Das Institut d’études françaises in der Villa Europa

Das Institut français Saarbrücken ist dank der Großzügigkeit des Landes Saarland in einem prachtvollen Rahmen untergebracht: der Villa Europa, die auch Sitz der Deutsch-französischen Hochschule ist. Seine Aufgabe ist die Förderung und Verbreitung der französischen Kultur, aber auch des deutsch-französischen Dialogs. In diesem Sinne veranstaltet das Team des IEF fast jede Woche hochkarätige Veranstaltungen: Begegnung mit bedeutenden Schriftstellern (J.-M. Blas de Roblès, Hédi Kaddour, D. Foenkinos, M. Redonnet…), Vorträge von Europaspezialisten (Y. Hersant, D. Schnapper, C. de Toledo…), Jazz- und Klassikkonzerte, Kunstausstellungen, Aufführungen usw.

 

Sowohl in historischer als auch in struktureller Hinsicht ist das Institut français eng mit der Universität des Saarlandes verbunden.Da seine Leiterin, Prof. Dr. Valérie Deshoulières, gleichzeitig Inhaberin des Lehrstuhls für französische Literatur im europäischen Kontext ist, wurden durch Vermittlung des Frankreichzentrums viele Schnittstellen zwischen der Villa Europa und der Universität geschaffen: viele der zu Vorträgen am IEF Eingeladenen behandeln Themen, die mit den am Lehrstuhl angebotenen Seminaren in Zusammenhang stehen.

Das Institut français veröffentlicht einmal jährlich die Kulturzeitschrift Villa Europa, deren Inhalt so vielseitig ist wie das Institut selbst: Vorträge von Gastrednern, unveröffentliche Kurztexte von Schriftstellern und literarische Texte, die im regelmäßig am Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Deshoulières angebotenen Schreibworkshop (Atelier de création littéraire) entstanden sind.

 

Villa Europa können Sie auch als Online-Publikation lesen und herunterladen.

 

Kontakt:

Institut français

Villa Europa

Kohlweg 7

66123 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681-93 812 200

 

Bus: 102, 109, 111 (Haltestelle Ilsestraße)

 

Homepage des Institut français

Blog des Institut français