Mittwoch, 28. Juni 2017

Die Ringvorlesungen der Saar-Universität in der 27. Kalenderwoche

Die Universität des Saarlandes bietet im Sommersemester wieder öffentliche Vortragsreihen an, die sich an ein breites Publikum richten. Der Eintritt ist frei.

Montag, 3. Juli:
Ringvorlesung „Literatur und Geschichte“:


"Held oder hinterhältiger Schurke? Markgraf Gero I. (900–965) in deutscher und slavischer Geschichtsschreibung und Literatur"
Professor Roland Marti (Slavische Philologie)
Um 19 Uhr im Rathausfestsaal


Markgraf Gero spielte in ottonischer Zeit in den Kämpfen mit den Slaven eine gewichtige Rolle. Er selbst und seine kriegerischen Handlungen sind von den zeitgenössischen (deutschen) Geschichtsschreibern durchaus positiv gesehen worden. In den folgenden Jahrhunderten war er fast vergessen. Im Zeitalter des zunehmenden Nationalismus erlebte er eine Renaissance, die allerdings völlig gegensätzliche Bilder von ihm entwarf. In deutscher Perspektive war er ein hervorragender und edler Vertreter der Idee vom deutschen „Drang nach Osten“, die immer auch missionarisch verbrämt wurde (Bekehrung der slavischen Heiden und Ausbreitung der abendländischen Kultur). Für die Slaven wurde er aber zum Inbegriff deutscher Heimtücke, wobei die Episode der Ermordung von dreißig slavischen Fürsten während eines Gastmahls bei Gero im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht. In letzter Zeit gibt es allerdings auch von deutscher Seite kritische Darstellungen von Gero und seiner Rolle in der deutsch-slavischen Auseinandersetzung.

Alle Termine sowie Infos zu den einzelnen Vorträgen unter:  
http://literaturarchiv.uni-saarland.de/ringvorlesung


Mittwoch, 5. Juli:
Abschlussveranstaltung der Ringvorlesung „Die Reformation zwischen Revolution und Renaissance":

„Die aktuelle Bedeutung der Reformation für Kirche und Gesellschaft“
Dialog: Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, und
Dr. Stephan Ackermann, Bischof von Trier
Um 19 Uhr in der Aula der Universität des Saarlandes


Die Moderation hat Christian Otterbach, SR

Wie die zahlreichen Veranstaltungen zum 500. Reformationsjubiläum und nicht zuletzt auch der Evangelische Kirchentag gezeigt haben, ist die Reformation als religiöses, kulturelles und nicht zuletzt auch als politisches Ereignis auch heute noch in hohem Maße präsent. Dabei begegnen sich nach Jahrhunderten der Rivalität, ja der Feindschaft, evangelische und katholische Kirche heute im Zeichen der Ökumene und im Geiste der engen Partnerschaft. Nicht mehr die gegenseitige Abgrenzung, sondern vielmehr die Schnittmengen stehen dabei im Vordergrund, wie sie spätestens in der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre im Jahre 1999 formuliert wurden. Als gesellschaftliches Ergebnis kann daher festgehalten werden: Der konfessionelle Dualismus wirkt nicht mehr spaltend, sondern ist heute vielmehr integraler Bestandteil unserer modernen pluralistischen Gesellschaft geworden. Innerhalb dieses Kontextes bewegen sich die Themen und Fragestellungen, über die Manfred Rekowski und Dr. Stephan Ackermann miteinander diskutieren.

Die Veranstaltung wird von SR 2 KulturRadio live übertragen. Im Anschluss sind die Gäste sehr herzlich zu einem kleinen Empfang eingeladen.

Kontakt:
Dr. Michael Jung
Geschäftsführer des Zentrums für Historische Europastudien im Saarland ZHEUS
Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 302-2440
E-Mail: zheus@uni-saarland.de


Mittwoch, 5. Juli:
Vortragsreihe „Datenschutzrecht in der Praxis“

„Datenleck (data breach) und Datentransfer in internationalen Unternehmensgruppen“
Dr. Fabian Niemann, Partner, Bird&Bird
Um 18.15 Uhr auf dem Saarbrücker Campus (Gebäude B 4 1, Hörsaal 0.05)


Der Vortrag widmet sich zwei aktuellen Themen des Datenschutzes in internationalen Konzernen: Zum einen beleuchtet der Referent Risiken und Konsequenzen, die durch das Hacken von Kundendaten (Data Breach) entstehen können und zeigt Reaktionsmöglichkeiten auf. Zum anderen beschäftigt er sich mit den Auswirkungen der Safe Harbor Entscheidung des EuGH auf den Datentransfer in die USA, der für viele Unternehmen von Bedeutung ist.

Dr. Fabian Niemann, Rechtsanwalt in den Bereichen Technologie, Urheberrecht und Datenschutz, ist Partner bei Bird & Bird, einer international renommierten Wirtschaftskanzlei mit weltweiten Mandaten und 28 Standorten in Europa, dem Nahen Osten und dem Asien-Pazifik-Raum.

www.rechtsinformatik.saarland

Link zum Veranstaltungsplakat.