Insulinpumpen, Spülmaschinen, Solaranlagen, Hochgeschwindigkeitszüge und moderne Nähmaschinen haben alle etwas gemeinsam: Sie funktionieren, weil meist mehrere Kleinstcomputer in ihnen arbeiten. Diese eingebetteten Systeme lassen Waschmaschinen weniger Strom und weniger Wasser verbrauchen, Autos mit weniger Sprit auskommen, Räder nicht durchdrehen und Airbags rechtzeitig aufgehen. Die Universität des Saarlandes bietet nun einen Masterstudiengang in diesem stark wachsenden Bereich an.

Der Saarbrücker Masterstudiengang "Embedded Systems" bietet die größtmögliche Wahlfreiheit und Flexibilität bei der inhaltlichen Gestaltung des Studiums. Verschiedene Forschungsprojekte der Saar-Uni mit großen IT-Firmen erlauben es den Studierenden, schon während des Studiums Einblick in die industrielle Praxis zu nehmen. Die sehr gute personelle und technische Ausstattung ermöglichen ein schnelles und zielgerichtetes Studium. Durch zahlreiche internationale Kooperationen der Saarbrücker Informatik können Auslandssemester problemlos in den Studienverlauf integriert werden.

Absolventen des Masterstudiengangs "Embedded Systems" steht eine nationale oder internationale Karriere in der industriellen oder akademischen Forschung und Entwicklung offen.

Studiengang Embedded Systems
Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang
Akkreditierung Systemakkreditiert durch den Akkreditierungsrat
 
Regelstudienzeit 4 Semester
Abschluss Master of Science (M.Sc.)
 
Unterrichtssprache Englisch
Erforderliche Englischkenntnisse GER: C1
 
Studienbeginn Wintersemester oder Sommersemester
Zulassungsbeschränkt Nein
Nächste Bewerbungsfrist 15.11.2017 für das SS 2018
Wo bewerben Online-Bewerbungsportal Computer Science
 
Studienberatung Zentrale Studienberatung
Studienfachberatung Kontakt zur Studienfachberatung
Internetseite embedded-systems.cs.uni-saarland.de