Mittwoch, 13. Dezember 2017

Vortrag: "Das Schicksal römischer Adelssammlungen und die Provenienzforschung des Getty Research Institut (Los Angeles)

Öffentliche Ringvorlesung zur Provenienzforschung, um 18 Uhr in der Schlosskirche

„Herkunft ungewiss? – Kunstwerke und ihre Besitzergeschichte“ heißt die öffentliche Ringvorlesung zur Provenienzforschung, die das Institut für Kunstgeschichte der Saar-Uni und die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz veranstalten. Hochkarätige Gastreferenten sprechen an insgesamt acht Terminen mittwochs um 18 Uhr in der Schlosskirche Saarbrücken. Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

13. Dezember: Prof. Dr. Gabriele Clemens, Universität des Saarlandes: Das Schicksal römischer Adelssammlungen und die Provenienzforschung des Getty Research Institut (Los Angeles)

Nach wie vor ist die Herkunft vieler Werke, die auf dem internationalen Kunstmarkt gehandelt werden, unklar. Handelt es sich um NS-Raubkunst? Wem gehören heute die Kunstwerke, die in der Kolonialzeit aus den Kolonien entwendet wurden? Solchen Fragen geht eine Ringvorlesung des Instituts für Kunstgeschichte der Saar-Uni und der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz auf den Grund.

Alle Termine finden Sie hier.

Weitere Informationen: PD Dr. Salvatore Pisani
Institut für Kunstgeschichte
s.pisani@mx.uni-saarland.de 
Tel.: (0681) 302-3317
www.uni-saarland.de/institut/kunstgeschichte.html