Informations- und Medienrechtliches Kolloquium Saarbrücken (IMK Saarbrücken)

Ein neues Forum für Studierende, Wissenschaftlicher, in der Praxis tätige Juristen und alle, die Interesse an Rechtsfragen der Informationsgesellschaft haben:

Das Informations- und Medienrechtliche Kolloquium Saarbrücken (IMK Saarbrücken) wird von der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes (Abteilung Rechtswissenschaft) und dem Institut für Europäisches Medienrecht e.V. (Saarbrücken) gemeinsam veranstaltet. Es gehört zum Schwerpunktbereich "Deutsches und internationales Informations- und Medienrecht" der Fakultät. Der Eintritt zu den Vorträgen ist unentgeltlich. Die Veranstaltungen finden im Hörsaalgebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät auf dem Campus der Universität statt (Gebäude B4 1).

 

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 18 Uhr c.t., Gebäude B4 1, HS 0.07

Privatdozent Albert Ingold

Ludwig-Maximilians Universität München

Arbeitstitel: "Die Privatisierung der Kommunikationsordnung in sozialen Netzwerken"

Nähere Informationen finden Sie hier.

Zu den bisherigen Vorträgen gelangen Sie hier.

Eine Bildergalerie zu den bisherigen Vorträgen finden Sie hier.

Weitere Informationen erteilen:

 

Prof. Dr. Jan Henrik Klement

Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht

Campus, Gebäude B4 1

D-66123 Saarbrücken

Telefon: +49 681 302-2104

a.dakhil(at)mx.uni-saarland.de

 

Prof. Dr. Stephan Ory

Institut für Europäisches Medienrecht e.V.

Franz-Mai-Straße 6

D-66121 Saarbrücken

Telefon: +49 681 99275-11

emr(at)emr-sb.de

 

 

Organisation: Prof. Dr. Georg Borges, Prof. Dr. Thomas Giegerich, LL.M., Prof. Dr. Jan Henrik Klement, Prof. Dr. Stephan Ory, Prof. Dr.-Ing. Christoph Sorge und Dr. Christopher Wolf

 

 


Das IMK wird finanziell ermöglicht von: