Mittwoch, 26. August 2015

Auszeichnung durch Robert Bosch Stiftung: Zwei Nachwuchswissenschaftlerinnen der Saar-Uni bei Wettbewerb um Förderprogramm erfolgreich

Sie leiten eigene Forschungsgruppen an der Universität des Saarlandes und haben bereits bedeutende Forschungsergebnisse publiziert: Die Physikerin Elke Neu und die Computerlinguistin Vera Demberg konnten sich nun bei der deutschlandweiten Ausschreibung des „Fast Track“ Programms der Robert Bosch Stiftung durchsetzen. Damit waren in diesem Jahr gleich zwei Saarbrücker Nachwuchsgruppenleiterinnen erfolgreich. Den Zuschlag erhalten jährlich jeweils 20 herausragende Postdoktorandinnen, die eine Spitzenposition in der Wissenschaft anstreben. Zentraler Teil der Förderung sind mehrere Intensivseminare und die Einbindung in ein Netzwerk.

„In diesem Jahr richtete sich die Ausschreibung an interdisziplinär arbeitende Wissenschaftlerinnen“, erzählt Elke Neu. Die Physikerin, die als Postdoc in der Schweiz geforscht hat, leitet seit Februar dieses Jahres eine Nachwuchsgruppe an der Saar-Uni. Mithilfe von Diamanten, in die gezielt einzelne Verunreinigungsatome  (so genannte  Farbzentren) eingebaut wurden, will sie mit ihrem Team Magnetfelder und Ströme auf der Nanoskala messen und auf diese Weise winzige Strukturen in biologischen Systemen abbilden. „In unserem Projekt arbeiten wir mit Diamant-Nano-Rastersonden, also mit Methoden der Physik und Materialwissenschaft, die wir mittelfristig auf die Lebenswissenschaften anwenden wollen“, sagt die Nachwuchsforscherin. Mit den hochempfindlichen Sensoren sollen unter anderem Vorgänge an Zellmembranen untersucht werden, um beispielsweise besser zu verstehen, wie sich Wirkstoffe im Körper verhalten. Für ihre Forschungsidee ist Elke Neu im Nachwuchswettbewerb „NanoMatFutur“ des Bundesforschungsministeriums (BMBF) ausgezeichnet worden; ihre Nachwuchsgruppe  wird vier Jahre lang mit insgesamt rund zwei Millionen Euro gefördert.

Vom Fast Track Programm erhofft sich Elke Neu „ein gutes Netzwerk zwischen Nachwuchswissenschaftlerinnen auf der gleichen Karrierestufe“ und freut sich auf die Seminare – ebenso wie Vera Demberg, die in Edinburgh promoviert hat und seit 2010 eine Nachwuchsgruppe im Saarbrücker Exzellenzcluster „Multimodal Computing and Interaction“ leitet. Ihre interdisziplinäre Forschungsgruppe ist fachlich zwischen den Kognitionswissenschaften, der Computerlinguistik und der Informatik angesiedelt. Mithilfe von Kameras, die die Blickbewegungen beim Lesen sowie kleinste Veränderungen der Pupillengröße aufnehmen, erforscht Vera Demberg, wie Sätze aus der natürlichen Sprache in unserem Gehirn verarbeitet werden. Diese Erkenntnisse fließen in die Entwicklung von Computermodellen ein, die vorhersagen können, welche Satzkonstruktionen für Menschen leichter oder schwieriger zu verstehen sind. Sie werden für ein neuartiges Dialogsystem im Auto genutzt, das sich an die jeweilige Fahrsituation anpasst: „Ähnlich wie ein Beifahrer soll die Software erkennen, wann der Fahrer im Stress ist, und die Informationen dann automatisch in einfacheren, kürzeren Sätzen wiedergeben“, erläutert Demberg, die außerdem am Sonderforschungsbereich „Informationsdichte und sprachliche Kodierung“ beteiligt ist, den die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert.

Fast Track ist ein Intensivtraining der Robert Bosch Stiftung, für das in jedem Jahr bundesweit zwanzig exzellente Postdoktorandinnen ausgewählt und zwei Jahre lang gefördert werden. Dabei erhalten sie die Möglichkeit, ihre Kompetenzen auf dem Weg zu einer Führungsposition in der Wissenschaft auszubauen. Zentrale Bestandteile des Programms sind vier Intensivseminare zum Erwerb von Sozial- und Führungskompetenzen, außerdem strategische Netzwerke und ein finanzieller Zuschuss von insgesamt 2.400 Euro. In diesem Jahr gingen 178 Bewerbungen für die 20 Stipendien ein.

Weitere Informationen: http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/11732.asp

Fotos von Dr. Elke Neu und Dr. Vera Demberg können Sie unter folgendem Link herunterladen: www.uni-saarland.de/pressefotos

Kontakt:
Dr. Elke Neu
Nachwuchsgruppenleiterin, Universität des Saarlandes, Experimentalphysik
E-Mail: elkeneu(at)physik.uni-saarland.de
Tel.: 0681 302-2739
www.uni-saarland.de/diananora

Dr. Vera Demberg
Nachwuchsgruppenleiterin im Exzellenzcluster „Multimodal Computing and Interaction”
E-Mail: vera(at)mmci.uni-saarland.de
Tel.: 0681 302-70024
www.coli.uni-saarland.de/~vera/

Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Sie können Telefoninterviews in Studioqualität mit Wissenschaftlern der Universität des Saarlandes führen, über Rundfunk-Codec (IP-Verbindung mit Direktanwahl oder über ARD-Sternpunkt 106813020001). Interviewwünsche bitte an die Pressestelle (0681 302-4582) richten.