Ins außereuropäische Ausland

Studierende aller Fachrichtungen können an den Austauschprogrammen mit Hochschulen außerhalb Europas teilnehmen. Wer einen Studienplatz erhält, ist von Studiengebühren befreit. Zwar ist mit einem Studienplatz nicht automatisch eine finanzielle Förderung verbunden, doch können Sie sich um ein Stipendium bewerben.
Eine Ausnahme stellt die Universität in Algerien dar. Mit ihr besteht ein Erasmus+ Abkommen, das ein entsprechendes Stipendium ermöglicht. Einzelheiten finden Sie auf den Seiten zu Algerien.

Im Rahmen des Austauschprogramms können Sie keinen Abschluss an der Gasthochschule erwerben. Sie können Ihren Studienaufenthalt aber auf eigene Kosten verlängern und außerhalb des Austauschprogramms einen akademischen Grad erlangen.

Die Anzahl der freien Plätze ist begrenzt und kann von Jahr zu Jahr variieren. Die Auswahl der Kandidaten erfolgt in unserem International Office, die Zulassung übernimmt die Partnerhochschule. Dort erhalten Sie auch Hilfestellung bei der Wohnungssuche.

Auf der Webseite des DAAD finden Sie Informationen zu Ländern und Sprachen, aktuelle Stipendienangebote, Berichte sowie Tipps und Hilfestellung.

Aktuelles

Bewerbungsfrist: 15. November 2018
Aufenthaltszeitraum im Ausland: ab 1. Januar 2018

Ansprechpartner

Wolfgang Heintz
International Office
Programme außerhalb Europas

Campus Saarbrücken
Geb. A4 4, Raum 2.31

Tel.: +49 681 302-71105
Fax: +49 681 302-71119
w.heintz(at)io.uni-saarland.de

Sprechstunde

Individuelle Anliegen:

  • Dienstag, 14-16 Uhr
  • Donnerstag, 10-12 Uhr

 

Bitte tragen Sie sich in jedem Fall in die Liste neben Raum 2.31 ein.