Lebenslanges Lernen (LLP) können seit Juli 2007 neben Studienaufenthalten im europäischen Ausland auch Praktika im Rahmen des Teilprogramms ERASMUS gefördert werden

Ziel von ERASMUS-Praktikum ist es, die Qualität und die Innovation der beruflichen Bildung für Studierende innerhalb der EU zu fördern. Studierende können Arbeitserfahrung in einem internationalen Umfeld sammeln und lernen die Erfordernisse eines EU-weiten Arbeitsmarktes kennen. Darüber hinaus können sie ihre Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Offenheit und Kenntnisse über fremde Kulturen und Märkte erweitern.

Studierende können für ein Pflichtpraktikum oder für ein  freiwilliges Praktikum zwischen drei und zwölf Monaten gefördert werden.

Das Programm beinhaltet keine Vermittlung von Praktikumsplätzen. Diese müssen von den Studierenden selbständig gesucht und eigenverantwortlich organisiert werden.


Ansprechpartnerin

Bettina Jochum

Koordinatorin Erasmus-Praktikum, KomPass

 

Geb. A4 4, Raum 2.30

Tel.: +49 (0)681 302 71109
Fax: +49 (0)681 302 71101

b.jochum(at)io.uni-saarland.de

Sprechstunde

dienstags 10-11 Uhr