Dienstag, 27. Juni 2017

Bischof Ackermann und Präses der Evangelischen Kirche im Dialog an der Uni

Abschlussveranstaltung der Ringvorlesung zur Reformation am 5. Juli

Zur Abschlussveranstaltung der Ringvorlesung „Die Reformation zwischen Revolution und Renaissance“ laden die Philosophische Fakultät der Universität des Saarlandes und das Zentrum für Historische Europastudien im Saarland (ZHEUS) mit freundlicher Unterstützung der evangelischen Kirchen im Saarland ein: Über das Thema „Die aktuelle Bedeutung der Reformation für Kirche und Gesellschaft“ sprechen Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, und der Bischof von Trier, Dr. Stephan Ackermann. Die Moderation hat Christian Otterbach vom Saarländischen Rundfunk.

Zeit:    Mittwoch, 5. Juli 2017, 19.00 Uhr
Ort:     Aula des Campus Saarbrücken der Universität des Saarlandes (Gebäude A3 3)

Wie die zahlreichen Veranstaltungen zum 500. Reformationsjubiläum und nicht zuletzt auch der Evangelische Kirchentag gezeigt haben, ist die Reformation als religiöses, kulturelles und nicht zuletzt auch als politisches Ereignis auch heute noch in hohem Maße präsent. Dabei begegnen sich nach Jahrhunderten der Rivalität, ja der Feindschaft, evangelische und katholische Kirche heute im Zeichen der Ökumene und im Geiste der engen Partnerschaft. Nicht mehr die gegenseitige Abgrenzung, sondern vielmehr die Schnittmengen stehen dabei im Vordergrund, wie sie spätestens in der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre im Jahre 1999 formuliert wurden. Als gesellschaftliches Ergebnis kann daher festgehalten werden: Der konfessionelle Dualismus wirkt nicht mehr spaltend, sondern ist heute vielmehr integraler Bestandteil unserer modernen pluralistischen Gesellschaft geworden. Innerhalb dieses Kontextes bewegen sich die Themen und Fragestellungen, über die Manfred Rekowski und Dr. Stephan Ackermann miteinander diskutieren.

Die Veranstaltung wird von SR 2 KulturRadio live übertragen. Im Anschluss sind die Gäste sehr herzlich zu einem kleinen Empfang eingeladen.

Link zum Veranstaltungsplakat.

Kontakt:
Dr. Michael Jung
Geschäftsführer des Zentrums für Historische Europastudien im Saarland ZHEUS
Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 302-2440
E-Mail: zheus@uni-saarland.de