Gastwissenschaftler aus Osteuropa

Seit über 25 Jahren pflegt die Universität des Saarlandes Kooperationen mit Hochschulen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, der Russischen Föderation und im Kaukasus. Die Partnerschaftsverträge waren dabei von Anfang an auf eine breite fachlich Zusammenarbeit in Forschung und Lehre ausgerichtet. Gefördert werden die Partnerschaften maßgeblich vom DAAD, aber auch über Erasmus+. Von der Förderung profitieren Wissenschaftler aller Disziplinen.

DAAD-Ostpartnerschaften

Wie funktioniert die Förderung?
  • Als Wissenschaftler bewerben Sie sich beim International Office ihrer Heimathochschule um die Aufnahme in das Arbeitsprogramm.
  • Sobald Ihr Projekt in das Arbeitsprogramm aufgenommen wurde, sprechen Sie die Daten Ihrer Reise mit ihrem wissenschaftlichen Partner hier an der Saar-Uni ab.
  • Teilen Sie Ihre Reisedaten dann dem International Office Ihrer Heimathochschule mit. Ihr International Office informiert uns über Ihre Reisedaten und koordiniert Ihren Aufenthalt in Saarbrücken (Zimmerreservierung, Schlüssel­übergabe, Orientierungshilfen etc.).
  • Wir reservieren Ihnen eine Unterkunft in einem unserer Gästehäuser. Die rechtzeitige Ankündigung ihrer Reisedaten bei Ihrem International Office ist Voraussetzung für eine Unterbringung im gewünschten Zeitraum.
  • Die Reisekosten werden von Ihrer Heimathochschule übernommen, die Aufenthaltskosten (Miete und Stipendium) von uns.
Was muss ich nach meiner Ankunft in Saarbrücken tun?
  • Sie erhalten einen Schlüssel zu Ihrer Unterkunft und zwei Ausfertigungen des Mietvertrags. Bitte unterschreiben Sie beide Verträge und senden Sie ein Exemplar an uns zurück.
  • Ihr Stipendium erhalten Sie in Form eines Schecks, den Sie bei der Bank 1 Saar auf dem Campus einlösen können.
  • Normalerweise erfolgt die Übergabe des Schecks zu einem Termin, der Ihnen vorher mitgeteilt wurde. Sollten Sie keinen Termin erhalten haben, wenden Sie sich nach Ihrer Ankunft in Saarbrücken bitte telefonisch an uns.
  • Treffpunkt zur Erledigung der Formalitäten: Campus Saarbrücken, vor dem Campus Center (Gebäude A4 4).

Erasmus+ Partnerländer

Erasmus+ ermöglicht Aufenthalte zu Lehrzwecken an der Saar-Uni für Dozenten nicht nur aus Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, sondern auch aus sogenannten "Partnerländern". Dazu zählen unter anderem auch Länder in Osteuropa, Südosteuropa und im Kaukasus. Auf unseren Erasmus+ Webseiten finden Sie die Liste der Partnerländer und Partneruniversitäten, für die Sie Fördermittel über Erasmus+ für einen Aufenthalt zu Lehrzwecken an der Saar-Uni beantragen können.

Logo und Link zum DAAD
Logo und Link zu Erasmus+
Ansprechpartnerin

Dr. Ekaterina Klüh
Geb. A4 4, Raum 2.21
Tel.: +49 681 302-71106
e.klueh(at)io.uni-saarland.de

Postanschrift

Universität des Saarlandes
International Office
Campus A4 4
66123 Saarbrücken