Hinweise zur Vergabe von Studienabschlussarbeiten

 

Vergabe von Studienabschlussarbeiten

Der Lehr­stuhl für Be­triebs­wirt­schafts­leh­re, ins­be­son­de­re Con­trol­ling bie­tet grund­sätz­lich zu sämt­li­chen Zie­hungs­ter­mi­nen des Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Prü­fungs­se­kre­ta­ri­ats die Be­treu­ung Ihrer Stu­di­en­ab­schluss­ar­beit an.

Um Ihnen eine qualitativ anspruchsvolle Betreuung garantieren zu können, setzt eine Themenvergabe allerdings freie Betreuungskapazitäten am Lehrstuhl voraus. Ihre Abschlussarbeit kann sehr gerne praxisorientiert, auf ein Kooperationsunternehmen hin zugeschnitten sein. Die formalen Voraussetzungen für eine Anmeldung zur Studienabschlussarbeit und die entsprechende Bearbeitungsdauer entnehmen Sie bitte der für Ihren Studiengang jeweils gültigen Prüfungsordnung.

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Ihre Bewerbung?

Die Bewerbungsfristen am Lehrstuhl enden jeweils am Ersten des Vormonats des gewünschten Ziehungstermins. Die Ziehungstermine und Anmeldestichtage entnehmen Sie bitte der Homepage des Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariats unter vipa.wiwi.uni-saarland.de.

Bitte beachten Sie, dass erst nach dem jeweiligen Anmeldestichtag für den jeweils anstehenden Ziehungstermin Betreuungszusagen ausgesprochen werden. Auf keinen Fall hat daher der zeitliche Eingang Ihrer Bewerbung Einfluss auf die Zusagewahrscheinlichkeit.

 

Welche Bewerbungsunterlagen benötigen Sie?

Der Lehrstuhl für Controlling bietet die Betreuung Ihrer eigenen Themenvorschläge an. Bitte reichen Sie Ihre Online-Bewerbung rechtzeitig zu Ihrem gewünschten Ziehungstermin ein. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen umfassen

  • Ihr Bewerbungsformular,
  • Ihr zwei- bis dreiseitiges Exposé zur den geplanten Inhalten Ihrer Arbeit sowie
  • einen Auszug Ihrer im aktuellen Studienabschnitt erbrachten Leistungen.

Bitte geben Sie im Bewerbungsformular neben Ihren vollständigen Kontaktdaten unbedingt Ihren konkreten Themenvorschlag zu der von Ihnen gewünschten thematischen Ausrichtung Ihrer Abschlussarbeit an.

Das von Ihnen einzureichende zwei- bis maximal dreiseitige Exposé dient Ihnen als Plattform zur Vorstellung Ihres Forschungsansatzes. In Ihrem Exposé erläutern Sie die von Ihnen gewählte wissenschaftliche Fragestellung im Detail sowie Ihre methodische Herangehensweise. Auch sollten Sie den Neuigkeitsgrad Ihres Themenvorschlags deutlich herausstellen und Antwort auf die Fragen geben, welcher Forschungsstand in der Literatur gegenwärtig diskutiert wird, inwiefern Ihr Forschungsansatz sich von diesen Ansätzen unterscheidet bzw. einen weiterführenden Beitrag zum aktuellen Stand der Forschung oder Praxis liefert. Als Schriftart ist Arial in der Schriftgröße 12 pt zu verwenden. Der Zeilenabstand ist 1,5-zeilig. Es kann Blocksatz oder Flattersatz verwendet werden. Ein Musterexposé finden Sie hier.

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen zudem unbedingt einen aktuellen Auszug Ihres Studienkontos bei.

 

Wann erhalten Sie eine Betreuungszusage?

Nach Ablauf des Anmeldestichtags am Lehrstuhl erhalten Sie eine umgehende Rückmeldung, ob Ihr Forschungs-Design mit der Ausrichtung des Lehrstuhls vereinbar ist und ob die Kapazitätsauslastung eine Betreuung am Lehrstuhl zulässt. Das endgültige Thema Ihrer Studienabschlussarbeit wird, wie in der Prüfungsordnung vorgesehen, zwischen dem Anmeldestichtag am Prüfungssekretariat und dem Ziehungstermin fixiert. Bitte beachten Sie daher, dass es sich oftmals bei Ihrem eigenen Themenvorschlag noch nicht um die endgültige Themenformulierung handeln wird. Selbstverständlich wird Ihr Vorschlag zunächst auf seine Eignung für eine Abschlussarbeit geprüft. Hier ist der Auszug Ihres Studienkontos hilfreich, da aufgrund der Kenntnis Ihrer weiteren Vertiefungsfächer, mit Ihnen zusammen ein auf Sie individuell zugeschnittenes Thema festgelegt bzw. durch eine passende personelle Zuordnung eine optimale Betreuung seitens des Lehrstuhls gewährleistet werden kann.

Ihre Ansprechpartnerin am Lehrstuhl für alle Fragen zu Abschlussarbeiten ist Dr. Caroline Schäfer.