Strafrechtliche Betrachtung von Cyberangriffen – Interdisziplinäres Seminar für Informatiker und Juristen

- Seminar -

Blockveranstaltung

 

Dozenten: Prof. Dr. Christoph Sorge / Dr. Jochen Krüger / Frederik Möllers / Stephanie Vogelgesang

Seminarankündigung im PDF-Format

Themenübersicht im PDF-Format

 

Vorbesprechung und Ausgabe der Seminarthemen:

5.5.2017, 12-14 Uhr (c.t.), B4.1, 0.17 (Großer Sitzungssaal)

 

Abgabetermin für Ausarbeitungen:

30.6.2017

 

Abschlussvorträge:

7.7.2017, 9:00 Uhr, Gebäude E9 1, Raum 0.06

 

Eckdaten:

  • Obergrenze der Ausarbeitung(Fußnoten, Literaturverzeichnis u.ä. werden nicht mitgerechnet)
    • 5.000 Wörter bei einer Person,
    • 10.000 Wörter bei zwei Personen,
    • 15.000 Wörter bei drei Personen.

  • Zeitrahmen für den Vortrag

    • 20 Minuten bei einer Person,
    • bei gemeinsamem Vortrag von zwei Personen 30 Minuten, 
    • bei drei Personen 40 Minuten.

 

Kurzbeschreibung:

Cyberangriffe sind zunehmend Bestandteil einer digitalisierten Gesellschaft. Daraus ergeben sich technische sowie – teilweise neuartige – strafrechtliche Problemstellungen. 

Technische Entwicklungen bedeuten typischerweise auch zusätzliche Ermittlungsmöglichkeiten mit neuen strafprozessualen Fragestellungen. Diese Mischung von neuen strafrechtlich relevanten Angriffsformen, Ermittlungsmöglichkeiten und technischen und rechtlichen Grundsatzfragen bilden den inhaltlichen Hintergrund des Seminars.

In der Sache geht es um die inhaltlichen Verbindungslinien zwischen Technik und Recht. In diesem Sinne stellt das Seminar ein interdisziplinäres Angebot für Studentinnen und Studenten sowohl der Informatik als auch der Rechtswissenschaft dar. Insbesondere in interdisziplinären Projekten sollen weiterführende Problemlösungen erarbeitet werden. Dabei soll auch das erforderliche gegenseitige Verständnis für die technischen bzw. rechtlichen Fragestellungen gestärkt werden.

 

Vorlage:

Sie können Ihre Ausarbeitung mit LaTeX oder einem anderen Textsatz- oder Textverarbeitungssystem schreiben. Verzichten Sie bitte auf Formatierung "von Hand" und verwenden Sie stattdessen die Formatvorlagen; ausgenommen sind Hervorhebungen.

Bitte lassen Sie ausreichenden Rand und verwenden Sie eine gut lesbare Schriftgröße. Beachten Sie auch die Hinweise aus den Folien der Vorbesprechung.

Insbesondere Informatikern wird dringend die Verwendung von LaTeX empfohlen.