Montag, 25. Juli 2016

13. UniCamp für Schülerinnen mit 40 Teilnehmerinnen beginnt am 1. August

Gemeinsame Presse-Info der Universität des Saarlandes und des Ministeriums für Bildung und Kultur

40 saarländische Schülerinnen der Klassenstufen 8 und 9 können vom 1. bis 5. August die Forschung an der Saar-Uni ganz aus der Nähe erleben. Sie verbringen beim 13. UniCamp für Schülerinnen eine Woche unter dem Motto „Faszination Naturwissenschaft und Technik“. Dabei lernen sie die Saar-Uni und ihre MINT-Fachbereiche (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) kennen. Eröffnet wird die Campwoche durch die Bildungsstaatssekretärin Andrea Becker, den Universitätspräsidenten Volker Linneweber und die Gleichstellungsbeauftragte der Saar-Uni, Sybille Jung. Die Eröffnung findet am Montag, 1. August 2016, um 10 Uhr in der Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken, Tagungsraum 41, statt. Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Interesse wecken, Talente in Naturwissenschaft und Technik entdecken, Perspektiven für Studium und Beruf eröffnen und junge Frauen gezielt fördern: Das sind die Ziele des UniCamps für Schülerinnen. Die Schülerinnen lernen die Fachbereiche Physik, Mathematik, Chemie, Molekulare Medizin, Informatik, Cybersicherheit, Bioinformatik, Systems Engineering sowie Materialwissenschaften und Werkstofftechnik näher kennen. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Saar-Uni stellen ihre Fächer vor und eröffnen den Schülerinnen Einblicke in Studium, Forschung und Beruf. Das UniCamp schafft Berührungspunkte zu den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) und zeigt den Schülerinnen verschiedene Berufsmöglichkeiten in diesen Bereichen.

Die Teilnehmerinnen können an fünf Tagen Handys recyceln, Knotenrätsel mathematisch lösen, eigene Windräder bauen, Roboter programmieren, löten und Wirkstoffe extrahieren. An einem Tag fährt die gesamte Gruppe auf eine Exkursion in das Kompetenzzentrum für Molekulare Medizin nach Homburg. Jeden Abend gibt es ein kulturelles und sportliches Rahmenprogramm mit Theater, Film, Zumba, Hip Hop, Beachvolleyball und Selbstverteidigung.

Bildungsstaatssekretärin Andrea Becker: „Das UniCamp ist Teil unserer gemeinsamen Strategie, junge Frauen an die MINT-Fächer heranzuführen. Gerade die Naturwissenschaften beschäftigen sich mit globalen Herausforderungen, auf die wir eine Antwort finden müssen, etwa mit der Nutzung begrenzter Ressourcen und deren Verschwendung oder mit der Entwicklung neuer Energiesysteme. Das UniCamp zeigt auf diese Weise, dass MINT-Bildung in mehrfacher Hinsicht der Motor für Nachhaltigkeit sein kann.“

Universitätspräsident Volker Linneweber bestärkt die Mädchen darin, sich Naturwissenschaft und Technik zu widmen: „Der Frauenanteil in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen spiegelt nicht die tatsächlichen Verhältnisse wider: Junge Frauen machen sehr gute Schulabschlüsse, im Mittel oft bessere als ihre männlichen Mitschüler. Aber sie trauen sich dann im Studium nicht in die vermeintlichen ‚Männerdomänen‘ der MINT-Fächer. Dabei bin ich mir sicher, dass mehr kluge Frauen in Forschung und Entwicklung ein Gewinn für die ganze Gesellschaft wären. Umso mehr freut es mich, dass inzwischen zum 13. Mal viele Mädchen den Weg an die Saar-Uni gefunden haben, um sich zu vergewissern, dass auch sie Naturwissenschaft und Technik gestalten können.“

 

Kontakt und Information:

Dr. Sybille Jung
Gleichstellungsbeauftragte der Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 302 4715
E-Mail: unicamp(at)mx.uni-saarland.de 
Internet: http://unicamp.uni-saarland.de